Player laden ...

Portrait | Luke Gasser

Publiziert am 25. November 2013

Luke Gasser ist ein Kultur-Freak. Unzählige Filme und Musikalben hat er schon produziert. Mit bescheidenen finanziellen Mitteln. Das hindert ihn nicht daran, gross zu denken. Als Präsident von «Film Zentralschweiz» engagiert er sich auch kulturpolitisch.
Mehr lesen

Rockmusiker, Regisseur, Autor, Bildhauer und Maler
Luke Gasser ist einer jener bewundernswerten Menschen, die anscheinend keine Grenzen kennen. «Einfach mutig sein und machen», so könnte man das Lebensmotto von Gasser umschreiben. Geboren wurde er in Lungern, Kanton Obwalden. Später machte er eine Lehre als Bildhauer und besuchte die Schule für Gestaltung in Luzern. Seit 30 Jahren ist er als Rockmusiker unterwegs und hat schon mehr als 10 Alben veröffentlicht. Nach «Retribution» (2012) wird Luke Gasser Anfang 2014 sein neues Album «Flicker» auf den Markt bringen. Doch Musik ist nicht seine einzige Leidenschaft. Seit 1999 macht er Filme – als Regisseur, Schauspieler und Produzent. Als Präsident der Vereinigung «Film Zentralschweiz» engagiert er sich zudem auch strukturell und kulturpolitisch für den Film.

The Making of Jesus Christ
Mit «The Making of Jesus Christ» hat Luke Gasser Leben, Sterben und Auferstehen des Jesus von Nazareth in ein Roadmovie gepackt und seine persönliche Sicht auf das damaligen Geschehen in Bilder gefasst. Wie bei Gasser gewohnt, ist es ein gewaltiges Epos mit beeindruckenden Bildern. Dabei hat der Obwaldner das Filmhandwerk weder an einer Filmschule noch beim Fernsehen gelernt – er hat einfach angefangen, mit befreundeten LaiendarstellerInnen Filme zu drehen. «Kumpelprojekte» nennt er das. Dem Film «The Making of Jesus Christ» ist im März 2013 auch ein Buch gefolgt: «Sein Gesicht möchte ich sehen – 
Die Jesus-Doku» (Weltbildverlag). Darin geht Luke Gasser der Frage nach: Wie wurde Jesus der Zimmermannssohn zum Zeugen des himmlischen Vaters und über Jahrtausende aus Sicht des Autors zur einflussreichsten Persönlichkeit der Menschheitsgeschichte? Zur Zeit schreibt Luke Gasser am Nachfolgebuch, das in den nächsten zwei Jahren erscheinen soll.

Anuk – Eine Trilogie
Im Jahre 2006 kam Gassers Film «Anuk – Der Weg des Kriegers» in die Kinos. In den Kinos noch ein Flop, wurde er auf DVD zu einem veritablen Erfolg und geniesst heute Kultstatus. Vom nachträglichen Erfolg motiviert, setzt Gasser die Geschichte in zwei weiteren Epioden fort. «Anuk II – Der Feuerberg» ist ein mystisches Roadmovie, das in der Bronzezeit spielt. «Anuk III – Die dunkle Flut» vervollständigt die Trilogie und soll voraussichtlich Anfang 2014 in Deutschland Premiere feiern. Der zweite Teil wird wohl ausschliesslich auf DVD erhältlich sein, diesen Teil der Saga hat Luke Gasser sich und seiner Crew quasi «geschenkt». In beiden Folgen werden Doro Pesch und Luke Gasser in den Hauptrollen zu sehen sein.

weniger lesen

Luke Gasser lebt in Kägiswil, Obwalden. Er hat über 10 Musikalben produziert und immer wieder mit erstaunlichen Filmprojekten überrascht, wie kürzlich mit «The Making of Jesus Christ». Gegenwärtig arbeitet er an den Teilen II und III seiner Trilogie «Anuk». 2014 erscheint sein neues Album «Flicker».

arttv Dossiers

Locarno Film Festival

arttv film en français

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden