Player laden ...

4. ZFF | Die Gewinner

Publiziert am 26. September 2008

Das Flüchtlingsdrama "For a Moment, Freedom" von Arash T. Riahi erhielt am 4. ZFF das Goldene Auge für den besten Debütspielfilm. art-tv.ch traf einen sichtlich gut gelaunten Regisseur und den Hauptdarsteller des Films zum Interview.
Mehr lesen

Die diesjährige Jury hat sich für drei aussergewöhnliche Nachwuchsfilme entschieden. Als Bester Spielfilm wurde die schweizerische Koproduktion “Tulipan” von Sergey Dvortsevoy ausgezeichnet, das Flüchtlingsdrama “For a Moment, Freedom” von Arash T. Riahi erhielt das Goldene Auge für den Besten Debütspielfilm und “Blind Loves” des slowakischen Regisseurs Juraj Lehotský gewann in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Das Publikum wählte “The World is big and Salvation Lurks around the Corner” von Stephan Komanderev zu seinem Lieblingsfilm und das Filmmagazin Variety vergab den Variety-Award an “Moscow, Belgium” des belgischen Regisseurs Christophe van Rompaey.
Das Zurich Film Festival hatte im Rahmen der Preisverleihung die Ehre, den Oscar®-Preisträger und Kultregisseur Costa-Gavras mit dem „A Tribute to“-Preis für sein Lebenswerk auszuzeichnen. Er nahm das Goldene Auge unter Standing Ovations entgegen. „Es ist mir eine Ehre und eine grosse Freude, dass ein Kino-Altmeister wie ich von einem so jungen Festival wie dem Zurich Film Festival geehrt zu werden. Ich komme gerne wieder nach Zürich.“

Das Festival konnte in seinem vierten Jahr mit 36`000 Besuchern ein Drittel mehr als im Vorjahr anziehen. Über 160 Filmvorstellungen liefen in den Kinos corso und Arthouse Le Paris.

>> Mehr Videoberichte über das 4. ZFF auf der art-tv Sonderseite

weniger lesen

Das 4. Zurich Film Festival endete am 5. Oktober 2008

arttv Dossiers

Free Streaming | Schweizer Film

Schweizer Filmschaffen Aktuell

Zurich Film Festival

arttv film en français

Kulturnachrichten

  • Film

    Filmfestival Venedig 2022 - Goldener Löwe & Preis der Jury

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden