Das Opernhaus Zürich zeigt sich solidarisch mit der Ukraine.

Opernhaus Zürich | Spendenkonzert für die Ukraine

Publiziert am 04. März 2022

In Europa herrscht Krieg. In dieser finsteren Zeit muss Musik Hoffnung geben und ein Zeichen des Friedens sein.

Das Opernhaus Zürich leistet einen aktiven Beitrag für die betroffenen Menschen in der kriegsgebeutelten Ukraine und veranstaltet ein Spendenkonzert. Als Spender:in erhalten Sie zum Dank für Ihren Beitrag ein Konzertticket. Die Spendenhöhe ist in den Stufen 50, 100, 200, 500 und 1‘000 Franken, abhängig von Ihren finanziellen Möglichkeiten, individuell wählbar. Das ganze Geld kommt der Hilfsorganisation «Schweizerisches Rotes Kreuz» zugute.
Mehr lesen

Ein leuchtendes Gebet
Als Zeichen der Verbundenheit mit der Ukraine werden ukrainische wie auch russische Künstler:innen des Opernhauses gemeinsam mit internationalen Solisten:innen wie Thomas Hampson, Benjamin Bernheim, Rebeca Olvera, Lawrence Brownlee, George Petean und vielen weiteren Künstler:innen zusammen mit Mitgliedern des Internationalen Opernstudios Arien und Lieder präsentieren. Alle Mitwirkenden haben spontan zugesagt und verzichten selbstverständlich auf ihre Gage. Das Orchestra La Scintilla spielt Yuri Shevchenkos Bearbeitung der ukrainischen Nationalhymne «Wir sind». Das Stück entstand 2014, in einer kalten Winternacht, verbracht auf dem Maidanplatz in Kiew. «Es soll als ein ruhiges und leuchtendes Gebet für die Ukraine und die ganze Welt erklingen» (Yuri Shevchenko). Der Chor der Oper Zürich wird mit dem Flüchtlingschor «Patria oppressa» aus der Verdi-Oper «Macbeth» und ukrainischen Volksliedern einen Beitrag zum Spendenkonzert leisten. Auch das Ballett Zürich gestaltet einen Programmpunkt.

weniger lesen

Opernhaus Zürich | Spendenkonzert für die Ukraine | Freitag, 11. März, 19 Uhr | diverse Künstler:innen

arttv Dossiers - Bühne

Theater Marie

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Barbara Frey erhält den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring 2022

  • Bühne

    Theater Marie | Die Neuen

    Wer sind sie, die Neuen am Theater Marie? In einem Newsletter Anfang September haben sie sich vorgestellt

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden