Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Elegy

Publiziert am 07. Oktober 2008

Durchwegs überzeugende Darsteller in einer ansprechenden Philip-Roth-Romanverfilmung von Isabel Coixet (“My Life Without Me”). Mehr lesen

Synopsis: Charismatisch ist er, der umschwärmte Literaturprofessor Kepesh (Ben Kingsley, Oscar für “Ghandi”). Er wird dauernd belagert von jungen, abenteuerlustigen Studentinnen. Hie und da geniesst er ihre Bewunderung, aber wenn es ihm zu viel wird, zieht er sich zurück. Schlagartig ändert sich das, als die bildhübsche Consuela Castillo (Penélope Cruz, “Volver” ) in sein Leben tritt. Die Tochter kubanischer Immigranten ist eine atemberaubende, selbssichere Erscheinung. Im Gegensatz zu vielen anderen ihrer Komilitoninen ist sie ihrem Professor auch intellektuell gewachsen. Es entwickelt sich eine leidenschaftliche Affäre, die jedoch nach einiger Zeit abrupt endet. Jahre später meldet sich Consuela wieder, sie will Kepesh treffen, unbedingt ….

Kritik: Die in schöne Bilder (Kamera: Jean-Claude Larrieu) eingebettete Verfilmung basiert auf einem Bestseller von Philip Roth (“The Dying Animal”). Die katalanische Regisseurin Isabel Coixet hat mit den beiden Hauptrollenträgern Penélope Cruz und Ben Kingsley eine glückliche und sensible Wahl getroffen. Sie spielen das ungleiche Paar auf unaufdringliche, glaubwürdige Art. Die Geschichte eines älteren Herrn, der eine Liebschaft mit einer sehr viel jüngeren Dame eingeht, ist so alt wie das Kino (“Der blaue Engel”, “Lolita” etc.). Erfrischend neu ist diesmal jedoch die feminine Sicht einer talentierten Regisseurin, die schon mit anderen Werken sehr positiv auf sich aufmerksam machte (“My Life Without Me”, “The Secret Life Of Words” u.a.). Wer den Roman von Roth kennt, mag sich bereits im Buch über den eigenwilligen Ausgang gewundert (oder geärgert) haben, alle anderen sollen sich überraschen lassen. Fazit: “Elegy” ist ein sehenswertes “Starvehikel”, das auch – aber eben nicht nur – durch seine Darsteller überzeugt!

Benny Furth

weniger lesen

Elegy / Liebesdrama / Regie: Isabel Coixet / 108 Minuten / USA 2008 / mit: Ben Kingsley, Penélope Cruz, Dennis Hopper, Patricia Clarkson u.a. / Verleih: Pathé Films AG / Kinostart: 9. Oktober 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

4 DVDs | Dokumentarfilm | Subito - Das Sofortbild

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Degas: Leidenschaft für Perfektion

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden