Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Get Smart

Publiziert am 17. Juli 2008

Basierend auf einer TV-Kultserie der 60er Jahre, amüsant bis klamaukartig umgesetzte Agenten-Parodie. Mehr lesen

Synopsis: Maxwell Smart (Carell, “Dan in Real Life”) ist ein unkonventioneller Analytiker in der US- Spionageabteilung von “Control”. Er wird wegen “höherer Gewalt” von seinem Boss (Arkin,“Little Miss Sunshine”) halbherzig zum Top-Agenten 86 befördert. Mit der schönen, versierten Agentin 99 (Hathaway, “The Devil Wears Prada”), die ihm als Partnerin zugeteilt wird, soll er auf die Schliche der geheimen Verbrecherorganisation “Kaos” kommen. Deren Chef Sigfried (Stamp, “The Limey”) ist ein ganz fieser Terrorist, der die Welt atomar beherrschen möchte. Wie sich herausstellt, ein extrem harter Brocken. Zusammen mit dem Super-Agenten 23 (Johnson,”The Game Plan”) versuchen sie krampfhaft dessen Pläne zu durchkreuzen, mit tauglichen und vielfach auch total untauglichen Mitteln …

Kritik: “Get Smart” pendelt zwischen Agenten-Komödie und Agenten-Parodie hin und her, hat aber von beidem eigentlich zu wenig. Wie schon vor Jahren in der originelleren “Naked Gun-Serie”, die ebenfalls Agentenfilme auf die Schippe nahm, ist die Handlung nebensächlich. Es sind mehr oder weniger amüsante bis klamaukige, lose aneinandergereihte Szenen und Gags, die die “Handlung” vorwärts (manchmal auch nicht) bringen. Segal hat zwar mit Carell einen sympathischen Hauptdarsteller angeheuert und ihm mit Hathaway eine schöne und sexy Partnerin zugedacht, aber er liess den beiden praktisch keine Chance, sich richtig in Szene zu setzen. Fazit: Ein typisches, weitgehend harm- und anspruchloses, unterhaltsames Sommerkino-Vergnügen.

Benny Furth

weniger lesen

Get Smart / Action-Comedy / Regie: Peter Segal / 110 Minuten / USA 2008 / mit: Steve Carell, Anne Hathaway, Dwayne Johnson, Alan Arkin u.a. / Verleih: Warner Brothers / Kinostart: 17. Juli 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | Il Traditore

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Tickets | Spielfilm | Moskau Einfach!

5x2 Tickets | Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden