Player laden ...

Kunstmuseum St.Gallen | Body Doubles

Publiziert am 06. Februar 2017

Erstrangige Werkgruppen von Hans Josephsohn und Franz West aus der Kollektion der St.Galler Sammlerin Ursula Hauser treffen erstmals überhaupt in einer Ausstellung aufeinander. Ergänzt werden diese gewichtigen Positionen durch zeitgenössische Interventionen von Pipilotti Rist und Urs Fischer.
Mehr lesen

Körper und Raum
«Körperdouble» wird in der Filmindustrie jener Akteur genannt, der für körperlich herausfordernde Aufnahmen wie Nacktszenen für den Hauptdarsteller einspringt. Die Ausstellung «Body Doubles» zielt indes weniger auf den Ersatzkörper, sie verweist auf den Körper als skulpturales Volumen, als physische Präsenz im Raum bzw. als Negativraum, der den Körper umgibt. Es ist die Spannung des einen zum anderen, welche die Ausstellung in der Lokremise sinnfällig veranschaulicht.

Von der Skulptur zur Performance bis hin zur Videokunst
Hans Josephsohn (1920–2012) ist der bedeutendste Plastiker seiner Generation in der Schweiz. Sein Schaffen zeichnet sich durch die ursprüngliche Wucht und physische Präsenz des Figürlichen aus. Franz West (1947–2012), einer der herausragenden Künstler Österreichs, wurde in den 1980er Jahren durch seine Passstücke bekannt, deren organische Gestalt, als Prothese dem Körper angelegt, heute als Negativform ihr Potential manifestiert. In seinem späteren Werk wandte er sich der monumentalen organischen Form zu, die er jedoch stets spielerisch interpretierte. Raumgreifende Installationen von Pipilotti Rist und Urs Fischer erweitern das einzigartige Zwiegespräch körperlicher Bildhauerei.

weniger lesen

Kunstmuseum St.Gallen | Body Doubles | 4. Februar bis 25. Juni 2017 | Kunstzone in der Lokremise, Grünbergstrasse 7, beim Bahnhof St.Gallen

Mitmachen und gewinnen

5x2 Eintritte | AUSSTELLUNG | BODY DOUBLES | KUNSTMUSEUM ST.GALLEN | LOKREMISE

Ihre Daten

* Pflichtfeld

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Jubiläum | 50 Jahre Fotostiftung Schweiz

    Über das Sammeln von Fotografien, gestern und morgen. Die Fotostiftung Schweiz lädt zum ...

Unser eMagazin

CLICK 2021/stage/06
CLICK 2021/cinema/08
CLICK 2021/art/05

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden