Player laden ...

Bündner Kunstmuseum Chur | Not Vital | univers privat

Publiziert am 12. September 2017

Not Vital kommt aus dem Engadin und doch gehört ihm die ganze Welt. Eine leichtfüssig choreografierte Ausstellung in Chur zeigt warum.
Der Blick von Not Vital ist neugierig, unabhängig, humorvoll und seine Farben sind schwarz, weiss und grau. Er hat neben New York schon in Kairo, Westafrika, Nepal und Peking gearbeitet, als es im Bewusstsein der Kunstwelt nur Europa und die USA gab. Das Bündner Kunstmuseum Chur präsentiert erstmals Werke aus über 40 Jahren, darunter noch nie gezeigte Frühwerke und lädt zum Tanz durch Vitals Skulpturen ein.

Bündner Kunstmuseum Chur | Not Vital | «univers privat» | 9. September bis 17. November 2017 | Katalog zur Ausstellung | Verlag Scheidegger & Spiess | Not Vital «univers privat» | ISBN 978-3-85881-568-2

Alle Kontinente – Alle Medien
Not Vital (*1948) ist ein international erfolgreicher Künstler aus Sent im Engadin. Trotz der Enge des Tals, in dem er aufwuchs, tragen bereits seine frühesten Werke die Symbolik der Überwindung von Grenzen. Schon sehr früh ist er losgezogen, um die Bildwelt, die ihn seit seiner Kindheit und Jugend prägte, an andern Orten und im Kontakt mit andern Kulturen neu aufzuladen. Die universelle Denkweise verbunden mit dem unverrückbaren Eigensinn des Künstlers ist charakteristisch für sein Schaffen. Not Vital arbeitet auf allen Kontinenten der Erde und in fast allen Medien: Skulptur, Zeichnung, Malerei, Druckgrafik und Architektur ergänzen sich zu einem vielschichtigen Werk.

Katalog zur Ausstellung
Die Ausstellung im Bündner Kunstmuseum Chur ist die erste Werkübersicht in einem Schweizer Museum und vereint Arbeiten von 1964 bis heute. Sie zeigt wie Not Vital archetypische Versatzstücke in ihren regionalen Prägungen aus allen Ecken und Enden der Welt stilsicher aufnimmt und in eine individuelle Mythologie überführt. Die grosszügig eingerichtete Ausstellung erstreckt sich über Räumlichkeiten des Erweiterungsbaus sowie der Villa Planta. Zur Ausstellung erscheint im Verlag Scheidegger&Spiess ein Katalog mit Beiträgen von Stephan Kunz, Lynn Kost, Simon Baur, Giorgia von Albertini und Alma Zevi. Eine 256 Seiten starke Retrospektive über das Werk eines weltberühmten Künstlers, der auf allen Kontinenten Spuren hinterlassen hat.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Architektur | Design, Festivals, Ausstellungen

Schweizer Design-Messe in Aarau | «in&out»Mit Wettbewerb

88 gute Gründe, um Ende Oktober nach Aarau zu kommen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Kunsthaus Baselland | Marcia Hafif

«I was experimenting. Not knowing where I was going.» Marcia Hafif
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Projekte, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Kunstverein Biel

Wollten Sie schon immer einen echten Jasper Johns für 50 Franken besitzen?
Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Projekte

Michel Ziegler | «Mundaun» - Ein urschweizerisches Computerspiel

Der St.Galler Michel Ziegler ist dabei, ein Computergame zu schaffen, das die Schweizer Alpenwelt auf bisher kaum gesehene Art in Szene setzt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Festivals, Ausstellungen

Arbonale 2017 | KlangSkulpturenFestival

An der 3. Arbonale wird das Publikum aufgefordert spielend neue Klänge zu erhorchen.
Mehr
Kunst-Szene, Ausstellungen

Halle 53 Winterthur | Jungkunst 2017

Warum nicht die alten Boyband- und Tarantino-Poster an der Wand endlich mal durch gute Kunst ersetzen?
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

Dokumentarfilm | Trading Paradise

Mehr

Spielfilm | Rodin

Mehr

Spielfilm | Jugend ohne Gott

Mehr

Kanal K | 30 Jahre - Jubelfest

Mehr

Skandal-Spielfilm | «Rester vertical»

Mehr

100 Jahre Kunstfreunde Zürich | Neue Leitung, neue Werke

Mehr