Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Filmpodium Zürich | Jack Nicholson

Publiziert am 29. März 2008

Jack Nicholson (71), begnadeter amerikanischer Mime, steht im Zentrum einer sehenswerten Retrospektive des Zürcher Filmpodiums. Mehr lesen

Auch im April ist das Zürcher Filmpodium für Filmliebhaber eine empfehlenswerte Adresse. Diesen Monat möchte art-tv.ch speziell auf die Reihe mit Jack Nicholson hinweisen. Das Filmpodium zeigt 22 Filme mit “Jack the Lad”, der am 22. April 71 Jahre alt wird. Die Retrospektive blendet zurück zu seinen Durchbruchfilmen der frühen siebziger Jahre und beinhaltet Meilensteine wie “Chinatown”, “One Flew Over The Cuckoo’s Nest” oder “The Shining”. Jeder einzelne Film der langen Reihe ist sehenswert!

Der Schauspieler wurde dank seinem diabolischen Grinsen bekannt, kann aber natürlich weit mehr. Nicholson ist ein Sanguiniker, ein wanderndes Pulverfass, ein erotischer Skeptiker, ein schamloser Zyniker. Nicholson war bereits 44 Jahre alt, als er sich 1981 Jessica Lange näherte und 53, als er den Detektiv Jack Gittes zum zweiten Mal spielte (“The Two Jakes”, 1990). Die ewigen Klatschspaltenstorys, die vielen Frauengeschichten, haben seiner Karriere nicht geschadet, im Gegensatz zu vielen anderen. Seine Arroganz wurde nur selten bestraft. Selbstbewusstsein und Selbstgefälligkeit sind bei Nicholson identisch. Der Star kann es sich leisten, dass er nicht darauf achten muss, was die Leute von ihm denken. Seine Karriere ist und bleibt einzigartig und sein letzter Erfolgsfilm “The Bucket List” (auf deutsch: “Das Beste kommt zum Schluss”) ist sicherlich nicht gleichbedeutend mit dem Ende seines Schaffens. Auf weitere Filme mit dem begnadeten Mimen – der sein Alter immer wieder vergessen lässt – darf man gespannt sein.

Benny Furth

weniger lesen

Retrospektive Jack Nicholson / 22 Filme, beginnend mit “The Shooting” (1966) bis “The Departed” (2006) / Vom 1. April 2008 bis 15. Mai 2008 im Zürcher Filmpodium.
Trailer zu diesem Bericht: “The Bucket List”, gegenwärtig im Kino.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Tickets | Spielfilm | Moskau Einfach!

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Degas: Leidenschaft für Perfektion

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden