Player laden ...

Kunsthaus Zug I Shades of Time

Publiziert am 01. April 2013

Erinnerung und Spurensuche, Materialisierung, Verschwinden – Zeit manifestiert sich facettenreich in der aktuellen Ausstellung im Kunsthaus Zug.
Mehr lesen

Annelies Štrba
Thema der dialogisch aufgebauten Ausstellung ist die Zeit. Das zentrale Element bildet Annelies Štrbas Hauptwerk Shades of Time (1970 – 1997). Die Installation mit rund 240 Dias fasst ihr frühes Werk zusammen und zeigt flüchtige Momente familiärer Vertrautheit im häuslichen Chaos, aber auch Fremdheit und Einsamkeit. Seit Jahrzehnten hält Štrba ihre Familie fotografisch fest – mit zugleich subjektivem wie dokumentarischem Blick. Die Künstlerin wurde in Zug geboren, verbrachte die ersten Kindheitsjahre im benachbarten Baar und ist mit der Region Zug seither verbunden geblieben. Die Ausstellung handelt daher auch von ihrer biografischen Herkunft. Foto-, Film- und Schmuckarbeiten von Familienmitgliedern und von engen Freunden figurieren darin als Erweiterung von Shades of Time.

Zeitlichkeit, Prozessualität und Fragilität
Die Präsentation Štrbas verbindet sich mit der Werkschau von drei jungen Kunstschaffenden; die aus Zug stammenden Lukas Hoffmann und Markus Kummer sowie Anna-Sabina Zürrer aus dem Kanton Obwalden. Wie Štrba greifen auch sie Themen der Zeitlichkeit, Prozessualität und Fragilität auf. So lenkt Lukas Hoffmann mit seinen Fotografien den Blick auf unscheinbare Waldabschnitte, karge Landschaften oder architektonische Strukturen und thematisiert Zeit als Spurensuche. Markus Kummer untersucht mit seinen brüchig und fragil wirkenden Objekten und Installationen Architektur und Raum in Bezug auf Materialität und Vergänglichkeit. Anna-Sabina Zürrer hingegen wirft Fragen nach Aufbewahrung und dem Umgang mit Vergangenem auf. Der Prozess des Verblassens und Verschwindens von Erinnerung stellt ein zentrales Moment ihres Schaffens dar.

weniger lesen

Shades of Time I Kunsthaus Zug I Annelies Štrba; mit Lukas Hoffmann, Markus Kummer, Anna-Sabina Zürrer I 23. März bis 19. Mai 2013

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

arttv Dossiers - Kunst

Vögele Kultur Zentrum

Nidwaldner Museum

arttv Videoportraits | Junge Kunst

Aargauer Kunsthaus

Haus für Kunst Uri

Kunstmuseum St.Gallen

Kunst Musem Winterthur

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Zürcher Kunstgesellschaft | Anne Keller Dubach ist die neue Präsidentin

    Generalversammlung der Zürcher Kunstgesellschaft bringt Neuerungen

  • Kunst

    Schweizer Grand Prix Design 2021

  • Kunst

    Stadt Wil | Bick-Atelierstipendium

    Kulturschaffende aller Sparten mit Bezug zur Stadt Wil können sich für das Atelierstipendium bewerben.

  • Kunst

    Designprojekt | Ulmer Hocker

    Junge Designer*innen denken den legendären Ulmer Hocker von Max Bill neu

  • Kunst

    Kulturnacht Winterthur | 2021

    Ein vielfältiges Programm zum Schauen, Hören, Spüren, Staunen und Spielen – und zwar für Jung und Alt.

  • Kunst

    Kirchner Museum Davos | Neue Direktorin

    Katharina Beisiegel wird neue Direktorin des Kirchner Museum Davos

  • Kunst

    Jubiläum | 50 Jahre Fotostiftung Schweiz

    Über das Sammeln von Fotografien, gestern und morgen. Die Fotostiftung Schweiz lädt zum ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/05
CLICK 2021/cinema/07
CLICK 2021/art/04

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden