Player laden ...

Theater Orchester Biel Solothurn | Onkel Wanja

Publiziert am 22. November 2016

«Onkel Wanja» ist ein wunderbar wehmütiges, traurig-komisches Drama des Alltags. Das Stück erzählt von Sehnsucht und Enttäuschung, von Lebenslügen und unerfüllter Liebe.

Theater Orchester Biel Solothurn | Onkel Wanja | Von Anton Tschechow | Inszenierung: Katharina Rupp | Premiere Solothurn: 15. November 2016 | Premiere Biel: 29. November 2016 | Weitere Vorstellungen bis 07. Januar 2017 | Auswärtige Vorstellungen im Casino Theater Burgdorf und im Stadttheater Schaffhausen siehe Website.

Szenen auf dem Lande
Der emeritierte Professor Serebrjakow reist mit seiner jungen Frau Elena in die russische Provinz, wo er auf dem Gut seiner verstorbenen ersten Frau den verdienten Ruhestand verbringen will. Seine Tochter Sonja und ihr Onkel Wanja verwalten den Betrieb seit einer gefühlten Ewigkeit, wobei sie den hart erwirtschafteten Erlös stets dem Professor zukommen liessen – war dieser doch eine Berühmtheit, der Stolz der ganzen Familie. Doch nun, da alle auf dem Gut vereint sind, beginnt dieses Bild allmählich zu bröckeln. Enttäuscht muss Wanja feststellen, dass er einem Trugbild verfallen ist, dass er sich all die Jahre für einen eitlen Blender abgerackert hat. Wanja fühlt sich um seine Arbeit betrogen, ja um sein Leben. Zu allem Übel verliebt er sich auch noch unglücklich in die schöne Elena. Auch den Landarzt und Umweltschützer Astrow lässt die Professorengattin nicht ganz kalt, dabei hat der enttäuschte Idealist doch längst mit der Liebe und dem Leben abgeschlossen. Sonja wiederum ist seit Jahren in Astrow verliebt und wartet verzweifelt darauf, von ihm bemerkt zu werden. Sie alle begehren ins Leere und taumeln traumwandlerisch zwischen Erwartung und Wirklichkeit.

Über Tschechow
Der bedeutende russische Schriftsteller Anton Tschechow (1860–1904) gilt als Wegbereiter der Moderne. Mit diagnostischem Scharfblick und viel Mitgefühl analysierte er den Lauf der Zeit, blickte tief in die Seele seiner Mitmenschen und zeigte ihren täglichen Kampf gegen die Leere, ihr vergebliches Streben nach Sinn und Schönheit. «Eine Krise kann jeder Idiot erleben, aber was uns auslaugt, das ist der Alltag» – so der grosse Realist, der dennoch die Hoffnung nie aufgab.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Theater-Szene, Theater, Festivals

4. Jugend Theater Festival Schweiz 2017

Sie sind jung, spielen Theater, zeigen Gefühle und hängen nicht einfach nur vor dem Computer: Die Gewinner des Jugend Theater Festivals Schweiz
Mehr
Kulturgeschichte, Theater, Projekte

Theater Konstanz | Freilichtspetakel | Wilhelm Tell

Schweiz 1307: Drakonische Strafen, Zwangsarbeit und sexuelle Übergriffe gehören zur Tagesordnung. Tell schafft Abhilfe!
Mehr
Theater

Winterthur Industriepark | Karl's kühne Gassenschau | SEKTOR1Mit Wettbewerb

Der Kampf gegen den Müll aus dem Orbit geht weiter. Karl's kühne Gassenschau ist mit SEKTOR1 zurück. Wilder und vermüllter als zuvor.
Mehr
Theater-Szene, Festivals, Projekte

FAHR.WERK.ö! | Jugendliche erleben Theater

Die Theaterpädagogen von FAHR.WERK.ö! glauben daran: In jedem Kind steckt ein Schauspieler. Beweis liefert nächstens ein Projekt in Zürich.
Mehr

Anzeige

Kulturgeschichte, Theater, Comedy | Unterhaltung

Freilichtspiele Andermatt | Göschenen am Meer

Per Schiff von Zürich über die Alpen ans Mittelmeer! Dieser wahnwitzige Plan wurde verworfen. Ein Freilichttheater erzählt davon.
Mehr
Theater

Freilichtspiele Luzern | «Stadt der Vögel» | Die Sehnsucht nach einem glücklichen Ort

30 Vögel flattern über die Luzerner Halbinsel. Keine richtigen Vögel zwar, aber dafür Menschen in ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

600 Jahre Niklaus von Flühe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr

Jungendtheater Willisau | «Aus I dem I Takt»

Mehr

Kunstbiennale Venedig 2017 | Schweizer Pavillon | Philipp ...

Mehr

Neubad Luzern | Temporär | Forum Zwischennutzung

Mehr

Photobastei Zürich | Wir haben keine Zeit

Mehr

Festival da Jazz St. Moritz 2017 | Herbie Hancock

Mehr