Player laden ...

Luzerner Theater | My Fair Lady

Publiziert am 02. Januar 2013

Spritzig, mit subtilem Augenzwinkern in Szene gesetzt und schlicht grossartig besetzt – das Luzerner Theater zieht alle spartenübergreifenden Register und zündet mit dieser Produktion von MY FAIR LADY ein vergnügliches Feuerwerk.
Mehr lesen

Kritik
Marie-Luise Dressen gelingt eine hinreissend burschikose Eliza, die sich am Ende auf die Emanzipation besinnt, das Schicksal (und die Liebe) selbstbewusst und hoch erhobenen Hauptes in die Hand, beziehungsweise in ihren Kussmund nimmt. In ihren Songs und den Ensemble-Szenen begeistert sie mit ihrem warmen, ungemein ausdrucksstarken Mezzosopran. Die an «Ich hätt’ getanzt heut Nacht» angehängte Vokalise ist vom Feinsten … Der Professor Higgins von Jörg Dathe zeichnet sich durch eine wunderbar sonor klingende Gesangsstimme aus. Er gestaltet den Schlussmonolog sehr intelligent, ist ein selbstverliebtes, arrogantes und (in empathischen Belangen) uneinsichtiges Ekel von Wissenschaftler. Ausführliche Kritik und Angaben zu Inhalt und Werk auf oper-aktuell
Für art-tv.ch und oper-aktuell: Kaspar Sannemann, 1. November 2012

Aufwendige Dreispartenproduktion
Nachdem die «West Side Story» in den letzten beiden Spielzeiten rund 16’000 Besucherinnen und Besucher ins Luzerner Theater lockte, steht nun mit Frederick Loewes «My Fair Lady» eine neue aufwendige Dreispartenproduktion auf dem Spielplan. Der Autor Alan Jay Lerner und der Komponist Frederick Loewe nutzten Anfang der 50er Jahre George Bernard Shaws 1912 veröffentlichtes brillantes Theaterstück «Pygmalion» als Grundlage für ein Musical und schufen so das bis dahin erfolgreichste Werk der Gattung.

Der schwere Weg
Eliza Doolittle, ein armes und einfaches Blumenmädchen, wird per Zufall zum Gegenstand männlichen Imponiergehabes: Der renommierte Sprachforscher Henry Higgins wettet mit seinem Kollegen Oberst Pickering darauf, die Unbekannte trotz aller Vulgarität nach nur sechs Monaten Unterricht beim nächsten Diplomatenball erfolgreich als Herzogin ausgeben zu können. Doch der Weg dahin ist schwerer als gedacht – für alle Beteiligten …

Schöpfer und Geschöpf
Der Autor Alan Jay Lerner blieb dem roten Faden der Vorlage von George Bernard Shaw – die wechselseitige Abhängigkeit von Schöpfer und Geschöpf – konsequent treu, bereicherte die Handlung aber mit ebenso zahlreichen wie bunten Nebenhandlungen, die auch den Einsatz von Chor und Tanz ermöglichen. Daneben sorgte er für brillante Dialoge und geistreiche Liedtexte, die der Komponist Frederick Loewe kongenial mit schmissiger, oft von Tanzrhythmen oder charakteristischen Gesten geprägter Musik vertonte.

weniger lesen

Luzerner Theater | My Fair Lady | Musical in zwei Akten von Frederick Loewe | Text von Alan Jay Lerner | Regie Ansgar Weigner | bis 4. Mai 2013

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    9. Murikultur Tage

    Die ganze Fülle von Murikultur an einem Wochenende. Vom 11. bis 14. September 2020 verwandelt sich ...

  • Bühne

    Theater Casino Zug | Katrin Kolo neue Intendantin

    Katrin Kolo heisst die Hoffnungsträgerin des Theater Casino Zug, die neue Intendantin stellt nun ...

  • Bühne

    Bühnen der Region Basel | Saisoneröffnung

    Die Bühnen Beider Basel laden zum Probesitzen mit Kuchen!

  • Bühne

    Ferien zu Hause? Mit Theater für zu Hause! | Mit Theater für zu Hause!

    Zum Start der Sommerferien geht die neue Webseite www. theaterfuerzuhause.ch von Schweizer Tanz- ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/08
CLICK 2020/07
CLICK 2020/06

Wettbewerbe

100 Tickets | 22. Art International Zurich | Puls 5 - Giessereihallen | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | La bonne épouse

5x2 Tickets | Spielfilm | Qi qiu – Balloon

3 DVD's | Dok-Film | Architektur der Unendlichkeit

5x2 Tickets | Dok-Film | The Wall of Shadows

5x2 Tickets | Spielfilm | Persian Lessons

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden