Player laden ...

Tanz der Vampire | Theater St.Gallen

Publiziert am 28. Februar 2017

Mit einem neuen Konzept überführt Regisseur Ulrich Wiggers das Musical in die Gegenwart. So wie Roman Polanski mit «Tanz der Vampire» 1967 das Grusel-Genre im Film ironisch kommentiert hatte.

Theater St.Gallen | Tanz der Vampire | Musical von Michael Kunze und Jim Steinman | Mit: Thomas Borchert, Mercedesz Csampai, Tobias Bieri, Sebastian Brandmeir | Premiere: 18. Februar 2017 | Weitere Aufführungen bis 26. Mai 2017

Paraderollen
Thomas Borchert, dem St.Galler Publikum bereits aus den Musicals «Der Graf von Monte Christo», «Rebecca» und «Moses – Die zehn Gebote» bekannt, ist in seiner Paraderolle als Graf von Krolock zu erleben. Die Rolle der schönen Sarah verkörpert Mercedesz Csampai, der ungarisch-schwedische Musicalstar. Csampai gab am Theater des Westens in Berlin in dieser Rolle ihr Deutschland-Debüt. Der Schweizer Tobias Bieri geht als Student Alfred gemeinsam mit Sebastian Brandmeir als Professor Abronsius erstmals auf die abenteuerliche Vampir-Forschungsreise.

Inhaltlicher Abriss
Professor Abronsius und sein Assistent Alfred begeben sich im kalten Transsilvanien auf Vampir-Jagd. Doch nachdem sie im nächstgelegenen Gasthaus die ersten Hinweise gefunden haben, werden sie bald selbst zur Beute des Vampir-Grafen Krolock. Dieser hat nämlich ein Auge auf Sarah, die schöne Tochter des Wirts, geworfen. Doch Alfred, der ebenfalls in Sarah verliebt ist, wittert die Gefahr. Musikalische Selbstzitate wie Bonnie Tylers «Total Eclipse of the Heart» oder «Seize the Night» von Meat Loaf bilden unter anderem die Grundlage der Musik von Jim Steinman. Das Theater St.Gallen realisiert als erstes deutschsprachiges Theater eine Neuinszenierung des Kult-Musicals «Tanz der Vampire».

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Klassik | Jazz, Musical | Oper | Tanz, Festivals

Bregenzer Festspiele | Seebühne | Carmen

Georges Bizets mitreissende Musik mit ihren spanisch anmutenden Klängen kehrt an den Bodensee zurück.
Mehr
Theater

See-Burgtheater Kreuzlingen | Kasimir und Karoline

Und die Liebe höret nimmer auf! Wunderbare Inszenierung eines Klassikers, ein Theatererlebins erster Güte.
Mehr
Theater

Theaterwerkstatt Gleis 5 - Greuterhof Islikon | Der Schwarze Kuss

Kammertheater unter freiem Himmel
Mehr
Kulturgeschichte, Theater, Projekte

Theater Konstanz | Freilichtspetakel | Wilhelm Tell

Schweiz 1307: Drakonische Strafen, Zwangsarbeit und sexuelle Übergriffe gehören zur Tagesordnung. Tell schafft Abhilfe!
Mehr

Anzeige

Kulturgeschichte, Theater

Freilichtspiele Andermatt | Göschenen am Meer

Per Schiff von Zürich über die Alpen ans Mittelmeer! Dieser wahnwitzige Plan wurde verworfen. Ein Freilichttheater erzählt davon.
Mehr
Theater

Göschenen am Meer | Spielszenen

Grossartige Szenerie, leidenschaftliche Spieler, eine verrückte Geschichte: Ausschnitte aus dem Freilichtspektakel: «Göschenen am Meer»
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Skandal-Spielfilm | «Rester vertical»

Mehr

Fantoche 15. Internationales Festival für Animationsfilm | ...

Mehr

100 Jahre Kunstfreunde Zürich | Neue Leitung, neue Werke

Mehr

Tellspiele Altdorf | SWISS zeigt Theater im Bordprogramm

Mehr

Seebühne Walenstadt | Saturday Night Fever

Mehr

Zurich Film Festival | Treatment Award

Mehr