Bühne/TheaterTanzMusicalOperComedyUnterhaltung

Player laden ...

Volksbühne Basel | Selam Habibi

Publiziert am 11. September 2013

Romeo und Julia transkulturell! Die Volksbühne Basel erzählt die grosse Liebesgeschichte von Shakespeare im Brennpunkt verschiedener Kulturen gekonnt und mit viel Authentizität.
Mehr lesen
Selam Habibi

Transkutureller Shakespeare
«Selam Habibi» – die erste grosse Produktion der neu gegründeten Volksbühne Basel – erzählt die Geschichte von Romeo und Julia im Kontext der Vielfalt der heutigen städtischen Bevölkerung, in der ein grosser Teil der Menschen in mehreren Kulturen und unterschiedlichsten Lebensmodellen zuhause ist. Mit Shakespeares Witz und Humor, Szenen aus dem transkulturellen Alltag, mit streitbarem Spiel und Shakespeares Sprache begeben sich kurdische, marokkanische, türkische, polnische, persische, albanische, deutsche, bosnische, Kameruner, palästinensische, armenische und Schweizer SchauspielerInnen, Jugendliche, Musiker und zwei Omas auf die Spurensuche entlang der Bruchlinien, der Konflikte und der Fülle, welche die Begegnung höchst unterschiedlicher Menschen und Lebensweisen bietet.

Kulturkrieg?
Hier stehen sich nicht zwei verfeindete Familien gegenüber, auch nicht voneinander abgegrenzte homogene Kulturen, aus deren Aufeinandertreffen die theatralen Konflikte entstehen, sondern höchst unterschiedliche Menschen, transkulturell und translokal in ihrer Verwirrung, in der Suche nach Zugehörigkeit, Verbindlichkeit und Freundschaft, im Ausbruch aus Zwängen und der Suche nach dem richtigen Mass an Freiheit. Sie finden zueinander, geraten in fatale Konflikte, missverstehen sich, helfen sich, verzweifeln, sind egoistisch, lieben sich und suchen ihren eigenen Weg. Und jeder hätte sich an mindestens einer Stelle anders entscheiden können. Mit «Selam Habibi» schafft die Volksbühne Basel einen temporären Ort der Begegnung und kulturellen Auseinandersetzung mitten in Basel.

weniger lesen

Eine Produktion der Volksbühne Basel und Heimathafen Neukölln | Inszenierung: Anina Jendreyko | Schalandersaal, Restaurant Altes Warteck Basel | Premiere: 6. März 2013 | Weitere Vorstellungen bis 27. September 2013, 19.30 Uhr

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Bühne

    Konzerte und Gespräche live aus dem Kulturhaus – das ist Lovestream.

  • Bühne

    Aarauer Theatervereine schliessen sich zur Bühne Aarau zusammen.

  • Bühne

    Iris Berben & Anke Engelke: Die erste Show war in drei Stunden ausverkauft.

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

Wettbewerbe

3 DVDs | Dok-Film | Above and Below

4 DVD's | Spielfilm | Moskau Einfach!

4 Bücher | Paradies möcht ich nicht | Eric Bergkraut | Limmat Verlag

4 Bücher | Laura Vogt | Was uns betrifft | Zytglogge Verlag

3 Bücher | Benzin aus Luft | Christoph Keller | Rotpunktverlag

3 DVDs | Biobic | Yuli

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden