Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...

To the Wonder

Publiziert am 29. August 2013

Meisterregisseur Terrence Malick erkundet in seinem visionären Drama das Wesen der Liebe. Macht sie uns zu besseren Menschen? Oder zumindest glücklicher? Ein Paar und der Traum von der Ewigkeit eines Gefühls.
Mehr lesen
to the wonder.jpg

Zum Film
Das frisch verliebte Paar Neil und Marina lebt zusammen auf der malerischen französischen Insel Mont St. Michel, die auch als Wunder der westlichen Welt beschrieben wird. Neil ist ein gescheiterter Autor, der die USA für ein neues und besseres Leben verlassen hat. Marina ist eine wunderschöne und sehr ruhige junge Frau mit einer besonderen Art von Humor. Neil entschliesst sich nach zwei Jahren glücklicher Beziehung mit Marina in die USA zurückzukehren. Doch als er dort ein Mädchen aus seiner Heimatstadt wiedersieht, flammt die längst erloschene Romanze mit Jane neu auf. Die Beziehung mit Marina gerät immer mehr ins Wanken. Marina sucht Halt bei dem katholischen Priester Quintana, der sich in einer starken Glaubenskrise befindet.

Stimmen
Terrence Malick präsentiert einen nicht abbrechenden Strom traumhafter, bisweilen fast hypnotisch wirkender Bilder. kino.de | Eine stimulierende Filmreise, bildgewaltig, bewegend und unvergleichlich! Terrence Malicks Ode an die Liebe als berauschendes Filmpoem. arthouse-kino.de | Die Highlights sind aber natürlich die wunderbar eingefangenen Naturbilder und der Schnitt. […] Handwerklich kann man ihm wie immer nichts vorwerfen, und die Bilder sind von unbeschreiblicher Schönheit. outnow.ch | Das Drama ist ein absolut unkonventionelles, bildmächtiges und tief empfundenes Filmgedicht über die Liebe und ihr Wesen. Andreas Staben, filmstarts.de | [Malick] ist ganz verliebt in die Idee, seine ästhetische Vorstellung von Liebe wie eine Parabel im Gewand eines Christian-Dior-Werbespots aussehen zu lassen. […] «To the Wonder» ist somit als Meditation über das Scheitern der Liebe zu verstehen, als nostalgischer Rückblick auf die Anfangstage einer Beziehung. Mit Olga Kurylenko als Schmetterling im LSD-Rausch. David Siems, cineman.ch | «To the Wonder» ist tatsächlich in allererster Linie Geschmacksache – ein Film, der geradezu dazu prädestiniert ist, ihn entweder tief zu verehren oder inbrünstig abzulehnen. Michael Spiegel, kino-zeit.de

weniger lesen

To the Wonder | Regie: Terrence Malick | Spielfilm | USA 2012 | Dauer: 112 Min. | Verleih: Ascot Elite Film | Mit: Javier Bardem, Ben Affleck, Rachel McAdams, Olga Kurylenko, Charles Baker, Romina Mondello, Darryl Cox, Cassidee Vandalia, Paris Always

Kinostart in der Deutschschweiz: 29.08.2013

«To the Wonder» lief im Wettbewerb der 69. Internationalen Filmfestspiele von Venedig und am Toronto International Filmfestival

Streaming-Tipps - arttv Dossier

Streaming-Tipp | Zum Beispiel Suberg

Streaming-Tipp | Der Goalie bin ig

Streaming-Tipp | Above and Below

Streaming-Tipp | Spielfilm
Das schweigende Klassenzimmer

Streaming-Tipp | Dokumentarfilm
Chris the Swiss

Streaming-Tipp | Spielfilm
Wolkenbruchs

Streaming-Tipp | Spielfilm
Glaubenberg

Streaming-Tipp | Spielfilm
Judy

CH-Spielfilm
Le milieu de l'horizon

Streaming-Tipp
Mare

Streaming-Tipp
Les Invisibles (Der Glanz der Unsichtbaren)

Streaming-Tipp
Im Spiegel

Streaming-Tipp
Cittadini del Mondo

Gratis Streaming
artfilm.ch

Streaming-Tipp
Lovers

Streaming-Tipp
Von der Rolle

Streaming-Tipp
Echo

Streaming-Tipp
Markus Raetz

Streaming-Tipp | Wir Eltern

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

Wettbewerbe

4 CDs | Cello Suites 1-6 | Johann Sebastian Bach | Maja Weber

5 Streaming Gutscheine | Spielfilm | Le Milieu de l'Horizon

3 Bücher | Benzin aus Luft | Christoph Keller | Rotpunktverlag

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Ema y Gastón

5 Streaming-Gutscheine | Dokumentarfilm | Gateways to New York

3 CDs | Rachmaninoff in Lucerne | Luzerner Sinfonieorchester

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden