Film/Jetzt im KinoBald im KinoFilm-Szene

Player laden ...
Einer der Filme am «Yesh!» - «Jonathan Agassi Saved My Life»- preisgekrönter Dok-Film über einen israelischen Gay-Porno-Star.

Yesh! | Filmfestival

Publiziert am 08. Januar 2019

Facettenreich thematisieren rund 30 Filme den Humor, das Scheitern, die Lust, den Zweifel und das Suchen im jüdischen Wirken und Sein. «Yesh!» öffnet den Blick auf das internationale und israelische Filmschaffen, auf jüdische Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Religion. Dabei kennt das Festival keine unnötigen Tabus. So wird beispielsweise auch «Jonathan Agassi Saved My Life» gezeigt. Der preisgekrönten Dok-Film porträtiert einen israelischen Gay-Porno-Star. Mehr lesen
«And Then She Arrived», einer der Filme am diesjährigen YESH!

Filme

«The Jewish Underground» erzählt, wie eine Gruppe messianischer Siedler die Al Aqsa-Moschee auf dem Tempelberg Jerusalems in die Luft jagen wollte – und heute Israels Regierung berät.

In «And Then She Arrived» geniesst ein Anwalt sein perfektes Leben – bis er mit einer Kurdin zusammenprallt und sein Leben situationskomisch aus den Fugen gerät.

«Auch das Leben ist eine Kunst – Der Fall Max Emden» lässt eine der schillerndsten jüdischen Persönlichkeiten des Nationalsozialismus aufleben, deren Spur bis in den Ergänzungsbau des Kunsthauses Zürich führt.

Die sehr schwarze Komödie «To Dust» begleitet einen chassidischen Kantor, der genau wissen will, wie der Körper seiner gestorbenen Frau verwest.

«Jonathan Agassi Saved My Life» porträtiert einen israelischen Gay-Porno-Star, der seine Mutter liebt, seine Gefühle mit Drogen dämpft und scheinbar locker zahllosen Sex hat.

Statt ins Altersheim zu ziehen begibt sich in «El ultimo traje» der 88 jährige jüdische Schneider Abraham Bursztein aus Buenos Aires auf eine Tour de Force bis nach Polen.

Podiumsgespräche
Yesh! hat weitere internationale Werke im Programm, darunter Spiel- und Dokumentarfilme sowie viele Schweizer Premieren. Einige Screenings ergänzen die Festivalmacher mit Podiumsgesprächen und Diskussionsrunden, zu denen Regisseur*innen, Schauspieler*innen und weitere Fachleute eingeladen werden. In Kooperation mit Fachstellen der kantonalen Bildungsdirektion und des städtischen Schulamts wird Yesh! den Schulen «Fannys Reise» und «Die Unsichtbaren» anbieten. Beide Filme thematisieren spannend Rassismus, Migration und Mut zum Widerstand.

weniger lesen

Yesh! – Neues aus der jüdischen Filmwelt | Filmfestival | 14. bis 20. März 2019 | Das gesamte Programm wird Ende Februar 2019 veröffentlicht.

Kulturnachrichten

  • Film

    Die 44. Schweizer Jugendfilmtage finden vom 25. bis 29. März 2020 im Theater der Künste und im ...

  • Film

    Udo Lindenberg zum Biopic über sein Leben

  • Film

    Jan Bülow über seine Filmrolle als Udo Lindenberg

Unser eMagazin

CLICK 2020/01
CLICK 2019/12
CLICK 2019/11

Wettbewerbe

5x2 Tickets | Spielfilm | La vérité

5x2 Eintritte | Ausstellung | Konstellation 10 - Nackte Tatsachen | Kunstmuseum Thurgau

5x2 Eintritte | Ausstellung | Federn - wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

5x2 Tickets | Spielfilm | It Must Be Heaven

5x2 Tickets | Ausstellungen | Otto Piene | Brigitte Kowanz | Museum Haus Konstruktiv | Zürich

2x2 Tickets | Bodyguard - Das Musical | Theater 11 | Zürich

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden