Player laden ...

Gartenhaus | Kloster St. Klara | Stans

Publiziert am 08. Juli 2014

Das Kloster St. Klara in Stans beauftragte die Architekten Hanspeter Odermatt und Daniel Niederberger mit dem Bau eines neuen Gartenhauses. Entstanden ist ein Kleinod an der Schnittstelle zwischen Tradition und Moderne, mit lokalen und globalen Bezügen.
Mehr lesen

Nutzung ergibt Form
Der neue Geräteschuppen im Garten des Frauenklosters St. Klara offenbart seine Qualitäten erst auf den zweiten Blick. Die Architekten Hans Peter Odermatt und Daniel Niederberger aus Stans haben mit dem schlichten und eleganten Zweckbau einen feinen Akzent in die barocke Gartenanlage gesetzt. Neu und alt, Tradition und Moderne, Zweck und Ästhetik verweben sich auf vielfältige Art und Weise miteinander. Das schwarz und grau gestreifte Gartenhaus bildet einen dezenten Kontrast zum überwältigenden historischen Klostergebäude.

Japanische Reisspeicher als Inspiration
Der Holzbau steht erhöht auf einem Betonsockel, entsprechend der lokalen Tradition, auf einem Steinsockel zu bauen als Schutz gegen die Bodenfeuchtigkeit. Die Holzbretter stammen von Bäumen aus nächster Umgebung. Verwegen ist der grosszügig gestaltete Regenablauf, der bei heftigen Gewittern wohl zu einem kleinen Wasserfall mutiert. Die aus Japan übernommene Verkohlung der Aussenfassade wurde mit einer angepassten lokalen Verarbeitungsform erzeugt. Während bei den japanischen Reisspeichern drei Bretter wie zu einem Kamin zusammengefügt und dann ausgebrannt werden, sind die Bauherren in Stans etwas prosaischer und praktischer mit dem Bunsenbrenner vorgegangen. Das Dach ist bepflanzt, das Licht fällt durch eine kleine Dachkuppel in den Stauraum.

weniger lesen

Gartenhaus und Geräteschopf | Kloster St. Klara | Stans | Architekten: Hanspeter Odermatt und Daniel Niederberger

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Kunstmesse | Kunst 20 Zürich

    Die Kunst 20 Zürich findet als einzige Kunstmesse in der Schweiz statt.

  • Kunst

    FOTOSZ | Plattform für Fotografie

    FOTOSZ 21 gibt der Fotografie und der Fotoszene im Kanton Schwyz eine Plattform.

Unser eMagazin

CLICK 2020/10
CLICK 2020/09
CLICK 2020/08

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

30x2 Eintritte | Ausstellung | Brecht Evens | Night Animals | Cartoonmuseum | Basel

3 Bücher | Schweizer Buchpreis 2020 | Anna Stern | «das alles hier, jetzt»

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden