Player laden ...

Splätterlitheater + Matto Kämpf | Schlachthuus Südpol

Publiziert am 05. Dezember 2013

Das Splätterlitheater aus Luzern liebt das Spiel mit Horror und Kunstblut. Auch Schlachthuus Südpol, ihre fünfte abendfüllende Produktion, ist ein Kasperlitheater der anarchistischen Art. Geschrieben wurde der Stücktext vom Berner Autor Matto Kämpf.
Mehr lesen

Das Chaschperlitheater mit Horror und viel Blut
Seit acht Jahren treibt das Luzerner Splätterlitheater sein Unwesen und hat in der Schweiz und im nahen Ausland für ausverkaufte Häuser und mit Kunstblut «verschönerte» Hemden gesorgt. Splätterlitheater, das sind Nina Steinemann, Patric Gehrig und Jürg Plüss. Sie sind verantwortlich für Spiel, Puppenbau und Bühnenbild. Zum ersten Mal hat das Splätterlitheater die Verantwortung für den Stücktext in die Hände eines Autors gelegt und den Berner Matto Kämpf damit beauftragt. Im Stück «Schlachthuus Südpol» hat sich das Splätterlitheater aus dem Rahmen der klassischen Chaschperlitheater-Bühne befreit: Die Spieler treten hinter Ihren Figuren hervor und werden zu gleichberechtigten Partnern.

Schlachthuus Südpol
Vier äusserst unterschiedliche Expeditionen tragen ein Wettrennen zum Südpol aus. In den Booten befinden sich: Der deutsche Biologe Helly Hansen, der die dortige Fauna und Flora erforschen und schützen will. Der englische Lord Sandwich mit seiner Magd Kennedy, welche die zivilisatorische Überlegenheit Britanniens an den Südpol tragen wollen. Die Nihilistin Prinzessin Nütelinüt und ihr Seelenfreund Röbi Schmid, die sich am Südpol, wo es vermutlich rein gar nichts gibt, in Nichts auflösen wollen. Und die beiden Extremsportler Grind und Köbi Wolfshut, welche die maximale Challenge suchen. Alle wollen die ersten sein. Es sind aber noch andere Exponenten in der Region zugange: Der Eisbär Lars, das Seeungeheuer Hugo mit seiner Meta-Ebene, ein Hai mit Pinocchios Vater Gepetto im Bauch und ein Floss mit Kiffern, die total vom Kurs abgekommen sind… Seid Ihr alle da?

weniger lesen

Splätterlitheater + Matto Kämpf I 16. November 2013: Sedel Luzern | 29. & 30 November 2013: Triebwerk Arbon | 06. Dezember 2013: Theater Uri Altdorf

Weitere Gastspiele für 2014 sind in Planung! (siehe Homepage)

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/06
CLICK 2022/art/02

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden