Internationale Interior Ausstellung | neue räume

Publiziert am 15. Juli 2022

Von aufblasbaren Leuchtobjekten und dem Live-Tuften von Teppichen bis zu Prototypen in der Tradition des Schweizer Handwerks!

Nach einer Pause findet die Internationale Interior Ausstellung «neue räume» zum 11. Mal seit 2001 diesen Herbst statt. Rund 80 Aussteller aus zehn Ländern kommen in der alten ABB-Halle in Zürich Oerlikon zusammen, um Wohntrends, Produktneuheiten und Designobjekte zu zeigen. Inspirieren- de Sonderschauen und interessante Veranstaltungen bieten zusätzliche Anreize für die designaffinen Besucher:innen.
Mehr lesen

Aktuelle Themen, einladende Wohnwelten und ein inspirierendes Rahmenprogramm

Zum elften Mal versammelt «neue räume» neben anregenden Sonderschauen auch wieder über 80 internationale und nationale Aussteller und bietet an vier Tagen ein spannendes Programm rund um Interior und Design. Mit dabei sind in diesem Jahr u.a. Hersteller wie das bekannte Familienunternehmen Röthlisberger Kollektion, die Schweizer Traditions-Firma Baltensweiler, Fritz Hansen mit einer Jubiläumskollektion, die innovativen Küchen von Orea und viele mehr. Über die Grenzen der Schweiz hinaus gilt die bisher in jedem ungeraden und für dieses Mal in einem geraden Jahr stattfindende Design-Ausstellung als wichtige Präsentationsfläche und einzigartiger Treffpunkt für die Möbelszene sowie für Design-Liebhaber. Neben zahlreichen Produktneuheiten zeigt die Messe traditionell in verschiedenen sorgfältig kuratierten Sonderschauen aktuelle und kommende Wohntrends, Neues und Spektakuläres – eine Inspiration für Privatpersonen und Fachpublikum gleichermassen. Eine der diesjährigen Sonderschauen ist beispielsweise die Inszenierung «Airlight» der ZHdK, Zürcher Hochschule der Künste, bei der Studierende während des Shutdowns aufblasbare Leuchtobjekte aus weisser Ballonfolie entwickelten. Spannend sind auch die Beiträge der Young Labels wie z.B. iko.swiss welche bei «neue räume 22» einen schwebenden Bürostuhl präsentieren.

Innovative Prototypen in Schweizer Handwerkstradition

Darüber hinaus bietet die «neue räume» auch dieses Mal wieder den prämierten Prototypen eines vom Verein mobiglias ausgerufenen Wettbewerbs eine Bühne. Dabei handelt es sich um Designprojekte, die im Kontext einer besonderen lokal schweizerischen, graubündnerischen Gestaltungstradition entstanden sind. Hierzu wurden zusätzlich zum öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerb Gestaltungsschulen und etablierte Schweizer Designer:innen eingeladen, um aus einheimischen Werkstoffen in Kooperation mit lokalen Handwerksbetrieben innovatives und zugleich beständiges Alltagsdesign zu schaffen. Als weiteres Highlight wird die Manufaktur Kramis live zeigen, wie Teppiche getuftet werden.
Ein spezieller Programmpunkt zeigt Kochen auf höchstem Niveau. In Zusammenarbeit mit Orea wird Andreas Caminada per Live-Einspielung zugeschaltet und beweist, wie eng leidenschaftliches Kochen mit dem Design seiner Küche zusammenhängt. Alles in allem wird der September 2022 auch dieses Mal wieder facettenreiche Themen rund um Design nach Zürich bringen und diese einem breiten Publikum zugänglich machen.

weniger lesen

neue räume | Internationale Interior Ausstellung | 15. September bis 18. September 2022

arttv Dossiers - Kunst

Kunstmuseum St.Gallen

Haus für Kunst Uri

Nidwaldner Museum

Vögele Kultur Zentrum

Bündner Kunstmuseum

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Die Stadt Zürich erhält mit dem «Art Salon Zürich» eine neue Bühne für Künstler:innen und Galerien

  • Kunst

    «Ich bin wü ü ü ü ü ü ü ü tend» - Sophie Taeuber-Arp und Mai-Thu Perret im Cabaret Voltaire

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden