Player laden ...

Stadttheater Bern | Ein Winternachtstraum

Publiziert am 04. November 2011

Das Berner Ballett präsentiert eine einfallsreiche Interpretation von Shakespeare’s Sommernachtstraum. Nebst der klassischen Musik von Felix Mendelssohn wird ein eigens komponiertes Werk für Plattenspieler und Orchester von Gabriel Prokofiev aufgeführt.
Mehr lesen

Rummelplatz als Liebesmetapher
Auf der Bühne entfaltet sich die bekannte Shakespeare-Komödie um die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Das Flattern im Bauch, das diese bei uns verursachen kann, liess Cathy Marston an das Gefühl denken, das man manchmal auf einem Karussell oder einer Achterbahn verspürt. Daher entschloss sie sich, die Szenerie ihrer neuen Choreographie kurzerhand auf einen stillgelegten Rummelplatz zu verlegen. Stilistisch durchmischt die Choreographin zeitgenössisches Ballet mit Elementen, die ganz anderen Tanzsprachen entstammen, bis hin zum Hip-Hop. Für jede einzelne Figur des Stückes erfindet sie eine eigene Ausdrucksweise. Die Tänzerinnen und Tänzer zeigen sich mal von der lyrischen Seite, mal beweisen sie komisches Talent, um im nächsten Moment wieder virtuos über die Bühne zu fegen.

Zwei musikalische Welten
Aus dem Orchestergraben ertönt zum einen die «Sommernachtstraum»-Musik von Mendelssohn-Bartholdy. Ergänzt wird sie durch die betont rhythmische Musik von Gabriel Prokofiev. Der Enkel des bekannten Ballettkomponisten Sergei Prokofiev («Romeo und Julia») schreibt ganz neuzeitige Partituren. Sein bereits existierendes «Concerto for Turntables and Orchestra» ist auch in Bern zu hören. Ausserdem hat er speziell für diesen Ballettabend neue Musik komponiert, die vom Berner Symphonieorchester uraufgeführt wird.

weniger lesen

Ein Winternachtstraum | Stadttheater Bern | Choreopgraphie: Cathy Marston | Musik: Gabriel Prokofiev, Felix Mendelssohn Bartholdy | Musikalische Leitung: Dorian Keilhack | Premiere: 03. November 2011 | Weitere Vorstellungen bis 31. Januar 2012

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Neue Leitung

    Andrea Brunner, Manuel Bürgin, Martina Clavadetscher, Julia Haenni und Maria Ursprung prägen die ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden