Player laden ...

In die Landschaft gehen – im Dialog mit Emil Schill

Publiziert am 31. März 2015

Der Künstler Emil Schill, fasziniert von der unberührten und vielfältigen Natur Obwaldens, durchwanderte die Landschaft und hielt sie in zahlreichen Fotografien, Zeichnungen, Ölskizzen und Gemälden fest. Aktuelle Fotografien folgen den Spuren des Künstlers.
Mehr lesen

Obwaldner Landschaft damals und heute
Als Emil Schill 1911 von Basel nach Kerns in Obwalden zog, war er bereits ein angesehener Künstler. Er hatte öffentliche Gebäude in der Rheinstadt mit seinen Malereien ausgestattet, und seine Bilder hatten Eingang gefunden in wichtige Privatsammlungen und Schweizer Museen. Fasziniert von der unberührten und äusserst vielfältigen Natur durchwanderte der Künstler fortan die Obwaldner Landschaft und hielt sie in zahlreichen Fotografien, Zeichnungen und Ölskizzen bis hin zu repräsentativen Gemälden fest. Dieser Auseinandersetzung geht die Ausstellung nach. Dazu werden die künstlerischen Höhepunkte von Schills Schaffen ins Zentrum gerückt.

Alte Gemälde und neue Fotografie
Immer wieder suchte der Maler den einen, den richtigen Standort, um das Gesehene schliesslich so auf die Leinwand zu bannen, wie es dem erfahrenen malerischen Auge als bildwürdig erschien. Dabei entwickelte er eine eigene Bildsprache, die uns die Landschaft auf eine eindrückliche, besondere Weise vor Augen führt. Auf den Spuren von Emil Schills Landschaftsgemälden suchten andererseits die Kunsthistoriker und Kuratoren Markus Britschgi und Doris Fässler während eines Jahres die Standpunkte des Künstlers von damals wieder auf. Sie taten es dem Maler gleich und gingen in die Landschaft. Die dabei entstandenen aktuellen Fotografien treten in einen äusserst spannenden Dialog mit den teils über hundert Jahre älteren etwa fünfzig Gemälden und Zeichnungen Schills. Sie zeigen die Landschaft in einem neuen Licht, spüren den Veränderungen und Eingriffen ebenso nach wie der noch immer bestechenden Schönheit der oft intakten Natur.

weniger lesen

Museum Bruder Klaus Sachseln | In die Landschaft gehen – im Dialog mit Emil Schill | 29. März bis 14. Juni 2015

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Kunst Musem Winterthur

Kunstmuseum St.Gallen

Nidwaldner Museum

arttv Videoportraits | Junge Kunst

Haus für Kunst Uri

Vögele Kultur Zentrum

Aargauer Kunsthaus

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Kulturnacht Winterthur | 2021

    Ein vielfältiges Programm zum Schauen, Hören, Spüren, Staunen und Spielen – und zwar für Jung und Alt.

  • Kunst

    Kirchner Museum Davos | Neue Direktorin

    Katharina Beisiegel wird neue Direktorin des Kirchner Museum Davos

  • Kunst

    Jubiläum | 50 Jahre Fotostiftung Schweiz

    Über das Sammeln von Fotografien, gestern und morgen. Die Fotostiftung Schweiz lädt zum ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/05

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden