Player laden ...

ultra & Ensemble Flashback | Stück für die Schwerkraft

Publiziert am 18. Juni 2021

Eine kontemplative und minimalistische Zeit-Raum-Inszenierung lädt ein, in Berührung zu kommen mit dem, worauf wir gründen, woran wir hängen.

Würde uns die Erde nicht halten, flögen wir davon. Dieser Verbundenheit widmet das Kollektiv «ultra» ein Stück über das Fallen und das Schwere, über die Schönheit des Fliegens, die Leichtigkeit des Sich-Lösens. Die Existenzialisten haben davon gesprochen, der Mensch sei in die Welt geworfen. Wenn er geworfen ist, dann ist er auch gefallen. Darin besteht seine Freiheit. Das Werk ist eine Verbeugung vor der Gravitation und dem Schweren und gleichzeitig feiert es das Leichtsein, den Leichtsinn.
Mehr lesen

Konzeption und Realisation sind von Mirjam Berger, Martin Bieri, Orpheo Carcano, José-Miguel Fernandez, Thomas Köppel, Nina Langensand und Alexander Vert.

Geworfen und Gefallen
Das Stück findet auf einer optisch reduzierten Bühne statt. In einem dunklen Raum schafft es eine visuelle Konzentration, die derjenigen in Planetarien gleicht. Von den Planetarien schaut es sich die immersive Kraft ab, die das Eintauchen in eine Stimmung und einen optischen Eindruck erlaubt. Es holt Naturphänomene auf die Bühne, Kräfte, die wir nicht unter Kontrolle haben. Es lässt sie walten und gibt ihnen doch einen Rahmen. Es stellt sie aus, es spielt mit ihnen – als Nächstes mit der Schwerkraft. Insofern ist auch das Stück eine Metapher für den Tod, als Bild ein Memento mori, als Musik ein Requiem. Was fällt, zerschellt. Was nicht zerschellt, wird begraben unter dem nächsten, das fällt. Von der Schönheit des Fliegens war schon die Rede, des Abhebens, von der Leichtigkeit des Sich-Lösens. Fallen bedeutet aber eben auch, seinen Platz zu finden, die Anziehungskraft des Orts zu spüren, an den wir hingehen, wenn wir nicht mehr sind.

weniger lesen

Stück für die Schwerkraft | ultra & Ensemble Flashback | Südpol Luzern

Weitere Aufführungen
Tojo Theater (Reitschule) Bern | 5. bis 8. Oktober 2022

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Bühne

Residenzzentrum tanz+ | OPEN

Tanzszene Schweiz

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Theater Marie | Neue Leitung

    Andrea Brunner, Manuel Bürgin, Martina Clavadetscher, Julia Haenni und Maria Ursprung prägen die ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/04
CLICK 2021/cinema/05
CLICK 2021/art/04

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden