Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Actionkino | Eagle Eye

Publiziert am 01. Oktober 2008

Popcorn-Movie in Reinkultur für ein klar definiertes Zielpublikum: Ein gut gemachter High-Tech-Action-Reisser mit dem Shooting-Star Shia LaBeouf (“Disturbia”). Mehr lesen

Synopsis: Jerry (Shia LaBeouf) hat einen einfältigen Job in einem Kopiergeschäft. Überraschend stirbt sein Zwillingsbruder. Kurz darauf passieren mysteriöse Ereignisse. Auf einmal hat er eine Riesensumme Geld auf seinem Konto. Nachdem er ein unübersehbares Lager von Hightech-Waffen in seine einfache Absteige angeliefert bekommt, beginnt für ihn eine ganz neues, ungewolltes Leben. Ein FBI-Sonderkommando stürmt sein Appartement, eine fremde Frauenstimme gibt ihm über sein Handy obskure Befehle und eine junge Mutter (Michelle Monaghan,”Kiss, Kiss, Bang, Bang”), deren Sohn gekidnappt wurde, gesellt sich zu ihm. Eine unglaubliche Hetzjagd auf beide beginnt. Bald wissen sie warum: Sie werden als Terroristen und Landesverräter verdächtigt …

Kritik: Regisseur D.J. Caruso hat schon mit “Taking Lives” und “Disturbia” seine Vorliebe für Hightech-Brimborium und schnelle Action bewiesen. Steven Spielberg, der den Kracher produziert hat, setzte mit Sicherheit schon bessere SciFi-Ideen um, auch wenn sie ähnlich gelagert waren wie “Eagle Eye”. Der leider gänzlich unterschätzte “Minority Report” ist ein gutes Beispiel dafür. Nicht ganz überzeugend als Actionstar ist in “Eagle Eye” auch der junge Shooting-Star LaBeouf (“Transformers 1”, demnächst in der ersten Fortsetztung, “Indiana Jones 4”, “Distrurbia”). Was erwartet also den Fan, das Zielpublikum, die Boys von 16 – 26 Jahren? Ein rasant inszenierter High-Tech-SciFi-Verschwörungsthriller, leidlich spannend, mit einem komplizierten Plot, der zudem allzuviele Löcher aufweist! Das Zielgruppenpublikum wird es wohl kaum stören. Immerhin ist “Eagle Eye” momentan in der USA Filmhit Nummer 1.

Benny Furth

weniger lesen

Eagle Eye / Hightech-SciFi-Thriller / Regie: D.J. Caruso / 112 Minuten / USA 2008 / mit: Shia LaBeouf, Michelle Monaghan, Billy Bob Thornton u.a. / Verleih: Universal Pictures International / Kinostart Deutschschweiz: 2. Oktober 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | Mare

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden