Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Spielfilm | 25 km/h

Publiziert am 07. Januar 2019

Easy Rider zwischen Schwarzwald und Berlin. Wohltuend komisch und lebensfroh, deftig und feinsinnig zugleich.

Einen Spass wollten sie sich machen, die Brüder Georg und Christian Schneider, damals als sie noch jung, verwegen und abenteuerlustig waren, wollten auf Deutschlandtour gehen beziehungsweise fahren. Nichts ist daraus geworden. Und nun treffen sie sich wieder – erstmals nach 30 Jahren zur Beerdigung des Vaters im Schwarzwald.
Mehr lesen

Drogentrip und Sex
Das ist der Beginn einer alten, neuer Bruderschaft und Auftakt zu einem Roadmovie der beherzten und amüsanten Art. Die beiden, in die Jahre gekommenen Easy Rider auf Mofas haben Regeln für diesen Jugendtrip (nun im Alter) aufgestellt. Unter anderem verpflichten sich die Brüder, zu trinken, auf Drogentrip zu gehen, dem Sex zu frönen, die gesamte Speisekarte bei einem Griechen zu vertilgen, eine schlafende Kuh umzustossen und einen 20-Meter-Wheelie hangabwärts zu vollführen, das heisst auf einem Mopedrad zu fahren und am Hang einer Kiesgrube abzuspringen. Da kommt so einiges zusammen zwischen Höchingen, Badischer Weinstrasse, Paderborn, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Der Schwof an einem Weinfest führt zum Clinch mit zwei knackigen Festladies (Alexandra Maria Lara und Franka Potente) inklusive Steppeinlage, die beiden Moped-Helden haben ein Techtelmechtel mit einer Polizeistreife wegen «Erregung öffentlichen Ärgernisses», bei einen Tischtennis-Fight mit dem Camping-Rowdie «Hantel» (Wotan Wilke Möhring) spielen sie sich um Kopf und Mofas. Beim «Wurzelfest» (Back to the Roots) wird’s tiefgründig. Georg erfährt, dass Bruderherz Christian einen 15jährigenSohn in Berlin hat. Da gibt’s kein Halten: Georg besteht auf Kontaktaufnahme und sei es nur beim Fussball…

Am Anfang war eine Zündapp ZD25, die besass Markus Goller als 15-Jähriger, also ein Moped mit Sitzbank, mit der er ein Mädchen «abschleppen» wollte. Diese Jugendgeschichte erzählte er Drehbuchautor Oliver Ziegenbalg. Und der packte zu, wollte Deutschland von seiner liebenswert kuriosen Seite zeigen und so entstand das Slow-Roadmovie «25 km/h» (das ist die Mofa-Geschwindigkeit ohne Helm).

Ideale Helden
In den markanten Schauspielern Bjarne Mädel («Stromberg», «Der kleine Mann», «Mord mit Aussicht», «Tatortreiniger») und Lars Eidinger («Die Wolken von Sils Maria», «Werk ohne Autor», «Mackie Messer», «Babylon Berlin») fand Regisseur Markus Goller («Friendship!», «Frau Ella», «Simpel») die idealen Helden auf dem Mofa-Sattel. Die beiden sind ein Vergnügen. Die herrlich gemütliche Schelmenkomödie durch fünf Bundesländer hat Lausbuben-Charme. Sie beschreibt liebenswürdig die schräge Reise zu einer «Wiedervereinigung» und Wende, nicht im politischen, sondern im brüderlichen Sinne.

Quelle des Artikels: Textatur, Filmkritik

weniger lesen

Spielfilm | «25km/h» | Deutschland 2018 | 116 Minuten | Regie: Markus Goller | Drehbuch: Oliver Ziegenbalg | Kamera: Frank Griebe | Darsteller: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, Alexandra Maria Lara, Franka Potente, Wotan Wilke Möhring

Streaming-Tipps - arttv Dossier

Streaming-Tipp | Zum Beispiel Suberg

Streaming-Tipp | Der Goalie bin ig

Streaming-Tipp | Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Is Disappeared

Streaming-Tipp | Above and Below

Streaming-Tipp | Spielfilm
Das schweigende Klassenzimmer

Streaming-Tipp | Dokumentarfilm
Chris the Swiss

Streaming-Tipp | Spielfilm
Wolkenbruchs

Streaming-Tipp | Spielfilm
Glaubenberg

Streaming-Tipp | Spielfilm
Systemsprenger

Streaming-Tipp | Spielfilm
Judy

Streamin-Tipp | CH-Spielfilm
Le milieu de l'horizon

Streaming-Tipp
Mare

Streaming-Tipp
Les Invisibles (Der Glanz der Unsichtbaren)

Streaming-Tipp
Im Spiegel

Streaming-Tipp
Cittadini del Mondo

Streaming-Tipp
Lovers

Streaming-Tipp
Von der Rolle

Streaming-Tipp
Echo

Streaming-Tipp
Markus Raetz

Streaming-Tipp | Wir Eltern

Kulturnachrichten

  • Film

    Das ZFF indet statt und wünscht sich einen ganz besonderen Gast.

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

Wettbewerbe

4 CDs | Cello Suites 1-6 | Johann Sebastian Bach | Maja Weber

3 Bücher | René Burri - Explosion des Sehens | Verlag Scheidegger & Spiess

4 Bücher | Paradies möcht ich nicht | Eric Bergkraut | Limmat Verlag

4 Bücher | Laura Vogt | Was uns betrifft | Zytglogge Verlag

4 DVD's | Spielfilm | Moskau Einfach!

3 Alben | Sweet Space | Pedestrians

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden