Player laden ...

Theater Neumarkt | Die Zürcher Prozesse

Publiziert am 09. Mai 2013

An der Zeitschrift DIE WELTWOCHE scheiden sich die Geister. Jetzt wurde ihr im Theater Neumarkt der Prozess gemacht. Das Urteil ist gefällt!
Mehr lesen

Die Weltwoche auf der Anklagebank
Die Weltwoche: Seit 80 Jahren ist sie aus dem Schweizer Journalismus nicht mehr wegzudenken. Einst eine brillante Wochenzeitung mit internationaler Ausstrahlung, ist sie heute – seit Roger Köppel das Blatt 2001 neu ausgerichtet hat – für die einen die letzte Bastion gegen den linken Mainstream, für die anderen ein verfassungsfeindliches Hetzblatt und verkapptes Parteiorgan der SVP, das man vernünftigerweise mit Nichtbeachtung strafen sollte.
Milo Rau macht nun der Weltwoche auf der Theaterbühne den Prozess. Nach den «Moskauer Prozessen» sind die «Zürcher Prozesse» das zweite an einen Gerichtsprozess angelegte Diskussions-Format des Schweizer Regisseurs. Theater und Gericht stellen als kathartische Medien die Frage nach der Funktion von Journalismus in einer modernen westeuropäischen Gesellschaft. Es steht Grundrecht gegen Grundrecht, die Pressefreiheit gegen den Schutz von Minderheiten in einem freiheitlichen Staat wie der Schweiz. Vor einer repräsentativ ausgewählten Jury verhören echte Anwälte echte Zeugen und Experten, im Rückgriff auf reale Straftatbestände der Schweizer Rechtsordnung.

Prozess mit offenem Ausgang
«Die Zürcher Prozesse» nehmen die Debatte um die umstrittenste Zeitschrift der Schweizer Pressegeschichte zum Anlass, die Akteurinnen und Akteure einer Gesellschaft im Umbruch auf die Bühne zu bringen – ein Pandämonium der Meinungen, eine Comédie Humaine der Schweiz, ein Rückblick auf zwei Jahrzehnte politischer und gesellschaftlicher Auseinander-setzungen. Ein Prozess mit offenem Ausgang, durchgeführt mit der Unmittelbarkeit von Geschworenengerichten und dem Pathos amerikanischer Gerichtsfilme.

IIPM
Das International Institute of Political Murder wurde vom Regisseur und Autor Milo Rau im Jahr 2007 mit Sitz in der Schweiz und in Deutschland gegründet zur Produktion und internationalen Verwertung seiner Theaterinszenierungen, Aktionen und Filme. Die bisherigen Produktionen des IIPM waren an zahlreichen Theatern in Deutschland, Belgien, Frankreich, der Schweiz, in Afrika, Österreich, den USA und Rumänien zu sehen und stiessen international auf grosse Resonanz, stehen sie doch für eine neue, dokumentarisch und ästhetisch verdichtete Form politischer Kunst.

weniger lesen

Die Zürcher Prozesse fanden vom 3. bis 5. Mai 2013 im Theater Neumarkt in Zürich statt.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Tanzszene Schweiz

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Neue Leitung

    Andrea Brunner, Manuel Bürgin, Martina Clavadetscher, Julia Haenni und Maria Ursprung prägen die ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden