Junges Schauspielhaus Zürich, Schiffbau | Jan Sobrie | Nachspielzeit

Publiziert am 01. Juni 2018

Ist es Spiel? Oder aber ein Blick mitten ins Leben? Ein Stück über die Einsamkeit des Kellners, mitten im Leben seiner Gäste.

Jan Sobrie greift in seinen Stücken brisante Fragen der Zeit auf, betrachtet sie aber immer aus überraschenden Perspektiven und bedient sich dabei oft fantastischer Elemente. Ein Markenzeichen seines Schreibens ist der Humor - mal bissig scharf, mal feinfühlig zart. In seinem aktuellen Stück «Nachspielzeit» geht es um die immer grösser werdende Einsamkeit - auch in der Schweiz.
Mehr lesen

Die Geschichte der anderen als Lebenselixier
«Ich schwebe zwischen den Korbstühlen hin und her wie ein Balletttänzer. Mit Blasen an den Füssen.» – Ein Kellner (Urs Bihler) kümmert sich um das Wohl seiner Gäste. Fast unsichtbar liest er ungeahnte Wünsche von Augen und Lippen ab, plant Aufmerksamkeiten und Annehmlichkeiten bis ins Detail. Die Geschichten der anderen sind sein Lebenselixier. Er liebt und leidet mit den Gästen und übernimmt manchmal sogar die Regie. Je tragischer dabei die Situation des Kellners wird, desto überschäumender, witziger, poetischer ist seine Fantasie. Und wir wissen bald nicht mehr ganz genau, ob das alles Spiel ist oder ob wir mitten ins Leben blicken. Dem Wechselspiel zwischen Fiktion und Realität in der Geschichte folgend, dient dem Jungen Schauspielhaus Zürich erstmals das Eingangsfoyer des Schiffbaus als Aufführungsort.

Minister der Einsamkeit
Einsamkeit spielt in einem Grossteil europäischer Länder eine grosse Rolle. Fühlten sich beispielsweise 2007 noch 30 Prozent der Schweizer Bevölkerung «manchmal bis sehr häufig» einsam, waren es 2012 schon 36,1 Prozent. Diese Entwicklung betrifft die junge Bevölkerung ebenso wie die Gruppe der Älteren. Einsamkeit am Arbeitsplatz wie auch Alterseinsamkeit sind Erscheinungen, die gesamtgesellschaftlich neue Herausforderungen stellen. Im Januar dieses Jahres ernannte zum Beispiel die britische Regierung einen Minister der Einsamkeit.

weniger lesen

«Nachspielzeit» | Regie Jan Sobrie | Junges Schauspielhaus Zürich, Schiffsbau, Foyer | 14. bis 30. Juni 2018 | Uraufführung, 12. Juni, 20.45h.

Wir erinnern | Werner Düggelin - arttv Dossier

Wir erinnern | Werner Düggelin | Schauspielhaus Zürich
Die Gerechten

Wir erinnern | Werner Düggelin | Theater Basel
Die kahle Sängerin

Wir erinnern | Werner Düggelin | Theater Basel
Für die Nacht

Wir erinnern | Werner Düggelin | Theater Basel I Die Unterrichtsstunde

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Leitungswechsel

    Ab Herbst 2022 werden neue Gesichter das Theater Marie und die seit 2013 existierende Junge Marie ...

  • Bühne

    Kaufleuten Zürich | Iris Berben & Anke Engelke

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

  • Bühne

    Theater Basel | Stück Labor

    Die Autorin und Schauspielerin Anne Haug erhält das Stipendium für das Stück Labor Basel, das ...

  • Bühne

    Theater Casino Zug | Katrin Kolo neue Intendantin

    Katrin Kolo heisst die Hoffnungsträgerin des Theater Casino Zug, die neue Intendantin stellt nun ...

  • Bühne

    Ferien zu Hause? Mit Theater für zu Hause! | Mit Theater für zu Hause!

    Zum Start der Sommerferien geht die neue Webseite www. theaterfuerzuhause.ch von Schweizer Tanz- ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

Wettbewerbe

55 Streaming-Gutscheine | Biopic | Judy

65 Tickets | Open-Air-Kino Xenix | Kino Xenix | Zürich

4 Multipässe | Fantoche | 18. Int. Festival für Animationsfilm | Baden

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

5x2 Tickets | Spielfilm | Berlin Alexanderplatz

5x2 Tickets | Spielfilm | Alice et le maire

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden