Player laden ...

Kunsthalle Ziegelhütte | Sinn Maschine

Publiziert am 31. Mai 2011

Andreas M. Kaufmann sieht sich als Archäologe seiner eigenen Zivilisation. Seine "Bilder" zeigt er jetzt in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell.
Mehr lesen
andreas m. kaufmann

Sinn – Maschine
Andreas M. Kaufmann, *1961 in Zürich, lebt und arbeitet in Barcelona und Köln, gehört seit den 1990er Jahren zu den wichtigen Medienkünstlern Europas. In seinen Lichtinstallationen, den multiplen Diaprojektionen und den vielteiligen Wandbildern thematisiert er auf den ersten Blick einen Paradigmenwandel in der (Kunst-) Geschichte, weg vom statischen Einzelbild hin zur Überlagerung mehrerer Bildschichten, die in sich widersprüchlich, gar verletzend sein können. Konstituierendes und immer auch reflektiertes Element ist dabei die Zeit beziehungsweise die Spürbarkeit von Zeit – als Abfolge von Augen-Blicken wie auch als Überlagerung von historisch bedingten Sinnschichten.
Während in den dynamischen Kompositionen der Moderne (bspw. des russischen Konstruktivismus und des Abstrakten Expressionismus) Bewegung gleichsam erstarrt präsentiert wird, versetzt Kaufmann die Bilder in dynamische, nicht mehr fixierbare Kompositionen. Die moderne Beschleunigung bis hin zur Überforderung der Wahrnehmung ist eines der Motive seiner Arbeiten – wobei er in seinen unterschiedlichen Werkgruppen konsequent die Produktion neuer „Hauptbilder“ verweigert – eher organisiert er die Bilderflut der Vergangenheit und der Gegenwart neu, gibt der letztlich anonymen Bildmaschine, die ja auch eine Zeitmaschine ist, eine eigene Sinnlichkeit und eine spezifisch auf die Ausstellungsorte bezogene Sinnhaftigkeit.

Optische Semiologie
In den jüngeren Arbeitsreihen untersucht Kaufmann mit visuellen Mitteln das sinnliche, das lexikalische und sinnstiftende Potential von Sprache. Begriffe, Satzteile, Redewendungen, deren Bedeutung scheinbar festgelegt, wenn nicht zementiert ist, werden in einer Weise präsentiert oder kombiniert – sei es als Projektion, sei es als Schautafel , dass ihre Selbstverständlichkeit, ihre festgeschriebene Bedeutung in Frage gestellt wird. Auch in dieser Werkgruppe wird „Sinnerzeugung“ als Arbeit, als endloser Prozess vorgeführt, in dem der Künstler seinen Beitrag durch optische Semiologie leistet. Sowohl die Kunstgeschichts-Maschinen wie auch die Text-Maschinen befragen die Wertigkeit, die Sprache, Bilder oder Kunst in unserer Gegenwart noch haben können.

weniger lesen

Andreas M. Kaufmann | Sinn – Maschine | Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell | Bis 23. Oktober 2011

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Thurgauer Köpfe - arttv Dossier

Ittinger Museum
Thurgauer Köpfe
Ein Bankiersohn pflügt um

Kunstmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Frauen erobern die Kunst

Napoleonmuseum
Thurgauer Köpfe
Eine Kaiserin bringt Kohle

Naturmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Einzigartig vielfältig

Museum für Archäologie
Thurgauer Köpfe
Archäologie ohne Vergangenheit?

Historisches Museum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Tot oder lebendig

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Art o’clock | Ausstellungskalender mit Erinnerungsfunktion

    Mit «Art o’clock» nie wieder eine Ausstellung verpassen!

  • Kunst

    Museum im Lagerhaus | Kunst im Ausnahmezustand | Mitmach-Aktion

    145 kreative Statements aus den ersten Monaten mit Corona

  • Kunst

    König Büro

    Eine Galerie für zeitgenössische Schweizer Kunst.

  • Kunst

    Kunstmuseum Basel | Neue Leitung Gegenwartskunst

    Maja Wismer wird neue Leiterin Gegenwartskunst

  • Kunst

    Jungkunst 2020 | Das Festival im Herbst

    Vom 22. bis 25. Oktober zeigt die Jungkunst zum 14. Mal was die junge Schweizer Kunstwelt zu bieten hat.

  • Kunst

    Kunsthaus Sursee DREI

    Drei furchterregende Raumeinheiten mit eigenwilligen Geräuschen sind nun das neue Kunsthaus ...

  • Mit WettbewerbKunst

    Kunsthaus Zürich | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 DVD's | Dok-Film | Architektur der Unendlichkeit

5x2 Tickets | Spielfilm | Sekuritas

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

3 Bücher | Irrland | Margrit Sprecher

5x2 Tickets | Spielfilm | Berlin Alexanderplatz

3 Bücher | Der Held | Karl Rühmann | Verlag rüffer & rub

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden