Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Interview | Andres Veiel

Publiziert am 25. August 2011

Recherche und Drehbuchentwicklung, die unkonventionelle filmische Beleuchtung der RAF-Geschichte sowie die Aktualität von «Wer wenn nicht wir» sind neben weiteren Aspekten Teil des art-tv Interviews mit einem äusserst interessanten Filmemacher. Mehr lesen
Andres Veiel

Andres Veiel
Andres Veiel, geboren 1959 in Stuttgart, gehört zu den wichtigsten deutschen Regisseuren. Parallel zu seinem Psychologie-Studium absolvierte er Ende der 80er eine Regie- und Dramaturgie-Ausbildung am Künstlerhaus Bethanien unter der Leitung des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieslowski. Nach seinem Kinodebüt WINTERNACHTSTRAUM folgt 1994 der preisgekrönte Dokumentarfilm BALAGAN, in dem er die jüdisch-palästinensische Theatergruppe Akko porträtiert. In seinem persönlichsten Film DIE ÜBERLEBENDEN (1996) macht er sich auf die Spuren von drei Klassenkameraden, die sich umgebracht haben. In dem vielfach ausgezeichneten BLACK BOX BRD (2001) stellt er die Lebensläufe des erschossenen RAF-Terroristen Wolfgang Grams und des von der RAF ermordeten Bankiers Alfred Herrhausen gegenüber. 2004 beendet Veiel mit DIE SPIELWÜTIGEN seine dokumentarische Langzeitbeobachtung über vier Schauspielschüler von der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Sein Theaterstück DER KICK über einen brutalen Foltermord im brandenburgischen Dorf Potzlow wird am Berliner Maxim Gorki Theater und am Theater Basel aufgeführt, 2006 kommt die Verfilmung ins Kino. WER WENN NICHT WIR ist Andres Veiels erster Spielfilm.

Filmografie (Auswahl)
2011 WER WENN NICHT WIR
2006 DER KICK
2004 DIE SPIELWÜTIGEN
2001 BLACK BOX BRD
1995 DIE ÜBERLEBENDEN
1993 BALAGAN
1991 WINTERNACHTSTRAUM

weniger lesen

Wer wenn nicht wir | Drama | Regie: Andres Veiel | Deutschland, 2011 | mit: August Diehl, Lena Lauzemis, Alexander Fehling u.a | Verleih: Columbusfilm | Kinostart: 1. September 2011 (Deutschschweiz).

Berlinale | Fokus Schweiz - arttv Dossier

Spielfilm
Mare

Spielfilm
Volevo nascondermi
Berlinale

Spielfilm
Schwesterlein
Berlinale

Dokumentarfilm
Saudi Runaway
Berlinale

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

5x2 Tickets | Spielfilm | The Perfect Candidate

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Eintritte | Ausstellung | Federn - wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden