Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Hellboy 2 - The Golden Army

Publiziert am 15. Oktober 2008

Der rote Gutmensch aus der Hölle muss erneut die Welt vor einem bösen Diktator schützen. Ein Fantasy-Spektakel der Extra-Klasse, frei nach Mike Mignolas Comics. Mehr lesen

Synopsis: Als ein uraltes Abkommen zwischen den Menschen und der überaus geheimnisvollen Welt des Fantastischen gebrochen wird, beschliesst Prinz Nuada (Luke Gross, “Deep Winter”) mit seiner goldenen Armee, die Erde zu unterwerfen. Mit Hilfe seiner ständigen Freundin Liz (Selma Blair, “Storytelling”) und Abe Sapien (Doug Jones, “Pans Labyrinth”) dem Amphibienwesen, begibt sich Hellboy (Ron Perlman, “Cronos”) in die Schlacht gegen die Eroberer. Unterstützung bekommen sie noch vom Protoplasma-Wesen Johann Krauss, ein Neumitglied des Büros für paranormale Forschung und Verteidigung. Ein unheimliches Abenteuer voller Überraschungen nimmt seinen Anfang …

Kritik: “Hellboy 2 – The Golden Army” ist die Fortsetzung des 2004 in die Kinos gekommenen “Hellboy”. Beides sind “Popcorn-Movies” – “at its best”. “Hellboy 2 – The Golden Army” ist um einiges pompöser und aufwändiger ausgefallen als der Vorgänger. Der Film wurde von Regisseur del Toro, der das Buch während den Dreharbeiten zu seinem dreifach oscarpreisgekrönten “Pans Labyrinth” (2006) verfasste, auf ähnliche Weise wie dieser realisiert. Die Story hat, wie fast jede Comic-Adaption, praktisch keinen Bezug zur realen Welt. Es ist weniger die Geschichte, die den Kinobesucher gefangen nimmt, als die vielen, fantasievollen Figuren. Die benützten Spezialeffekte und die furchterregenden Masken sind umwerfend. Zeitweise überbordet del Toro zwar mit seiner “fantasy”, aber im Endeffekt hat er mit “Hellboy 2” eine Comic-Verfilmung geschaffen, die man schon heute ohne weiteres als Kult bezeichnen darf.

Benny Furth

weniger lesen

Hellboy -The Golden Army / Action-Fantasy-Comic / Regie: Guillermo del Toro / 120 Minuten / USA 2008 / mit: Ron Perlman, Selma Blair, Luke Goss, Doug Jones u.a. / Verleih: Universal Pictures International / Kinostart: 16. Oktober 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

3x2 Tickets | Spielfilm | Camille

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | Degas: Leidenschaft für Perfektion

5x2 Tickets | Spielfilm | Moskau Einfach!

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden