Player laden ...

Kino | La teta asustada

Publiziert am 07. Oktober 2009

«La teta asustada» handelt von den psychischen Kriegswunden einer jungen Peruanerin, die auf der Suche nach Heilung ist.

La teta asustada / Drama / Regie: Claudia Llosa/ 94 Minuten / Peru, Spanien 2009 / mit: Magaly Solier, Susi Sánchez, Efraín Solís, Marino Ballón, Antolín Prieto u.a. / Verleih: trigon-film / Kinostart: 01.10.2009 (Deutschschweiz).

Synopsis: Die junge, bildhübsche Fausta (Magaly Solier) leidet an der Krankheit «La teta asustada» (Die verängstigte Brust), ein in Peru bekanntes Syndrom, das für den Schrecken steht, den vergewaltigte oder misshandelte Frauen während dem Terror zwischen den 70er und 90er Jahren über die Muttermilch an ihre Kinder übertragen haben. Der Krieg ist beendet, aber Fausta wird von den Erinnerungen daran verfolgt, weil die «Krankheit der Angst» ihr die Seele genommen hat. Der plötzliche Tod ihrer Mutter zwingt sie dazu, sich ihren Ängsten und dem Geheimnis zu stellen, das sie in ihrem Inneren versteckt: Sie hat eine Kartoffel in ihre Scheide eingeführt, als Schutzschild, so dass niemand es wagt, sie zu berühren. Fausta lebt bei ihrem Onkel in einem Armenviertel am Rande Limas. Ihre tote Mutter möchte sie in der andinen Heimat, in ihrem Dorf begraben, doch sie hat kein Geld für den Transport. Als Hausmädchen bei einer wohlhabenden weissen Dame erhält sie die Chance, die Mittel aufzutreiben – und noch viel mehr als das … Regie & Crew: Die Drehbuchautorin und Regisseurin Claudia Ilosa Bueno wurde 1976 in Lima geboren. Nach ihrem Universitätsabschluss der Kommunikationswissenschaften in Peru, absolvierte sie einen Studiengang für Drehbuch und Film in Spanien. Zunächst arbeitete sie in der Werbung und beim Fernsehen für verschiedene peruanische und ausländische Firmen, bis sie sich mit dem überaus erfolgreichen Film «Madeinusa» (2005) in den Bereich des Kinos begab. Mit ihrem zweiten Spielfilm «La teta asustada» gewann sie in Berlin den Goldenen Bären und den Preis der internationalen Filmkritik.

art-tv-Wertung: Mit langen Einstellungen, die sich auf die Figuren konzentrieren, zieht der Film «La teta asustada» den Zuschauer in seinen Bann, und überlässt es ihm selbst, die Spuren und Wunden des Krieges in den Gesichtern der Menschen herauszulesen. Doch Claudia Ilosa Bueno scheint es hier vor allem um den Heilungsprozess und der Wiederherstellung eines gesunden Selbstwertgefühls zu gehen. Dabei verliert der Film sich jedoch nicht in einem Einzelschicksal, sondern vermag auch immer wieder Parallelen auf die Ebene des kollektiven Leids aller Opfer dieses Krieges herzustellen. Der Prozess der jungen Fausta lässt sich somit auch auf die schwierige Epoche übertragen, die ganz Peru durchmacht nach einer dunklen und schwierigen Epoche, wo während Jahrzehnten Angst, Vergewaltigung und Ignoranz regierten. Und auch auf dieser Ebene bleibt der Film lobenswerterweise nicht haften. Losgelöst von den Schrecken des Krieges in Peru, vermag er allgemein zu einer selbstkritischen Reflektion über die eigenen Verteidigungsmechanismen und die Möglichkeiten eines Umgangs mit psychischen Verletzungen anzuregen. Fazit: «La teta asustada» ist eine Reise aus der Furcht in die Freiheit und zu sich selber, die vom verborgenen Schmerz erzählt und dies in einer von der ersten Einstellung an radikalen Form.

Isabel Bures

Das könnte Sie auch interessieren

Film-Szene

Lindenberg! Mach dein Ding | Interview Jan Bülow

«Gebt mir diese Scheissrolle und ihr werdet es nicht bereuen.»
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

«Ich bin von Beruf Udo Lindenberg. Mein Job gibt es nur einmal auf der Welt.»
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Das weltberühmte Buch herzzerreissend schön verfilmt.
Mehr
Film-Szene

55. Solothurner Filmtage | Erweiterte Sinne

Film jenseits des traditionellen Kinos: Virtual Reality, Expanded Cinema oder Games
Mehr

Anzeige

Literatur-Szene, Jetzt im Kino

Spielfilm | Platzspitzbaby

Die Geschichte von Michelle Halbheer, die bei ihrer heroinabhängigen Mutter aufwuchs.
Mehr
Solothurner FilmtageFilm-Szene

Interview | André Seidenberg | Der Platzspitzhirsch

Waren die zuständigen Behörden damals naiv?
Mehr
Solothurner FilmtageBald im Kino

Dokumentarfilm | Wer sind wir?

Wie gehen wir damit um, wenn unsere Erwartungen ans Leben nicht erfüllt werden? Ein ehrlicher Dokumentarfilm, nominiert für den «Prix de Soleure».
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Tutti insieme

Der Film handelt von Erwachsenen, die mit all ihren Fehlern und Schwächen versuchen, ihr Bestes zu geben.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Judy

Bewegendes Biopic über das Comeback einer Legende! Mit einer bezaubernden Renée Zellweger als Judy Garland.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Das geheime Leben der Bäume

Eine dokumentarische Entdeckungsreise zu den letzten Geheimnissen vor unserer Haustüre.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Im Spiegel

Wofür werden wir geschätzt: Für das, was wir leisten und besitzen, oder für das, was wir sind? Ein Blick auf die Gesellschaft von ihren Rändern.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Öndög

Eigensinniger Polizei- und Liebesfilm aus der Mongolei.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Midnight Family

Die Familie Ochoa geht auf die Jagd nach solventen Patienten – willkommen in der gnadenlosen Welt gewinnorientierter Gesundheitsversorgung.
Mehr
Solothurner FilmtageFilm-Szene

Solothurner Filmtage | Interview Anita Hugi

Wohl als einziges Festival der Welt schaut sich die Solothurner Film-Kommission alle eingereichten Filme gemeinsam auf der Leinwand an.
Mehr
Film-Szene

Schweizer Filmpreis 2020 | Die Nominierten

Am 23. Januar 2020 werden die Anwärter*innen auf den 23. Schweizer Filmpreis bekanntgegeben. Alle Filme können in Zürich und Genf angeschaut werden.
Mehr
Jetzt im Kino, Film-Szene, Festivals

Interview zum Animationsfilm | Les Hirondelles de Kaboul

Gespräch mit Eléa Gobbé-Mévellec, welche den Roman von Yasmina Khadra mit Bravour als Animationsfilm umsetzte.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Les Particules

Authentisches Coming-of-Age-Drama mit fesselnden Aufnahmen aus dem Jura.
Mehr
Film-Szene

Baghdad in My Shadow | Irakis im Exil - Fluchtpunkt London | Das Interview

Filmjournalist Rolf Breiner traf Autor und Regisseur Samir und seine Hauptdarstellerin Zahraa Ghandour zu einem Gespräch.
Mehr
Film-Szene, Festivals

Solothurner Filmtage 2020 | Moskau Einfach!Mit Wettbewerb

Die Komödie von Micha Lewinsky eröffnet das Festival.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | La terre est plate

Eine persönliche und doch universelle Geschichte über das Jungsein heute, in einer Welt ohne klare Richtung.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Fahim

Basierend auf dem autobiografischen Roman von Fahim Mohammad und Xavier Parmentier.
Mehr
Bald im Kino

Dokumentarfilm | Contradict

Zwei Freunde sammeln in den Strassen Accras Geld für Amerika. Ist das Spass, politische Provokation oder vielleicht sogar eine Prophezeiung?
Mehr
Jetzt im Kino

Doku-Fiction | EchoMit Wettbewerb

Ein Weihnachtsfilm der etwas anderen Art.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | The FarewellMit Wettbewerb

Tragikomödie über die kulturellen Unterschiede zwischen Ost und West im Umgang mit Wahrheit und Tod.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Lara

Tragikomödie über eine zynisch gewordene Frau voller Fehler und Schwächen – und doch möchte man ihr stundenlang zuschauen.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Deutschstunde

1968 von Siegfried Lenz geschrieben und heute geradezu bestürzend aktuell
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Der Bär in mir

Atemberaubendes Alaska mit hinreissenden Bildern von Bären, wie sie noch selten in einem Dokumentarfilm zu sehen waren.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Midnight Traveler

«Wenn die Notlage von Flüchtlingen jemals abstrakt schien, sorgt dieser Film dafür, dass man weiss, wie real sie ist.» – Kenneth Turan, LA Times
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Deux Moi

Komödie über die virtuelle Partnersuche: Vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | The Invisible Life of Eurídice GusmãoMit Wettbewerb

Zeitreise zweier Frauen - ein bewegend schönes Stück episches Kino aus Brasilien.
Mehr
Jetzt im Kino

Animationsfilm | Les Hirondelles de KaboulMit Wettbewerb

«Eine bewegende Hymne an die Freiheit.» - Le Temps
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | AdamMit Wettbewerb

Bittersüsses Drama, getragen von der grossartigen belgisch-marokkanischen Starschauspielerin Lubna Azabal.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | A Rainy Day in New YorkMit Wettbewerb

Er gehört definitiv zu den Unermüdlichen: Woody Allen, 84 Jahre alt und einmal mehr in Bestform.
Mehr
Film-Szene

«Al-Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet» | Interview mit der türkisch-schweizerischen Regisseurin Esen Işik

«Mich interessieren die inneren Dramen, die einen mal Täter und mal Opfer werden lassen - zwei Bereiche, die oft gar nicht so weit auseinanderliegen.»
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes

Biopic über den verschollenen Schweizer Umweltaktivisten.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Miriam Goldschmidt – Erfinderin von DazwischenMit Wettbewerb

Berührendes Porträt über eine inspirierende Künstlerin zwischen Traum und Realität, Wahrheit und Fiktion sowie Leben und Tod.
Mehr
Jetzt im Kino

Essayfilm | African Mirror

Über das postkoloniale Selbstverständnis der Schweiz – warum unser Blick auf etwas mehr über uns selbst aussagt, als über das Gegenüber.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Rückkehr der Wölfe

Annäherungen an ein Tier, das in Geschichten immer nur die bösen Hauptrollen besetzte …
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Baghdad in my ShadowMit Wettbewerb

«Baghdad in my Shadow» greift drei zentrale Tabus der arabischen Gesellschaft auf: Gottlosigkeit, Frauenbefreiung und Homosexualität.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | Rössli, die Seele eines Dorfes

Auf der Suche nach dem kulturellen Erbe – ein Film über die ländliche Zivilisation in ihrem rasanten Wandel.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | A white, white dayMit Wettbewerb

Oszillierendes Drama zwischen Wahn und Wirklichkeit.
Mehr
Jetzt im Kino, Festivals

Zurich Film Festival 2019 |  Dokumentarfilm | Where We Belong

Kinder im Niemandsland zwischen ihren getrennten Eltern. Eine sinnliche Annäherung an eine moderne Realität.
Mehr
Jetzt im Kino

Dokumentarfilm | But Beautiful

Eine Hommage an Menschen, die neue Wege beschreiten.
Mehr
Jetzt im Kino

Zurich Film Festival 2019 |  Spielfilm | Sorry We Missed youMit Wettbewerb

Berührendes Sozialdrama des britischen Altmeisters Ken Loach, dem wohl letzten verbliebenen sozialistischen Regisseur der westlichen Hemisphäre.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | AtlantiqueMit Wettbewerb

Flüchtlingsdrama der anderen Art: poetisch, traumähnlich und tiefgründig.
Mehr
Jetzt im Kino

Spielfilm | Al-Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet

Warum ziehen europäische Jugendliche in den «Heiligen Krieg»? Die türkisch-schweizerische Regisseurin Esen Işik stellt sich «AL-SHAFAQ» der Frage.
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen