Julia Krättli, Christian Jungen und Gäste bei der Zürcher Filmnacht | © Josef Brunner for ZFF

Zurich Film Festival 2021 | Tag des Zürcher Films

Publiziert am 30. September 2021

Das ZFF rückte Zürich, die Filmhauptstadt der Schweiz, in den Fokus.

Interessierte hatten die Möglichkeit, am Zürcher Filmlauf die Wertschöpfungskette des Film zu erfahren. An der Zürcher Filmnacht schauten Gäste aus Politik und Film in Anwesenheit von Regierungsrätin Jacqueline Fehr gemeinsam den Film «Und morgen seid ihr tot» von Michael Steiner. Der Abendanlass dient aber primär dem Networking mit dem Ziel, bei Politikvertreter*innen mehr Verständnis für die Filmbranche zu generieren.
Mehr lesen

Folgende Firmen gewährten dem Publikum Einblick in ihren Tätigkeitsbereich:
Aaron Film GmbH, Abrakadabra Films AG, Andromeda Film AG, Ascot Elite Entertainment, Cinegrell GmbH, Condor Films AG, Contrast Film Zürich GmbH, Eis am See/Produktion, Filmgerberei GmbH, First Hand Films GmbH, Gentinetta Film, Glaus Casting, Great Garbo – Baldenweg, Magnetix Tonstudio AG, Maximage GmbH, Studio uuuh!, Zürcher Hochschule der Künste, Zürcher Filmstiftung.

Filmstandort Zürich

Am Zurich Film Festival (ZFF) ist das einheimische Filmschaffen mit 22 Produktionen vertreten. Die vermehrte Präsenz der Schweizer Films im Kino ist nicht zuletzt dem Filmstandort Zürich zu verdanken: «Viele erfolgreiche Schweizer Filme werden in Zürich entwickelt, finanziert und gedreht», sagte Festivaldirektor Christian Jungen an der Zürcher Filmnacht im Folium im Sihlcity: «Die Filme sind einerseits gute Botschafter für Zürich in der Welt und halten uns andererseits einen Spiegel vor.» Julia Krättli, Geschäftsführerin der Zürcher Filmstiftung, zeigte sich sehr erfreut: «Es ist schön zu sehen, dass die Bevölkerung an der Arbeit der Filmschaffenden interessiert ist und die offenen Türen genutzt hat, um einen Einblick in deren Arbeit und Schaffen zu gewinnen». Anschliessend sprach der Filmmusikkomponist Adrian Frutiger über seine Arbeit an Michael Steiners neuem Film «Und morgen seid ihr tot», den die Gäste der Zürcher Filmnacht im Anschluss zu sehen bekamen. Bei einem Q&A nach dem Film gewährten sodann Michael Steiner und Hauptdarstellerin Morgane Ferru Einblicke in die Dreharbeiten.

Filmlauf

Um die Bedeutung des Filmschaffens für Stadt und Kanton zu veranschaulichen, führte das ZFF ausserdem erneut den Zürcher Filmlauf durch. Viele Filminteressierte nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Zürcher Filmschaffens zu werfen. Von der Finanzierung über die Entwicklung, Produktion und Postproduktion bis zum Verleih stellten Akteure der Zürcher Filmbranche ihre Arbeit vor. Nicht zuletzt schlossen sich auch zwei Schulklassen dem Filmlauf an und besuchten die Filmstudios der ZHdK. Schliesslich waren während des ganzen Tages diverse Zürcher Filme aus dem ZFF-Programm in den lokalen Kinos zu sehen.

Ein Schlummertrunk, zu dem der Branchenverein Zürich für den Film die Industry-Gäste des ZFF ebenso wie jene der Zürcher Filmnacht ins Folium einlud, rundete den Anlass ab.

Textgrundlage ZFF

weniger lesen

Der «Tag des Zürcher Flims» fand im Rahmen des Zurich Film Festival 2021 am Dienstag, 28. September 2021 statt.

CLICK CINEMA - Unser multimediales Filmzmagazin

CLICK CINEMA
CLICK CINEMA
CLICK CINEMA

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden