Zoe Leonard | El Rio / The River, 2016-2019 | C-Prints und Silbergelatineabzüge (Einzelbild aus der Serie) | Courtesy of the artist, Galerie Gisela Capitain, Köln, und Hauser & Wirth | © Zoe Leonard

Kunsthaus Bregenz | Vorschau 2019

Publiziert am 09. November 2018

Das Kunsthaus Bregenz präsentiert sein Programm für das kommende Jahr.
Das Kunsthaus Bregenz setzt auf die Gegenwart. Und doch ist die Betrachtung der Geschichte notwendig, um die Gegenwart und die Zukunft zu verstehen. Im Besonderen, wenn die Matrix der Gegenwart, das Internet, seine Herkunft verbirgt. So steht das kommende Ausstellungsjahr im Zeichen der Kunst im Zeitalter des Internets und konzentriert sich auf Gesichter.

Kunsthaus Bregenz | Ausstellungsprogramm 2019 | Ed Atkins, 19.01. bis 31.03.2019 | Miriam Cahn, 13.04 bis 30.06.2019 | Thomas Schütte, 13.07. bis 06.10.2019 | Zoe Leonard, 19.10.2019 bis 06.01.2020

Kunst trotz Netz
Was ist das Internet? Es hat keine Form, keine Farbe, kein Gesicht. Wir suchen darin Begriffe, Namen und vielleicht auch uns. Einigen erscheint es wie eine magische Schachtel, aus der jede Information jederzeit auf Wunsch herausspringt. Andere sehen das Internet als Fenster in eine zweite Welt hinter der sichtbaren oder als Projektions­fläche unserer Bedürfnisse und Wünsche. Seit den 1990er Jahren ist das Internet Allgemeingut. Erfunden als militärisches Nachrichten­portal verschleiert es seinen technischen Ursprung ebenso wie seine Organisation und Distribution von Nachrichten. Jede Aktion beruht auf einem technisch normierten Protokoll. Das bedeutet, dass das, was wir suchen, uns immer schon gefunden hat. Name, Adresse und Weg werden mit jeder Transaktion verzeichnet.

Das Gegenteil ist gemeint
Die Kunst der jüngsten Jahre nennt sich Post­-Internet Art. Der Begriff macht glauben, das Internet gehöre der Vergangenheit an. Das Gegenteil ist gemeint. Es sind Künstler*innen angesprochen, die sich mit der digitalen Verflüssigung beschäftigen, vor allem mit den Fragen nach der Existenz und des Menschseins im Zeitalter des Internets. Wer sind wir, die in Schachteln, Fenster und Spiegel schauen und dabei übersehen, dass jeder Blick eine Datenspur hinterlässt? Und ungeachtet der Fragen der Kommunikation und Information — wie steht es mit Sein, Zeit und Tod in der Gegenwart? Ist die Vergäng­lichkeit in der Allgegenwart der Datentransfers nicht fragwürdig geworden? Ist das Internet eine globale Totenmaske der Gegenwart?

Vier grosse Einzelausstellungen
Die vier monografischen Ausstellungen im Kunsthaus Bregenz im Jahr 2019 zeigen keineswegs nur Kunst der Post­Internet Art. Das wichtigste Auswahlkriterium der Macher*innen war die Frage nach dem Gesicht. Das Gesicht ist das Bild im Spiegel, der Inbegriff jedes Selfie­Sujets. Das Gesicht ist aber auch die Physiognomie, die Vorbild für Avatare ist. In den Datenbanken ist das Gesicht die Folie maschineller Erkennung. Nach veraltetem deutschsprachigen Verständnis — Oskar Kokoschka hielt schon 1912 einen Vortrag über das innere Gesicht, das innere Schauen — bedeutet «Gesicht» die Fähigkeit zu sehen. Dieses Sehen meint mehr als nur die bloße Sinneserfahrung, es ist das Sehen des Sehers. Es ist das Sehen jener, die tiefer und weiter blicken. Deshalb finden sich mit Ed Atkins, Miriam Cahn, Thomas Schütte und Zoe Leonard im Jahresprogramm 2019 nicht nur sehr prominente Namen der Kunst, sondern auch Positionen, die die Frage nach der Existenz, dem Ich und dem Selbst im Zeitalter vor dem Internet stellen. Diese Gegenüberstellung ermöglicht es, den Blick in die Gegenwart zu richten und das Unbeachtete infrage zu stellen.

Zoe Leonard
Die in New York lebende Künstlerin Zoe Leonard erreicht in ihren Arbeiten ein Gleichgewicht aus präziser Konzeptkunst und einer deutlich persönlichen Sichtweise, das Fotografie, Plastik und Instal­lation miteinander verbindet. Die Strategien ihrer künstlerischen Praxis setzen auf Wiederholung, Perspektivwechsel und eine Vielzahl von Druckverfahren, mit der sie die Darstellungs­ und Ausstellungspolitik untersucht.

Den Fluss im Blick
Die Ausstellung im Kunsthaus Bregenz, eine Kooperation mit dem Mudam – Musée d’Art Moderne Grand­Duc Jean, Luxemburg, zeigt erstmals Leonards jüngste Werkgruppe. Seit drei Jahren dokumentiert Leonard den Abschnitt des Stroms Rio Grande, der die Grenze zwischen den USA und Mexiko bildet. Über das Projekt schrieb sie: «Historisch betrachtet, ist der Rio Grande von großer Bedeutung für die Fantasie der Menschen. Er steht symbolisch wie ikonografisch für den amerikanischen Südwesten. Gegenwärtig steht er im Zentrum der andauernden politischen Debatten um Grenzen, Immigration, nationale Sicherheit, Arbeit, Wirtschaft, Klimawandel, Energieversorgung, Ressourcen, Drogenhandel, Arten­schutz und Wasserentnahmerechte. Ich nehme den Fluss näher unter die Lupe, um die vielfältigen und vielschichtigen Zwänge in den Blick zu bekommen, unter denen diese dünne Linie fließenden Wassers steht; die vorliegende Arbeit ist eine Art und Weise, sich über die umfassendere gesellschaftliche und politische Landschaft Gedanken zu machen.»

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Rhythmus, Reihe, Repetition

So vielfältig die Sammlung des Kunst(Zeug)Hauses sich auch präsentiert, ist sie doch von einem ihr eigenen Rhythmus geprägt.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum Liechtenstein | Yuri Albert | Elitär-demokratische Kunst

«Kann man ein absolut unverständliches Kunstwerk erschaffen?» — Yuri Albert
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen, Kulturpolitik

Artists in Residence an Schulen | Carmela Gander an der Primarschule Wittnau

Die bildende Künstlerin Carmela Gander verlegt ihr Atelier für sieben Wochen an die Primarschule Wittnau.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Fotomuseum Winterthur | 25 Jahre Jubiläumsaustellung

Anregend, luftig, kontrastreich, bewegend. Eine Verbeugung vor 25 Jahren kuratorischer Arbeit mit und für die Fotografie.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus für Kunst Uri | Künstler*innenduo Chalet5

«Zuhause ist auswärts und auswärts ist zuhause» spielt mit der herkömmlichen Kategorie und Verbindung von Ort und Identität, Raum und Zeit.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Psychiatriezentrum Münsingen | Kunst und Medizin

40 angehende Fachleute für Gesundheit haben Werke zu Emotionen realisiert, mit denen sie in ihrem Berufsalltag konfrontiert sind.
Mehr
Kunst-Szene

Olivia Abächerli | Ein Porträt

Die Künstlerin stellt in ihrer Arbeit immer wieder die Frage nach dem Individuum und dessen Verhältnis zum Kollektiv.
Mehr
Kunst | Fotografie, Projekte

Haus Konstruktiv Zürich | Zurich Art Prize 2018

Er wurde in Kapstadt geboren, lebt in Berlin und gewinnt den Zurich Art Prize 2018: Robin Rhode.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zug | Komödie des Daseins

Es geht frivol zu in den Museumsräumen des Kunsthauses Zug. Vielleicht nur ein bisschen derb. Womöglich ausgelassen, mitunter tief traurig.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstraum Kreuzlingen | Florian Germann - Die Stral 2 | Videos

Für seine erste Ausstellung in der alten Heimat verwandelt Florian Germann den Kunstraum Kreuzlingen in eine Baustelle.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Bündner Kunstverein | Ein Porträt

Schön eingebettet in die Berge ist das Bündner Kunstmuseum mit der Villa Planta und dem Erweiterungsbau eine Augenweide in der Stadt Chur.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Basel | Video / Film. Bestandsaufnahme

In den 1970er Jahren zeigte das Basler Kunstmuseum erstmals Videokunst. Die Ausstellung blickt auf die Zeit zurück, als die Kunst multimedial wurde.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum Thurgau | Helen Dahm

«Der Künstler ist der einsame Mensch. Er ist beständig in Wandlung.»
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Fotostiftung Schweiz | Walter Bosshard - Robert Capa. Wettlauf um China

Rund 150 Fotografien von Bosshard und Capa sind in der Fotostiftung in Winterthur zu sehen. Sie waren Freunde und gleichzeitig Konkurrenten.
Mehr
Architektur | Design, Wissen, Ausstellungen

Stadtmuseum Aarau | PLAY-Das Spiel als Ausstellung

Fifa, Assasins Creed und Co. ist Ihnen fremd? Das Stadtmuseum Aarau bringt Licht ins Dunkel und gewährt Einblicke in die digitale Spielewelt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | The Humans

«Fake News» und «Alternative Wahrheiten» haben die Art verändert, wie wir die Welt sehen und Nachrichten interpretieren.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Aargauer Kunsthaus | Surrealismus SchweizMit Wettbewerb

Gibt es überhaupt einen Schweizer Surrealismus? Das Aargauer Kunsthaus bietet die überzeugende Antwort: JA!
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Karin Sander

Karin Sander stellt Karin Sander aus und stellt grundlegende Fragen der Kunst, vom Schaffensprozess, über das Werk, bis zur Betrachter*in.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Kunstverein St.Gallen | Ein Porträt

Nach dem Auszug des Naturmuseums steht der Kunklerbau ganz dem Kunstmuseum zur Verfügung. Ein grosser Fortschritt für die Kunststadt St.Gallen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St. Gallen | Nina Canell | Reflexologies

Glasfaserkabelhüllen, Nägel und Magnete. Nina Carell überführt unscheinbare und verborgene Objekte in leichte, skulpturale Arrangements.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Kunstmuseum Appenzell | Peter Aerschmann | Souvenirs

40 Videoarbeiten des Künstlers Peter Aerschmann werden im Kunstmuseum Appenzell gezeigt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum im Bellpark | Werner Bischof

Der zugewandte Blick. Die humanistische Fotografie Werner Bischofs in einer Überblicksausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Künstlerporträt | Andy Guhl

Andy Guhl hackt Alltagselektronik und macht Musik daraus.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Shedhalle Zug | Magma Triennale #2

Die Magma-Triennale geht in die nächste Runde und präsentiert im November 2018 ein faszinierend diverses Spektrum der zeitgenössischen Malerei.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte

Kunst Museum Winterthur | Dutch Mountains - Vom holländischen Flachland in die Alpen

Die Entdeckung der alpinen Bergwelt aus der niederländischen Bildtradition heraus steht erstmals im Zentrum einer umfangreichen Ausstellung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Museum Appennzell | Sonderausstellung Johannes Hugentobler

Das Museum Appenzell ehrt nicht nur einen der bedeutendsten Maler der Region, sondern auch jenen Künstler, der die Häuser farbig werden liess.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Aargauischer Kunstverein

Der Aargauische Kunstverein gilt als grösster und ältester Kunstverein der Schweiz.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Entlebucher Kunstverein

Ein kleiner, aber umtriebiger Verein bringt zeitgenössische Kunst unter die Entlebucher …
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunsthaus Zürich | Abraham Cruzvillegas

Architektur als Ausdruck gesellschaftlicher Verhältnisse. Der grosse Ausstellungssaal im Kunsthaus Zürich wird zu einer Werkstatt.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Sollbruchstelle | Projekt 04

Kunst am sterbenden Bau, das ist die «Sollbruchstelle». Sie feiert den kurzen Moment der Freiheit zwischen Altbau, Abriss und Neubau.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene

Portrait | Al Meier

Zeichnung, Objekt, Malerei oder Installation? Al Meiers künstlerischer Prozess beginnt bei den Inhalten und findet von da aus zum geeigneten Material.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Katinka Bock – Sonar / Tomorrow’s Sculpture | Räume besetzen – Werke von Bildhauerinnen

Jungen Kunstschaffenden Raum geben und vermehrt den Fokus auf weibliche Positionen legen, genau das will Konrad Bitterli, der neue Museumsdirektor.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthalle Luzern | Aus Strom

Mit viel Power, Lärm und Bewegung startet die Kunsthalle Luzern ins neue Jahr.
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2018 | Alma Maki Architekten Basel

Das Basler Architekturbüro Alma Maki gewinnt den Foundation Award 2018.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein, Ausstellungen

CH-Kunstverein | Portrait Förderverein Thun

Ein Verein, der im Hintergrund steht und Grosses leistet.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | Alte Meister

Alte Meister hängen im modernen Pavillon des Nidwaldner Museums dicht an dicht, vom Boden bis zur Decke, in ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

CLICK Sonderausgabe

Diese 10 Kompnist*innen sollten Sie kennen.

Ausgabe ansehen

Pinnwand

Auf Tour | Ikan Hyu

Mehr

Les Touristes | Forever Young

Mehr

Rolling Stone Park | Ein neues Festival für ...

Mehr

Kaserne Basel | Corinne Maier | The end of the world as we ...

Mehr

Rotpunktverlag | Vincenzo Todisco | Das Eidechsenkind

Mehr

Sankturbanhof Sursee | Stadtgemüse

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr