Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Blumen für die Kunst
Prototyp «Blumen für die Kunst» 2019, Florale Interpretation von Sonja Egli, Schwyz | Werk: Christine Streuli: «Ohne Titel», 2002 | Acryl und Öl auf Baumwolle, 172 x 142 cm | Aargauer Kunsthaus, Aarau / Depositum Sammlung Sebastian Daub, Frankfurt | © © Christine Streuli | Foto: David Aebi, Burgdorf

Aargauer Kunsthaus | Blumen für die Kunst 2019

Publiziert am 08. Februar 2019

Ausgewählte Stücke der historischen und zeitgenössischen Kunst, in perfekter Harmonie mit Blüten, Blättern und floralen Meisterwerken.

Zum sechsten Mal stellen 13 Schweizer Floristinnen, Blumengestalter und Jungtalente sowie diesmal ein Gast aus Hong Kong ihre floralen Kompositionen klassischen bis zeitgenössischen Werken der Sammlung des Aargauer Kunsthauses gegenüber. Dabei wirken frische Blumen als Mittlerinnen im Dialog zwischen Kunst und Publikum und ermöglichen unerwartete Momente der Kunstbetrachtung.
Mehr lesen

Visual zu Gegenwartskunst
Erstmals macht ein zeitgenössisches Werk auf Blumen für die Kunst aufmerksam. Die Schwyzer Meisterfloristin Sonja Egli hat das Werk von Christine Streuli, Ohne Titel, 2002, floristisch umgesetzt. Eine duftig weisse Blumenwolke trägt das abstrakte Werk in den Raum und schlägt eine emotionale Brücke zwischen Werk und Betrachter*in, die neue Sichtweisen eröffnet.

East meets West und Big Picture
Für einen weiteren Brückenschlag sorgt der Floristikstar Dr. Solomon Leung aus Hong Kong, der unmittelbar zuvor am World Cup der Florist*innen in Philadelphia teilnimmt. Die Besucher*innen können auf ein einmaliges East meets West der Floristik gespannt sein. An einer Live-Demo macht der promovierte Philosoph und Blumengestalter gemeinsam mit dem bekannten Schweizer Floristen Philipp von Arx Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Blumengestaltung erlebbar. Interessant dürften auch die Bezüge sein, welche beteiligte Florist*innen zu Werken der Sonderausstellung Big Picture schaffen, die sich mit Kunst im XL-Format auseinandersetzt.

Talks, Workshops und ein Foulard
Ein reichhaltiges Begleitprogramm rundet die Ausstellung ab: Führungen mit je einer Vertreter*in aus Kunst und Floristik, Talks, Blumen-Workshops für Familien, das floral geschmückte Blumen-Bistro und der Pop-up-Shop mit ausgewählten Produkten von Schweizer Designern – darunter ein Foulard Special Edition, das Student*innen der Textilklasse der Hochschule Luzern für Design&Kunst zu einem Werk aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses geschaffen haben.

Neu täglich bis 20 geöffnet
Im Vorjahr hat Blumen für die Kunst über 17’800 Besucher nach Aarau gelockt. Die verlängerten Öffnungszeiten bis 20 Uhr kommen allen gelegen, die sich am Feierabend von Blumen für die Kunst inspirieren lassen wollen. Blumen für die Kunst ist ein gemeinsames Projekt des Vereins «Flowers to Arts» und des Aargauer Kunsthauses. Es steht ganz im Zeichen der Interdisziplinarität. Dabei nähern sich die künstlerische und floristische Inspiration diesmal unter Einbezug des Textildesigns auf einmalige Weise an.

weniger lesen

Aargauer Kunsthaus | «Blumen für die Kunst – Florale Interpretationen von Werken aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses» | 5. bis 10. März 2019 | Vernissage: 4. März 2019, 18 Uhr

Mitmachen und gewinnen

40x2 Tickets | Ausstellung | Blumen für die Kunst 2019 | Aargauer Kunsthaus | Aarau

Ihre Daten

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/04
CLICK 2020/03
CLICK 2020/02

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 DVDs | Spielfilm | Dolor y Gloria

4 Bücher | Postcards | Beat Schlatter | Christoph Merian Verlag

10 Streaming-Gutscheine | Dokumentarfilm - Porträt | Markus Raetz

3 Bücher | Benzin aus Luft | Christoph Keller | Rotpunktverlag

4 CDs | Cello Suites 1-6 | Johann Sebastian Bach | Maja Weber

5 Streaming-Gutscheine | Spielfilm | Ema y Gastón

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden