Player laden ...

Theater Basel I Don Karlos

Publiziert am 27. September 2012

"Ich glaube, dass man durch diesen Abend den Mut bekommt, oder den Glauben daran, dass man selbst die Welt verändern kann." Das sagt Judith Stössenreuter. Sie spielt in «Don Karlos» die Königin Elisabeth und das mit Bravour.
Mehr lesen

Zum Stück
Don Karlos liebt die Königin von Spanien – er war ihr versprochen, doch sein Vater, König Philipp, hat sie selbst geheiratet und ihm zur Mutter gemacht. Doch Karlos’ Leidenschaft lässt sich nicht schmälern, sein Tagesgeschäft ist die unerfüllte Liebe. Ihm zur Seite steht der Marquis von Posa, ein Freigeist, der nicht «Fürstendiener» sein kann, dem «das Jahrhundert für sein Ideal nicht reif» ist. Gedankenfreiheit ist es, was er fordert – in der Liebe und in der Politik. Die rebellierenden Protestanten in Flandern sind für Posa ein Zeichen der Veränderung. Den zukünftigen König von Spanien, Don Karlos, hofft er auf die neuen Zeiten einstellen zu können. Doch noch regieren die alten Herrscher; König Philipp wird beraten von machthungrigen und kirchentreuen Despoten: Herzog von Alba sieht seine Macht durch das neue Denken gefährdet und zieht seine Fäden im Verborgenen …

Individuelle Widerstände
Occupy, ACTA oder Arabischer Frühling – die Zeit der individuellen Widerstände ist da. Freiheit heisst nicht mehr länger liberale Marktwirtschaft und Privatisierung; Freiheit ist wieder eine ethische Grösse. Simon Solberg überführt «Don Karlos» in die Welt des erneuten Aufbruchs, auf den Weg in «sanftere Jahrhunderte, in denen die Notwendigkeit menschlich sein wird». Denn «keine Zeit und keine Macht ist imstande, den Wunsch nach Freiheit zu unterdrücken». (Niccolò Machiavelli)

weniger lesen

Don Karlos ein Schauspiel von Friedrich Schiller – Regie: Simon Solberg – Theater Basel – 21. Sept. 2012 – 27. Okt. 2012

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Tanzszene Schweiz

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/05

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden