Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | Nim’s Island

Publiziert am 10. Juli 2008

Fantasievolle, herrlich mitreissende Kinderbuchverfilmung. Ein überdurchschnittlicher Filmspass für die ganze Familie. Mehr lesen

Synopsis: Die junge Nim (Breslin, “Signs”, “Little Miss Sunshine”) und ihr Vater Jack, der Biologe (Butler, “300”), leben zusammen mit exotischen Tierfreunden auf einer einsamen tropischen Vulkaninsel. Als der Papa bei einer seiner Solo-Expeditionen mit seinem Boot während eines fürchterlichen Sturms abtreibt, verliert er den Kontakt zu seiner Tochter. Nim sucht darauf verzweifelt per E-Mail Hilfe beim Autor ihres Lieblingsroman-Helden Alex Rover. Dieser, oder besser gesagt, diese entpuppt sich in der Folge als die neurotisch-schüchterne Schriftstellerin Alexandra Rover (gemimt von der zweifachen Oscarpreisträgerin Jodie Foster /”The Accused”, “Silence of the Lambs”). Alexandra erhört den Hilferuf ihres jungen Fans, und bald gilt es für beide, gemeinsam atemberaubende Abenteuer zu überstehen …

Kritik: Im Jahre 2002 veröffentlichte die Amerikanerin Wendy Orr ihren Roman “Nim’s Island” (deutsch: “Wie versteckt man eine Insel?”). Mit diesem Bestseller als Vorlage schufen die beiden Regisseure, das Ehepaar Levin-Flackett (“Little Manhattan”), einen in seiner Qualität über dem normalen Durchschnitt der Flut von Familien- und Jugendfilmen stehenden Kinospass. Oscarpreisträgerin Jodie Foster erweist sich erstaunlicherweise als ansprechende, charmante Komikerin, und die talentierte, selbstbewusste Breslin (Oscarnomination für “Little Miss Sunshine”) bezaubert ein weiteres Mal. Fazit: Eine fantasievolle, mitreissende Kinderbuchverfilmung, realisiert an den herrlichen Stränden der australischen Goldküste und in den üppigen Regenwäldern von Hinchinbrook Island, an der die ganze Familie ihre (Sommer-) Freude haben werden.

Benny Furth

weniger lesen

Nim’s Island / Familien-Abenteuerfilm / Regie: Jennifer Flackett, Mark Levin / 96 Minuten / USA 2008 / mit: Jodie Foster, Gerard Butler, Abigail Breslin u.a. / Verleih: Ascot-Elite Entertainment AG / Kinostart: 10. Juli 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden