Player laden ...

Kino-Tipp | Careless Crime

Publiziert am 11. Juni 2021

Ein Film über das Phänomen Kino.

Shahram Mokri fasziniert es, mit der Sprache des Films zu spielen: Was wäre, wenn? Seine Filme sind immer auch ein Konjunktiv. Das war bei «Fish&Cat» (2013) so, bei dem er vor Augen führte, dass man einen ganzen Spielfilm in einer einzigen Einstellung erzählen und trotzdem die Zeitachse verlassen kann. Für «Careless Crime» hat er das Kino als realen Raum der Vorführung und das Kino als Erzählraum der Verführung ins Zentrum von Betrachtung und Handlung gestellt: Wir sind alle Gefangene im Kino.
Mehr lesen

Shahram Mokri wurde 1978 in Kermanshah im Iran geboren und hat an der Universität Sooreh in Teheran Film studiert. Seit 2000 hat er über 20 Kurz- und Dokumentarfilme realisiert und an 8 TV-Serien mitgearbeitet. Mit seinen Kurzfilmen ebenso wie mit seinem ersten Langfilm Ashkan, The Charmed Ring And Other Stories erlangte Shahram Mokri internationale Anerkennung. Für seinen zweiten Spielfilm Fish & Cat wurde er auf den 70. Filmfestspielen in Venedig mit dem Orrizonti-Preis geehrt. Invasion, sein dritter Spielfilm, wurde in der Panorama-Sektion an der Berlinale 2017 gezeigt.

Zum Film
Während des Aufstandes, der zum Sturz des Schahs führte, setzten Demonstranten im Iran als Widerstand gegen die westliche Kultur Kinos in Brand; in einem Fall starben 478 Menschen. 40 Jahre sind vergangen, und im heutigen Iran beschliessen vier Personen, ebenfalls ein Kino niederzubrennen. Ihr Ziel ist ein Kino, in dem ein Film über eine nicht explodierte Rakete gezeigt wird. Treffen sich Vergangenheit und Gegenwart?

Stimmen
«Shahram Mokri zählt zu den spannendsten Cineasten der Gegenwart. Während andere Filmschaffende das Prinzip des endlosen Plan séquence verwenden, um eine lineare Handlung in einem atemlosen Zug zu erzählen, gelang Mokri in seinen One-Take-Filmen Fish & Cat (2013) und Invasion (2018) das Kunststück, die Linearität der Erzählzeit von der Linearität der erzählten Zeit abzukoppeln: Ereignisse wiederholen sich, aus unterschiedlichen Perspektiven, ohne dass je geschnitten würde. In seinem neuen Film Careless Crime (2020) verzichtet Mokri zwar auf das Prinzip des One-Take, doch die erzählerischen Schleifen sind geblieben und werden obendrein mit verschiedenen Wirklichkeitsebenen verwoben.» – Michel Bodmer, Filmpodium Zürich

Text: Trigon

weniger lesen

Careless Crime | Regie: Shahram Mokri | Drama | 139 Minuten | Iran, 2020 | Verleih: Trigon

arttv Dossiers

Locarno Film Festival

Schweizer Filmschaffen Aktuell

Festival International de Films de Fribourg

Streaming | Fokus Zurück ins Leben

Free Streaming | Schweizer Film

Streaming | Fokus LGBTQ

Streaming | Fokus Um-Welt

Kulturnachrichten

  • Film

    Filmpodium Zürich | Nicole Reinhard

    Nicole Reinhard wurde als Leiterin ans Filmpodium Zürich berufen.

  • Film

    Der Räuber Hotzenplotz

    Otfried Preusslers Kinderbuchklassiker wird mit Nicholas Ofczarek und Luna Wedler fürs Kino verfilmt

  • Film

    Kosmos, Riffraff und Houdini | Strategische Zusammenarbeit

    Ein klares Bekenntnis zum Kino und ein Beitrag zur Sicherung der Angebotsvielfalt in der Stadt Zürich.

  • Film

    13. Gässli Film Festival

    Ein Schweizer Kurzfilmfestival mit internationalem Flair.

  • Film

    Kino und Covid

    COVID-Pandemie lässt Kinomärkte in ganz Europa 2020 um über 70 % einbrechen

  • Film

    Free Streaming | Geoblocking

    Geblocking umgehen: Diese Möglichkeiten haben Sie

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden