Player laden ...
Der Erfolg kann Agassi nicht über seine tiefe innere Traurigkeit hinweg trösten.

Dokumentarfilm | Jonathan Agassi Saved my Life

Publiziert am 13. Februar 2019

Er habe den besten Job der Welt, sagt Jonathan Agassi. Vielschichtiges, ungeschminktes Porträt einer komplexen Persönlichkeit.

Der homosexuelle Israeli arbeitet als Pornoschauspieler, tritt in Liveshows auf und verdingt sich als erotische Begleitung. Regisseur Tomer Heymann hat während acht Jahren Agassis Leben mit der Kamera begleitet. Bald wird klar: Agassi mag äusserst erfolgreich sein, glücklich ist er nicht. Kindheitstraumata verfolgen ihn. Sein Verhältnis zum Vater ist schlecht, das zur Mutter liebevoll, aber schwierig. Den zahllosen Sex absolviert er scheinbar unbekümmert, doch seine Gefühle dämpft er mit Drogen.

«Jonathan Agassi Saved My Life» | Dokumentarfilm | Israel 2018 | Schweizer Premiere | Regie: Timer Heymann | Englisch, Hebräisch mit englischen Untertiteln | Mit Jonathan Agassi | 106 Minuten | (Altersfreigabe ab 18 Jahren) | Sa 16. März 2019, 20.50 Houdini. Anschliessend Gespräch mit Tomer Heymann. Moderation (Englisch): Laszlo Schneider | So 17. März 2019, 20.30 Houdini. Anschliessend Gespräch mit Tomer Heymann. Moderation (Englisch): Laszlo Schneider | Mi 20 März, 21.00 Houdini

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden