Dieser Beitrag wird in den nächsten Tagen mit einem Video ergänzt.
Bildmaterial des Jubiläumsstücks ist noch nicht verfügbar, darum hier ein Bild der letztjährigen Produktion «Biografie: Ein Spiel». | © Kulisse Zug

Die Kulisse Zug | Tell im Keller

Publiziert am 12. Juni 2018

Die «Kulisse Zug» feiert 2018 ihr 50jähriges Jubiläum. Womit liesse sich das besser feiern als mit einem eigens hierfür geschriebenen Theaterstück.
Zusätzlich zu dem Theaterstück wird auch noch ein Film realisiert. Das Theaterstück wird 1968 spielen. Zum einen hat sich in diesem Jahr die Theatergruppe «Guthirt» den heutigen Namen «Die Kulisse Zug» gegeben. Zum anderen ist 1968 der Burgbachkeller eröffnet worden, indem auch dieses Stück spielen wird. Und nicht zuletzt wird im Jahr 2018 auch die 68er Bewegung das 50 Jahr-Jubiläum feiern.

Die Kulisse Zug | Burgbachkeller | «Tell im Keller» | Jubiläumsproduktion | 31. August 2018: Offizielle Eröffnungsfeier für das Bugbachkeller-Jubiläumsjahr (50 Jahre) | 1. September 2018: Öffentliche Eröffnungsfeier im BBK | 8. September 2018: Strassenfest beim Burgbachkeller. Verpflegungsstand der Kulisse | 20. Oktober bis 17. November 2018: Aufführungen

Die Story
Eine Theatergruppe plant zur Eröffnung des Burgbachkellers 1968 eine Premiere von Wilhelm Tell. Carl, der Darsteller des Wilhelm Tell ist aber im richtigen Leben alles andere als ein Freiheitskämpfer und versucht jede kritische Haltung des Ensembles im Ansatz zu unterbinden. Denn die Eröffnungs-Premiere vor Prominenz aus Politik und Wirtschaft soll reibungslos und zur allgemeinen Erbauung über die neuen Bühnen-Bretter gehen. Allerdings gibt es im Ensemble nicht nur «skandalöse» Liebschaften, sondern zum Teil auch noch sehr freie Ansichten über Gesellschaft und Moral. Trotz der Kämpfe im Ensemble, das in verschiedene Fraktionen gespalten ist, obschon Mitglieder das Ensemble verlassen müssen und entgegen aller Wiederstände kommt es dann doch noch zu einer Aufführung dieses Gründungsmythos der Schweiz. Die Premiere allerdings wird massiv gestört und endet in einem Desaster.

Thema
Die Jahre 1968 und folgende sind Jahre des Aufbruchs aus gesellschaftlicher Enge und Erstarrung. Vieles wurde plötzlich nicht mehr hingenommen, Protest gegen etablierte Formen und Haltungen wurde in kreativer, vielfältiger Weise durchgeführt. Dies war, wie vielleicht nie davor und danach mit grossen Hoffnungen auf Veränderung verbunden. Es schien für kurze Zeit alles möglich. In Zug, wie fast überall in der Provinz, gab es im Jahre 1968 keine grossen, bekannten Aktionen. Aber in Folge der 68er Zeit begann sich vieles zu verändern, auch durch hartnäckigen Wiederstand und vielfältigen Aktionen einzelner Personen. Die Bedingungen für den Aufbruch und die kreative Kraft von Aktionen nachzuzeichnen, ist für ein Theaterstück eine dramatisch und ästhetisch spannende Möglichkeit. Dabei geht es nicht um eine kritiklose Darstellung der 68er Bewegung, deren Naivität einerseits beachtlich war, und deren Radikalität zu den bekannten terroristischen Auswüchsen führte.

Konsum und Ausbeutung
Das Stück wird nicht allein historischen Bezüge aufzeigen. Viel Kritik der 68er Revoltierenden bezieht sich auch auf nach wie vor sehr aktuelle Themen. Die Kritik am ungezügeltem Konsum etwa, der Ausbeutung der Dritten Welt und auch die Situation von Mietern sind Inhalte von Protesten der damaligen Zeit. Und natürlich auch immer wieder das «Schweigen» und die «Gleichgültigkeit» der Mehrheit der Bevölkerung. Das Thema «Wiederstand» ist auch im Wilhelm Tell angelegt. In einem Stück zu Proben und Aufführung von «Wilhelm Tell» kann die kraftvolle Sprache von Schillers Stück immer wieder aufblitzen. Die Zuschauer sehen Darsteller, die in ihren eigenen Geschichten gefangen sind, und sich mit dem Aufstand in Schillers Drama befassen. Die Begebenheiten aus dem Gründungsmythos der Schweiz werden so immer wieder ironisch reflektiert.

Vorgehen
Die teilweise fiktive Geschichte in «Tell im Keller» spielt vor einem realen historischen Hintergrund. Detailliertes Wissen über reale Begebenheiten und gesellschaftliche Hintergründe sind den Machern dabei wichtig. Aus diesem Grund wurden und werden zahlreiche Zeitzeugen und Historiker mit Verbindung zu Zug interviewt. Auch in Archiven und Bibliotheken wird recherchiert. Dieses Detailwissen wird sich mit einer dramatischen fiktiven Geschichte verbinden, in der die politischen und privaten Spannungsfelder jener Zeit aufgezeigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Musical | Oper | Tanz

Ballett Zürich | Winterreise

Mit «Winterreise» choreografiert Ballettdirektor Christian Spuck sein fünftes abendfüllendes Ballett am Zürcher Opernhaus.
Mehr
Theater, Musical | Oper | Tanz

Theater Sarnen | Isabella, drei Karavellen und ein Scharlatan

Eine witzige Komödie über Macht und Utopien, ein bunter Bilderbogen mit Liedern und Musik.
Mehr
Theater

Theater Tuchlaube | Mein Blaues Herz

Maria Tănase, oft als Edith Piaf des Ostens bezeichnet, wurde als Volkssängerin berühmt und war die schillerndste Figur der rumänischen Popmusik.
Mehr
Theater, Comedy | Unterhaltung, Musical | Oper | Tanz

Circus Monti | Villa MontiMit Wettbewerb

Circuszauber mit amüsanten Geschichten und artistischen Höchstleistungen.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Theater am Hechtplatz | Casinotheater Winterthur | Die Exfreundinnen | Zum Fressen gern

Nomen est omen: Manchmal könnten sich die Exfreundinnen niedergaren und ins Pfefferland schicken, dann haben sie sich wieder zum Fressen gern.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Breakdance | World Finale 2018 in Zürich

Zum allerersten Mal in der Geschichte wurde das beste B-Girl der Welt gekürt: Ami aus Japan. Bei den Männern gewann das «Geburtstagskind».
Mehr
Theater-Szene, Festivals

Fanfaluca | 5. Jugend Theater Festival Schweiz | Workshops

Körperlichkeit im Theater: Im Fanfaluca setzten zahlreiche Theaterworkshops neue Impulse.
Mehr
Comedy | Unterhaltung, Festivals

Improvisationstheater Festival Zürich | Spunk 2018

«Spunk» zeigt dem Schweizer Publikum alljährlich was Improvisation im Theater alles sein kann.
Mehr
Theater, Kulturpolitik

Theater Aeternam | Fetter Vetter & Oma Hommage | Die Grosse Menschenschau

Zehn Menschen halten ihre Monologe im Klassenzimmer. Sprechende Exponate, mit grotesken und zynischen Diskursen zur Welt, wie sie ist und scheint.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Ohlala | Out of Control

Der erotische Zirkus von Grégory Knie wird in seiner achten Ausgabe interaktiv. Erstmalig wird das Publikum in die Show miteinbezogen.
Mehr
Theater

Theater Orchester Biel Solothurn | The Roommate

Eine Geschichte von Jen Silverman - über Freundschaft, Isolation und die zweite Chance, die eigentlich jeder verdient.
Mehr
Klassik | Jazz, Theater

Theater Marie | argovia philharmonic | Eroica

Musiktheatralische Inszenierung der 3. Sinfonie von Ludwig van Beethoven
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Gardi Hutter & Co | Theater am Hechtplatz | Gaia Gaudi

Die berühmteste Clownin der Schweiz spielt zusammen mit ihren beiden Kindern und ihrer Schwiegertochter ein Stück über die Vergänglichkeit.
Mehr
Musical | Oper | Tanz, Festivals

Kindertanzforum Zug | Young Dance Festival 2018

Das Festival bot während fünf Tagen Vorstellungen lokaler und internationaler Tanzcompanies, sowie Workshops und Vorträge an.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Theater Orchester Biel Solothurn | La CenerentolaMit Wettbewerb

Aschenputtel, aber statt Magie siegt der Charakter. Das TOBS eröffnet seine Opern-Saison mit Gioachino Rossinis Märchenadaption «La Cenerentola».
Mehr
Theater

Theater Orchester Biel Solothurn | Victor oder die Kinder an der Macht

Das Wunderkind Victor entlarvt die Fassade der erwachsenen Gesellschaft und erschüttert die gut geordnete bürgerliche Welt.
Mehr
Theater, Comedy | Unterhaltung

Theater Fleisch + Pappe | Unter Artgenossen

Hinter der Fassade geht es tierisch ab. «Unter Artgenossen» ist ein weiterer Geniestreich der «Meisterin des Puppenspiels» Kathrin Bosshard.
Mehr
Theater

Greuterhof Islikon | Am Hang

Die Theaterwerkstatt Gleis 5 aus Frauenfeld bringt Markus Werners Erfolgsroman auf die Openair-Bühne
Mehr
Theater-Szene, Theater

Theater Marie | Frau im Wald

Ein Ausnahmezustand, der mitten aus dem Alltag kracht – Ein mehrstimmiges Stück über den Zerfall, eines Individuums, einer Struktur, einer Geschichte.
Mehr
Theater-Szene, Theater

Theaterfestival | Jungspund

Ein neues Ostschweizer Theaterfestival mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche für's Theater zu begeistern.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

Tanztheater Baden & Simon Libsig | Café-Sätze - Geschichten vom Nebentisch

Eine unvorhergesehene Begegnung von sieben Menschen führt in einem Café zu einem Wendepunkt im Leben des Protagonisten. Voll Wahn, Wahrheit und Witz.
Mehr
Comedy | Unterhaltung

Andrew Bond | Miss Mallow - Die Drachen-Nanny

Ein mitreissendes Mitmach-Musical über Sieger und Verlierer, mit explodierender, drachenstarker Kraft von Farbe, Feuer und Fantasie.
Mehr
Musical | Oper | Tanz, Festivals

Kindertanzforum Zug | Young Dance Zug

Zeitgenössischer Tanz: Das Leben als Bewegung, in all seinen Facetten.
Mehr
Musical | Oper | Tanz

IntegrART | Symposium 2017: On Politics and Bodies

Wie politisch sind Theater- und Tanzperformances von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung, wenn sie ...
Mehr

CLICK Sonderausgabe

Diese 10 Kompnist*innen sollten Sie kennen.

Ausgabe ansehen

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Pinnwand

Kulturpreis 2018 des Kantons Schwyz | Auszeichnung für ...

Mehr

Auf Tour | Ikan Hyu

Mehr

Les Touristes | Forever Young

Mehr

Rolling Stone Park | Ein neues Festival für ...

Mehr

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we ...

Mehr

Rotpunktverlag | Vincenzo Todisco | Das Eidechsenkind

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr