Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Kino | The Strangers

Publiziert am 11. Dezember 2008

Haarsträubendes Home-Invasion-Movie für Kinofans mit starken Nerven. Minimalistischer Aufwand mit maximaler Wirkung! 3 von 5 Filmperlen. Mehr lesen
The Strangers

Synopsis: Sie wollen nichts als Ruhe: Nach der Hochzeit eines Freundes fahren Kristen und James in ihr abgelegenes Sommerhaus. Doch etwas stimmt nicht. Zuerst klopft es an der Tür, dann erscheinen maskierte Gestalten im Wald. Aus Unruhe wird blanke Angst, als sich Kristen und James einer tödlichen Bedrohung gegenüber sehen. Die beiden begreifen, dass diese Nacht lang wird. Vielleicht zu lang, um zu überleben.

Kritik: Eines vorweg: wer gerne im abgelegenen Eigenheim behagliche Stunden vor dem Kamin verbringt und zudem über schwache Nerven verfügt, der sollte sich für einen gemütlichen Kinoabend einen anderen Film aussuchen. Wem aber die „Screem“-Trilogie, „Panic Room“ (2002) oder „Funny Games“ (2007) wohlige Schauer des Schreckens verursacht, dem ist dieser Film über psychopathische Eindringlinge in die vermeintlich sicheren vier Wände zu empfehlen. Denn Regisseur Bertinos „The Strangers“ knüpft gekonnt an das Genre der ‚Home-Invasion-Movies’ an. Zu Beginn deutet nichts auf den anstehenden Horrortrip hin; Kerzenschein, romantische Musik vom Plattenspieler, ein knisterndes Kaminfeuer. Wenn da die knarzenden Holzdielen nicht wären. Und das ständige Klopfen an der Türe. Mittels akustischen Effekten, Handkamera und einem auf wenige Quadratmeter beschränkten Setting erzeugt Bertino eine klaustrophobische und konstant gruselige Stimmung. Einzig der Schluss und einige Anschlussfehler (sind Sie schon mal über den Waldboden gerobbt und hatten hinterher blitzsauber gebügelte Kleidung?) sind Wermutstropfen in diesem blutigen Horrorexzess.

Isabella Fischer

weniger lesen

The Strangers / Horrorpsychothriller / USA 2008 / Regie: Bryan Bertino / mit: Liv Tyler, Scott Speedman, Gemma Ward u.a. / Verleih: Frenetic Films / 85 Minuten / Start Deutschschweiz: 11. Dezember 2008.

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Eintritte | Ausstellung | Lee Krasner | Living Colour | Zentrum Paul Klee | Bern

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

5x2 Tickets & 3 Bücher | Spielfilm | J'accuse

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Tickets | Spielfilm | Jagdzeit

5x2 Tickets | Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden