Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

Spielfilm | Lindenberg! Mach dein Ding

Publiziert am 22. Januar 2020

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Auftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als Jazz-Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer amerikanischen Militärbasis in der libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie «Andrea Doria»: Der Film erzählt die Geschichte eines Jungen aus der Provinz, der nie eine Chance hatte, und sie doch ergriff, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden. Mehr lesen
210120_lindenberg_film.jpg

Zum Film
Sein Leben, seine Geschichte, sein Ding! Der Film erzählt Udos Geschichte bis zu seinem großen Durchbruch 1973 mit seiner ersten Panik-Tour und dem legendären Andrea Doria-Erfolgsalbum. Anders gesagt: Wie wurde aus dem westfälischen Udo Gerhard Lindenberg Deutschlands bekanntester Rockstar? Seine Jugend und Ausbildung, sein Ausflug in die libysche Wüste und natürlich das Nacht- und Liebesleben dieses grandiosen Jazz-Schlagzeugers und Musikers sind die Mosaikstücke, die sich in «Lindenberg! Mach dein Ding» zu einem ebenso biografischen wie lebendigen Kinoerlebnis vereinen. Theater- und Kino-Entdeckung Jan Bülow spielt den jungen Udo Lindenberg mit unglaublicher Wucht und Eigenständigkeit, während es Regisseurin Hermine Huntgeburth gelingt, sowohl den Geist der späten 60er und frühen 70er Jahre einzufangen, als auch den entwaffnenden Charme eines Mannes, der nie bereit ist, aufzugeben und tatsächlich zum ersten und berühmtesten Rockstar Deutschlands wird.

Stimmen
«Getragen wird Lindenberg! Mach dein Ding von Lindenbergs Musik und der Spielfreude der Darsteller. Allen voran von Jan Bülow, der in der Rolle des schlaksigen Titelhelden zur Höchstform aufläuft.» – Irene Genhart, cinema.ch | «Der Film zeigt, wie spätere Hits entstanden sind, was den jungen Musiker damals inspiriert hat. Auch warum er zu einem deutsch-deutschen Musikbotschafter geworden ist, der sogar mit DDR-Staatschef Erich Honecker kommunizierte.» – Jochen Kürten, dw.de | «Schmissiges, toll gespieltes und schön ausgestattetes Lindenberg-Biopic … Abgerundet wird das Ganze mit einem hübschen Auftritt des wahren Udo, der stimmig in den Abspann eingewoben ist.» – *Jörg Brandes, filmstarts.de

weniger lesen

«Lindenberg! Mach dein Ding» | Regie: Hermine Huntgeburth | Musikfilm, Biografie | 135 Minuten | Deutschland 2019 | Verleiher: DCM Film Distribution

Kinostart Deutschschweiz: 23. Januar 2020

Yesh! Neues aus der jüdischen Filmwelt - arttv Dossier

Spielfilm
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Yesh! Filmtage 2020
Neues aus der jüdischen Filmwelt

Mini-Serie
Douze Points

Spielfilm
The Painted Bird

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

20x2 Eintritte | Ausstellung | Blumen für die Kunst | Aargauer Kunsthaus | Aarau

5x2 Tickets | Spielfilm | Narziss und Goldmund

2x2 Tickets | Konzert | Jazz | Rabih Abou-Khalil | Moods | Zürich

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Tickets | Spielfilm | Mare

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden