Player laden ...

Kino-Tipp | Qi qiu – Balloon

Publiziert am 21. August 2020

Was zählt mehr im Kreislauf von Leben und Tod – die Seele oder die Wirklichkeit?

Mit emotionsgeladenen Alltagssituationen und über poetische Traumsequenzen wird das Verhältnis zwischen Realität und Spiritualität erkundet. Das tibetische Volk glaubt an die Wiedergeburt und daran, dass nur das Fleisch vergeht, während die Seele weiterlebt. Eingebettet in mystische Landschaften Tibets wird eine berührende Geschichte meisterhaft in Szene gesetzt.
Mehr lesen

Pema Tseden ist ein tibetischer Regisseur, Drehbuchautor und Schriftsteller. Seine preisgekrönten literarischen Werke «Temptation, the color of death» und «Tarlo» sind auf Tibetisch und Chinesisch erschienen und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die meisten seiner Filme wurden auf Tibetisch von einer tibetischen Crew gedreht. Dank der realitätstreuen und gründlichen Portraits seiner Heimat, konnte das internationale Publikum ein neues Verständnis für die tibetische Kultur und die dortigen Lebensbedingungen entwickeln. Tsedens Filme wurden bisher unter anderem am Venedig Film Festival, am TIFF und auch in Locarno mit Nominationen und über 40 Preisen in Kategorien wie «Bester Film», «Bestes adaptiertes Drehbuch» und «Bester Regisseur» ausgezeichnet. Sein letzter Spielfilm JINPA erhielt den Preis für das Beste Drehbuch in der Orizzonti-Sektion in Venedig.

Zum Film
Auf dem tibetischen Hochland – weit weg vom städtischen Trubel – führen Darje und Drolkar mit ihren drei Söhnen und dem Grossvater ein friedliches und einfaches Leben. Ein Kondom löst eine Reihe von peinlichen Situationen aus und bringt das harmonische Familienleben schliesslich ins Wanken. Was zählt mehr im Kreislauf von Leben und Tod – die Seele oder die Wirklichkeit?

Stimmen
«‹Balloon› st optisch sehr, sehr schön und der spielerische Ansatz der gewählt wurde, um das Sujet des Filmes zu beschreiben ist ausgezeichnet.» – 20 Minutes | «Als emanzipierte Schülerin von Kiarostami bietet uns die tibetische Filmemacherin Pema Tseden eine ergreifende Geschichte über die Weiblichkeit und ihre sexuelle Entfremdung» – Ciné-Feuilles | «Mit seiner kühlen Farbpalette, der aufmerksamen Handkamera und den malerischen Passagen, die irgendwo zwischen dieser und der nächsten Welt zu liegen scheinen, nähert sich «Balloon» gewichtigen Themen mit betörender Lebendigkeit und einem Gefühl des Staunens.» – Independent Cinema Office

film_21_1.jpg

film_21_3.jpg

img_5100_1.jpg

weniger lesen

Qi qiu – Balloon | Regie: Pema Tseden | Drama | 102 Minuten | China, 2019 | Verleih: Xenix Filmdistribution

Filmstart Deutschschweiz: 17. September 2020

arttv Dossiers

Streaming | Fokus Um-Welt

Kulturnachrichten

  • Film

    Oscar | Schweizer Nomination

    «Schwesterlein» vertritt die Schweiz im Wettbewerb um einen Oscar.

  • Film

    Film Zentralschweiz | Diskussion zur regionalen Filmförderung

    Endlich kommt Bewegung in die abgebrochene Diskussion über die Stärkung der regionalen Filmförderung.

Unser eMagazin

CLICK 2020/09
CLICK 2020/08
CLICK 2020/07

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Dokumentarfilm | I am Greta

2x2 Tickets | Theaterstück | Blaubarts Frauen | Luzerner Theater | Luzern

2x2 Tickets | Tanzfestival Steps | Tanz Luzerner Theaeter TLT | Südpol Halle | Luzern

5x2 Tickets | Spielfilm | A perfectly normal family

2x2 Tickets | Dok-Film | Histoire d'un regard

5x2 Eintritte | Ausstellung | Welt am Draht | Kunstmuseum St.Gallen

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden