Player laden ...

arttv Rezension | Dark Waters

Publiziert am 25. September 2020

Eine konzentrierte, aufwühlende, intensive Geschichte, die ihre Spannung aus der Unerbittlichkeit seines Hauptprotagonisten bezieht.

«Dark Waters» erzählt die wahre Geschichte des Anwalts Rob Bilott, der es im Alleingang mit einem der weltweit grössten Chemiekonzerne aufnahm und den sogenannten Teflon-Skandal ans Licht brachte. Seinen aufopferungsvollen Kampf, für den Bilott bereits 2017 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde, inszeniert nun Erfolgsregisseur Todd Haynes präzise und punktgenau als packenden Wirtschaftsthriller.
Mehr lesen

Zum Film
Cincinnati, 1998. Der erfolgreiche Wirtschaftsanwalt Rob Bilott (Mark Ruffalo) gerät in einen Zwiespalt, als ihn zwei Farmer auf merkwürdige Vorgänge in Parkersburg, West Virginia, aufmerksam machen, wo eine grosse Zahl von Kühen auf rätselhafte Weise verendet ist. Die Farmer vermuten dahinter den Chemiekonzern DuPont, für den Bilott selbst als Anwalt arbeitet. Trotz dieses Interessenskonflikts will der gewissenhafte Jurist den Fall vorbehaltlos aufklären und findet tatsächlich schnell belastende Indizien, die auf einen Umweltskandal von ungeheurem Ausmass hindeuten. Unterstützt von seinem Boss Tom Terp (Tim Robbins) und seiner Frau Sarah (Anne Hathaway) stürzt sich Bilott aufopferungsvoll in eine langwierige Auseinandersetzung, die ihn seinen Ruf, seine Gesundheit, privates Glück und vielleicht sogar sein Leben kosten könnte…

arttv Rezension

Nach der Bob-Dylan-Biografie «I’m Not There» (2007), dem lesbischen Melodrama «Carol» (2015) und dem Jugendfilm «Wonderstruck» (2017) nimmt Todd Haynes sich nun erstmals dem Genre des Wirtschaftskrimis an – und beweist einmal mehr seine Vielseitigkeit und Fähigkeit, die Emotionsmaschine Kino zu immer neuen Höhepunkten zu führen. Auf dem realen Fall des Wirtschaftsanwalts und Umweltjuristen Rob Bilott basierend, der während 19 Jahren juristisch gegen den Giganten DuPont kämpfte und dessen Verurteilung zu Schadenersatzzahlungen von 671,7 Millionen US-Dollar erwirkte, ist «Dank Waters» ein atemlos spannendes Umwelt- und Gerichtsdrama, das unter die Haut geht. Mark Ruffalo, der den Film auch produziert hat, ist gleichzeitig Protagonist und als Rob Bilott in einer seiner stärksten Rollen zu bewundern.

Geri Krebs, arttv.ch

weniger lesen

Dark Waters | Regie: Todd Haynes | Drama, Thriller | 126 Minuten | USA, 2019 | Verleih: Elite Film

Filmstart Deutschschweiz: 15. Oktober 2020

arttv Dossiers

Streaming | Fokus Um-Welt

Kulturnachrichten

  • Film

    Oscar | Schweizer Nomination

    «Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

  • Film

    Film Zentralschweiz | Diskussion zur regionalen Filmförderung

    Endlich kommt Bewegung in die abgebrochene Diskussion über die Stärkung der regionalen Filmförderung.

Unser eMagazin

CLICK 2020/09
CLICK 2020/08
CLICK 2020/07

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | The Nest

5x2 Tickets | Spielfilm | La bonne épouse

2x2 Tickets | Tanzfestival Steps | Tanz Luzerner Theaeter TLT | Südpol Halle | Luzern

5x2 Tickets | Dok-Film | Cunningham

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | I am Greta

5x2 Tickets | Dok-Film | The Wall of Shadows

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden