Zoe Leonard | El Rio / The River, 2016-2019 | C-Prints und Silbergelatineabzüge (Einzelbild aus der Serie) | Courtesy of the artist, Galerie Gisela Capitain, Köln, und Hauser & Wirth | © Zoe Leonard

Kunsthaus Bregenz | Vorschau 2019

Publiziert am 09. November 2018

Das Kunsthaus Bregenz präsentiert sein Programm für das kommende Jahr.
Das Kunsthaus Bregenz setzt auf die Gegenwart. Und doch ist die Betrachtung der Geschichte notwendig, um die Gegenwart und die Zukunft zu verstehen. Im Besonderen, wenn die Matrix der Gegenwart, das Internet, seine Herkunft verbirgt. So steht das kommende Ausstellungsjahr im Zeichen der Kunst im Zeitalter des Internets und konzentriert sich auf Gesichter.

Kunsthaus Bregenz | Ausstellungsprogramm 2019 | Ed Atkins, 19.01. bis 31.03.2019 | Miriam Cahn, 13.04 bis 30.06.2019 | Thomas Schütte, 13.07. bis 06.10.2019 | Zoe Leonard, 19.10.2019 bis 06.01.2020

Kunst trotz Netz
Was ist das Internet? Es hat keine Form, keine Farbe, kein Gesicht. Wir suchen darin Begriffe, Namen und vielleicht auch uns. Einigen erscheint es wie eine magische Schachtel, aus der jede Information jederzeit auf Wunsch herausspringt. Andere sehen das Internet als Fenster in eine zweite Welt hinter der sichtbaren oder als Projektions­fläche unserer Bedürfnisse und Wünsche. Seit den 1990er Jahren ist das Internet Allgemeingut. Erfunden als militärisches Nachrichten­portal verschleiert es seinen technischen Ursprung ebenso wie seine Organisation und Distribution von Nachrichten. Jede Aktion beruht auf einem technisch normierten Protokoll. Das bedeutet, dass das, was wir suchen, uns immer schon gefunden hat. Name, Adresse und Weg werden mit jeder Transaktion verzeichnet.

Das Gegenteil ist gemeint
Die Kunst der jüngsten Jahre nennt sich Post­-Internet Art. Der Begriff macht glauben, das Internet gehöre der Vergangenheit an. Das Gegenteil ist gemeint. Es sind Künstler*innen angesprochen, die sich mit der digitalen Verflüssigung beschäftigen, vor allem mit den Fragen nach der Existenz und des Menschseins im Zeitalter des Internets. Wer sind wir, die in Schachteln, Fenster und Spiegel schauen und dabei übersehen, dass jeder Blick eine Datenspur hinterlässt? Und ungeachtet der Fragen der Kommunikation und Information — wie steht es mit Sein, Zeit und Tod in der Gegenwart? Ist die Vergäng­lichkeit in der Allgegenwart der Datentransfers nicht fragwürdig geworden? Ist das Internet eine globale Totenmaske der Gegenwart?

Vier grosse Einzelausstellungen
Die vier monografischen Ausstellungen im Kunsthaus Bregenz im Jahr 2019 zeigen keineswegs nur Kunst der Post­Internet Art. Das wichtigste Auswahlkriterium der Macher*innen war die Frage nach dem Gesicht. Das Gesicht ist das Bild im Spiegel, der Inbegriff jedes Selfie­Sujets. Das Gesicht ist aber auch die Physiognomie, die Vorbild für Avatare ist. In den Datenbanken ist das Gesicht die Folie maschineller Erkennung. Nach veraltetem deutschsprachigen Verständnis — Oskar Kokoschka hielt schon 1912 einen Vortrag über das innere Gesicht, das innere Schauen — bedeutet «Gesicht» die Fähigkeit zu sehen. Dieses Sehen meint mehr als nur die bloße Sinneserfahrung, es ist das Sehen des Sehers. Es ist das Sehen jener, die tiefer und weiter blicken. Deshalb finden sich mit Ed Atkins, Miriam Cahn, Thomas Schütte und Zoe Leonard im Jahresprogramm 2019 nicht nur sehr prominente Namen der Kunst, sondern auch Positionen, die die Frage nach der Existenz, dem Ich und dem Selbst im Zeitalter vor dem Internet stellen. Diese Gegenüberstellung ermöglicht es, den Blick in die Gegenwart zu richten und das Unbeachtete infrage zu stellen.

Zoe Leonard
Die in New York lebende Künstlerin Zoe Leonard erreicht in ihren Arbeiten ein Gleichgewicht aus präziser Konzeptkunst und einer deutlich persönlichen Sichtweise, das Fotografie, Plastik und Instal­lation miteinander verbindet. Die Strategien ihrer künstlerischen Praxis setzen auf Wiederholung, Perspektivwechsel und eine Vielzahl von Druckverfahren, mit der sie die Darstellungs­ und Ausstellungspolitik untersucht.

Den Fluss im Blick
Die Ausstellung im Kunsthaus Bregenz, eine Kooperation mit dem Mudam – Musée d’Art Moderne Grand­Duc Jean, Luxemburg, zeigt erstmals Leonards jüngste Werkgruppe. Seit drei Jahren dokumentiert Leonard den Abschnitt des Stroms Rio Grande, der die Grenze zwischen den USA und Mexiko bildet. Über das Projekt schrieb sie: «Historisch betrachtet, ist der Rio Grande von großer Bedeutung für die Fantasie der Menschen. Er steht symbolisch wie ikonografisch für den amerikanischen Südwesten. Gegenwärtig steht er im Zentrum der andauernden politischen Debatten um Grenzen, Immigration, nationale Sicherheit, Arbeit, Wirtschaft, Klimawandel, Energieversorgung, Ressourcen, Drogenhandel, Arten­schutz und Wasserentnahmerechte. Ich nehme den Fluss näher unter die Lupe, um die vielfältigen und vielschichtigen Zwänge in den Blick zu bekommen, unter denen diese dünne Linie fließenden Wassers steht; die vorliegende Arbeit ist eine Art und Weise, sich über die umfassendere gesellschaftliche und politische Landschaft Gedanken zu machen.»

Das könnte Sie auch interessieren

Ausstellungen

Bundesbriefmuseum Schwyz | Hans Schilter

2018 jährt sich Schilters Geburtstag zum 100. Mal. Die Stiftung Maler Hans Schilter nimmt sich dieses Jubiläum zum Anlass für eine Ausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

LISTE Art Fair Basel | Helvetia Kunstpreis | Kaspar Ludwig

Durch konzise Eingriffe oder leichte Verschiebungen lässt der Künstler alltägliche Gegenstände neuartig und unbekannt erscheinen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Alex Hanimann - SAME BUT DIFFERENT

Die Ausstellung präsentiert eine Serie von Arbeiten, die sich auf die Beziehung zwischen der Realität und ihrer Darstellungsweise konzentrieren.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | ArtForum Bellelay

Ein kleiner Verein - gut organisiert und offen für Alles, überrascht gegenwärtig mit einer Ausstellung von Zilla Leutenegger.
Mehr

Anzeige

Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Das Porträt

In der zweiten Sammlungspräsentation der Frey-Näpflin-Stiftung steht das Porträt im Zentrum.
Mehr
Musical | Oper | Tanz, Projekte

Tanz und Kunst Königsfelden | Ikarus, stirb oder fliegMit Wettbewerb

Werden und Vergehen im unendlichen Flug.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Anna Göldi Museum | SchweigenPunkt

Franziska Greber beschäftigt sich seit langer Zeit in ihrer Kunst mit Diskrimierung und Gewalt und engagiert sich für Frauen- und Menschenrechte.
Mehr
Kunst | Fotografie, Wissen, Ausstellungen

Vögele Kultur Zentrum | Faszination Gesicht - Was unsere Mimik alles zeigt

Die Themenausstellung widmet sich einem zentralen Kommunikationsmittel unserer sozialen Interaktion - dem Gesicht.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum Bruder Klaus Sachseln | Wege – Traversen. Einschnitte. Hinführungen

Die Sonderausstellung untersucht die Beziehung von Wegen und der Landschaft und lässt Kunst und Geschichte aufeinandertreffen.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunst Museum Winterthur | Frozen Gesture

Von Roy Lichtensteins Werk «Yellow Brushstroke» ausgehend, eröffnet sich in den Räumlichkeiten des Kunst Museum Winterthur eine bewegende Bilderwelt.
Mehr
Architektur | Design, Bücher

Iris Apfel | Stil ist keine Frage des Alters

Die New Yorkerin gilt mit 97 Jahren als lebende Legende in Mode, Textil- und Interior-Design. Jetzt hat sie ihre Betrachtungen zu Papier gebracht.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte

Kunstmuseum St.Gallen | Altmeister-Geschichten

Religiöse Szenen und niederländische Landschaften. Das Kustmuseum St. Gallen zeigt die Sammlung von Maria und Johannes Krüppel-Stärk
Mehr
Projekte, Ausstellungen

Aargauer Kunsthaus | Moritz Hossli

Der in Giswil (OW) geborene Künstler thematisiert in seiner Kunst den Umgang der Menschen mit Veränderungen der Natur.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen

Samstagern, Zürich | Plateaux Festival 2019

«Werte schaffen» - Die Beziehung zwischen Kunst und Landschaft und deren Nachhaltigkeit.
Mehr
Architektur | Design, Kunst-Szene

Aeschbachquartier Aarau | CALIX | Ein Kunstwerk für die Allgemeinheit

Ein überdimensionierter Kelch aus Cortenstahl, unprätentiös auf den ersten Blick, so zeigt sich das Kunstwerk von Kris Martin.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Von Insel zu Insel | Zentralschweizer Kunstschaffende in Havanna

Wenn der Che einen krummen Schweizer Stumpen raucht.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Konstruktives Kabinett - Max Bill und die Zürcher KonkretenMit Wettbewerb

Passend zum 100-jährigen Geburtstag des Bauhaus zeigt das Museum wichtige Schweizer Vertreter der Konkreten Kunst.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte

Stadtmuseum Aarau | Menschen und Computer

Menschen und Computer in Pressebildern aus 40 Jahren - 1959 bis 1999
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | Keith Sonnier

Sonniers skulpturales Schaffen der 1960er und 1970er Jahre wird erstmals in Europa parallel zu seinen frühen Film- und Videoarbeiten gezeigt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Bündner Kunstmuseum Chur | Aus der Tiefe der Zeit. Kunst in Graubünden vor 1530

Längst vergessene Kulturschätze des Kantons Graubünden werden für unsere Augen sichtbar gemacht, als Fotografien in Schwarz-Weiss und im Massstab 1:1
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Freunde Kunstmuseum Basel

Frisch weht der Wind in Basel. Die Freunde tun viel um ihre Anhänger jung zu halten - sympathisch und vielversprechend.
Mehr
Ausstellungen

Museum im Lagerhaus | Antonio Ligabue – der Schweizer Van Gogh

100 Jahre nach Ligabues Ausweisung nach Italien ist er in St. Gallen wieder erlebbar. Heute ist er berühmt als der «italienische Van Gogh».
Mehr
Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Donato Amstutz: MEHR LICHT!

Die akribisch gestickten Bilder von Donato Amstutz formen wohl die stringenteste Ausstellung, die je in diesem Raum zu sehen war.
Mehr
Kunst | Fotografie

Löwendenkmal Luzern | Geburtstagsvorbereitungen

Jahresmotto: «Der Löwe sind wir!» - Rezeption und Partizipation
Mehr
Kunst | Fotografie

Bündner Kunstmuseum Chur | Flurin Bisig. Am Saum des Sinnes

Ein Bildhauer zwischen Wellblech, Holz und Papier von dem wir noch viel hören werden.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus Konstruktiv | Olivier Mosset | Kirstine Roepstorff

Die Dunkelheit und deren bedeutungskonstituierende Rolle kombiniert mit radikaler Malerei, die Originalität durch Objektivität ersetzt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Basel | Kosmos Kubismus. Von Picasso bis Léger

Die Ausstellung fächert die Epoche in einem chronologisch angelegten Panorama auf und lädt zur Neuentdeckung ein.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten | Daumier - Pettibon

Ein Dialog von satirischer Schärfe und düsterer Poesie. Zwei grosse Zeichner und Gesellschaftskommentatoren.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Spiraling Shifts

Erstmals arbeitet die Künstlerin Athene Galiciadis mit dem Werkstoff Glas und bringt das Winkelriedhaus zum Strahlen und Funkeln.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Kunstverein Baselland

Das innovative Haus in der Basler Agglommeration punktet mit mutigen, aufwändigen Ausstellungen und ist längst der eigentliche Leuchtturm der Region.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum St.Gallen | Camouflage

Vier internationale Kunstschaffende, deren gemeinsame visuelle Sprache surrealistische und traumähnliche Darstellungsformen beinhalten.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Guillaume Bruère

Der französische Zeichner ist schnell: mit energiegeladenem, vibrierendem Strich entstehen innert kürzester Zeit eine Vielzahl von Werken.
Mehr
Architektur | Design, Ausstellungen

Schweizerisches Architekturmuseum | Swim City

Badespass mitten in den Städten ist einzigartige helvetische Erfolgsgeschichte.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Fly me to the Moon

Ein Streifzug durch die Geschichte künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Mond inklusive einer «ausserirdischen» Party.
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2019 | Studio Barrus Zürich

Das Zürcher Architekturbüro Studio Barrus gewinnt den Foundation Award 2019.
Mehr
Kulturgeschichte, Bücher, Wissen

Stiftsbibliothek St.Gallen | Gallus und sein Kloster – 1400 Jahre Kulturgeschichte

Geschichte und Kunst, Mythen und Fakten über den irischen Einsiedlermönch und die Abtei, die ihm zu Ehren errichtet wurde.
Mehr
Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Till Velten | La condition humaine

Till Velten schafft eine Serie von Porträts aussergewöhnlicher Menschen und stellt diese Werken des Autodidakten Erich Bödeker gegenüber.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Porträt 13er Kunsttreff

Mit Guerilla-Taktiken wollen sich Christian Kathriner und sein Team unter die Bevölkerung mischen und so als Stachel im Fleisch fungieren.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Rhythmus, Reihe, Repetition

So vielfältig die Sammlung des Kunst(Zeug)Hauses sich auch präsentiert, ist sie doch von einem ihr eigenen Rhythmus geprägt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Bündner Kunstverein | Ein Porträt

Schön eingebettet in die Berge ist das Bündner Kunstmuseum mit der Villa Planta und dem Erweiterungsbau eine Augenweide in der Stadt Chur.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum Thurgau | Helen Dahm

«Der Künstler ist der einsame Mensch. Er ist beständig in Wandlung.»
Mehr
Architektur | Design, Wissen, Ausstellungen

Stadtmuseum Aarau | PLAY-Das Spiel als Ausstellung

Fifa, Assasins Creed und Co. ist Ihnen fremd? Das Stadtmuseum Aarau bringt Licht ins Dunkel und gewährt Einblicke in die digitale Spielewelt.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Kunstverein St.Gallen | Ein Porträt

Nach dem Auszug des Naturmuseums steht der Kunklerbau ganz dem Kunstmuseum zur Verfügung. Ein grosser Fortschritt für die Kunststadt St.Gallen.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Entlebucher Kunstverein

Ein kleiner, aber umtriebiger Verein bringt zeitgenössische Kunst unter die Entlebucher …
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ... <i class="fa fa-angle-right" aria-hidden="true"></i>
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Musik-Szene, Kulturpolitik

Musikförderung Appenzell Ausserrhoden | Ausschreibung ...

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen