Bilden die Jury des Prix de Soleur 2017: Sabine Gisiger, Cornelio Sommaruga und Anatole Taubman | © Jury des Prix de Soleure 2017: Sabine Gisiger, Cornelio Sommaruga und Anatole Taubman

Solothurner Filmtage 2017 |  Jury bekannt

Publiziert am 24. November 2016

Die Regisseurin Sabine Gisiger, der Chefdiplomat Cornelio Sommaruga und der Schauspieler Anatole Taubman vergeben den «Prix de Soleure» der 52. Solothurner Filmtage. Der Preis ist mit 60'000 Schweizer Franken die höchstdotierte Filmauszeichnung der Schweiz.
Mehr lesen

Sabine Gisiger (1959) studiert in Zürich und Pisa Geschichte und arbeitet nach ihrer Doktorarbeit als Reporterin für das Schweizer Fernsehen. Ab 1990 realisiert sie erste Dokumentarfilme in unabhängiger Produktion. Für «Do it» (2000) werden Gisiger und ihr Ko-Regisseur Marcel Zwingli mit dem Schweizer Filmpreis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Es folgen «Gambit», «Guru» und «Yalom‘s Cure» und mit ihnen weitere Nominationen für den Schweizer Filmpreis und internationaler Erfolg. 2015 rangiert Sabine Gisiger mit «Yalom‘s Cure» und «Dürrenmatt. Eine Liebesgeschichte» gleich mit zwei Filmen unter den Favoriten des Schweizer Kinopublikums. Seit 2002 unterrichtet sie als Dozentin für Dokumentarfilm an der Zürcher Hochschule der Künste und an der Hochschule Luzern – Design & Kunst. Derzeit arbeitet Sabine Gisiger an ihrem neuen Film «Willkommen in der Schweiz», der 2017 im Kino startet.

Cornelio Sommaruga, 1932 als Tessiner in Rom geboren, schlägt nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Zürich und Paris die diplomatische Laufbahn ein. In seiner Karriere verantwortet er u.a. die Schweizer Vertretung bei der Europäischen Freihandelsassoziation EFTA, bei der Welthandelskonferenz UNCTAD, der Wirtschafts-Kommission für Europa der Vereinten Nationen UN-ECE und dem Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen GATT. Bevor Sommaruga 1987 das Präsidium des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz IKRK übernimmt, wirkt er als Staatssekretär für Aussenwirtschaft. Nach dem IKRK engagiert sich Sommaruga weiter für humanitäre Organisationen, er präsidierte etwa das Internationale Zentrum für humanitäre Minenräumung GICHD in Genf und die Initiativen der Veränderung in Caux. Neben seinem Doktortitel in Jurisprudenz der Universität Zürich wurden Cornelio Sommaruga acht Ehrendoktortitel verliehen.

Anatole Taubman (1970) gehört zu den international erfolgreichsten Schweizer Schauspielern. Von 1992 bis 1994 studiert er an der renommierten New Yorker Schauspielschule Circle in the Square. Seither war er in mehr als 90 Kino- und Fernsehproduktionen in Haupt- und Nebenrollen zu sehen. Einem breiten Publikum bekannt wird er u. a. durch «James Bond – A Quantum of Solace» (Marc Forster, 2008), «Coco Chanel & Igor Stravinsky» (Jan Kounen, 2009), «Die Päpstin» (Sönke Wortmann, 2009), «The Fifth Estate – Inside Wikileaks» (Bill Gordon, 2013), durch Ken Foletts Emmy-nominierte Miniserie «The Pillars of the Earth» (Sergio Mimica-Gezzan, 2010) oder durch die TV-Serie «Versailles» (Jalil Lespert u.a., 2015). Er etabliert sich auch in Schweizer Filmen als Charakterdarsteller, u.a. in «Mein Name ist Bach» (Dominique de Rivaz, 2003), «Akte Grüninger» (Alain Gsponer, 2014) und «Der Kreis» (Stefan Haupt, 2014). Taubman, 2008 mit dem «Prix Walo» in der Kategorie «Bester Schauspieler» ausgezeichnet, ist UNICEF Schweiz Spokesperson und BBC WorldWideTrust GoodWill Ambassador.

weniger lesen

Die 52. Solothurner Filmtage finden vom 19. bis 26. Januar 2017 statt. Für den Wettbewerb «Prix de Soleure» nominiert die Auswahlkommission fünf bis zehn aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme, die formal überzeugen und gesellschaftliche Fragen in den Mittelpunkt stellen.

Kulturnachrichten

  • Film

    Filmpodium Zürich | Nicole Reinhard

    Nicole Reinhard wurde als Leiterin ans Filmpodium Zürich berufen.

  • Film

    Der Räuber Hotzenplotz

    Otfried Preusslers Kinderbuchklassiker wird mit Nicholas Ofczarek und Luna Wedler fürs Kino verfilmt

  • Film

    Kosmos, Riffraff und Houdini | Strategische Zusammenarbeit

    Ein klares Bekenntnis zum Kino und ein Beitrag zur Sicherung der Angebotsvielfalt in der Stadt Zürich.

  • Film

    13. Gässli Film Festival

    Ein Schweizer Kurzfilmfestival mit internationalem Flair.

  • Film

    Kino und Covid

    COVID-Pandemie lässt Kinomärkte in ganz Europa 2020 um über 70 % einbrechen

  • Film

    Free Streaming | Geoblocking

    Geblocking umgehen: Diese Möglichkeiten haben Sie

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden