Kunst/ArchitekturDesignKunstKunst-SzeneFotografie

Player laden ...

Kunstmuseum Thurgau | Joseph Kosuth

Publiziert am 14. März 2014

Die vom Künstler selbst kuratierte Ausstellung «Joseph Kosuth. Das Dasein und die Welt» gruppiert um die Werke des Kunstmuseums Thurgau Leihgaben und gibt einen Überblick über das Schaffen eines der einflussreichsten Exponenten der Kunst seit 1960. Mehr lesen
kosuth thurgau.jpg

Das Kunstmuseum Thurgau und Joseph Kosuth
Das Kunstmuseum Thurgau ist im Besitz eines der bedeutendsten Werke von Joseph Kosuth, einem der Wegbereiter der Konzeptkunst. 1999 entstand für eine Ausstellung die Installation «Eine verstummte Bibliothek», die den gesamten Boden des ehemaligen Weinkellers der Kartause Ittingen einnimmt. Die Arbeit wurde 2006 für das Museum erworben. 2013 bot Joseph Kosuth dem Kunstmuseum eine weitere Arbeit als Schenkung an: ein Zitat von Friedrich Nietzsche in Neonschrift.

Denn nur als ästhetisches Phänomen ist das Dasein und die Welt ewig gerechtfertigt
Der Satz ist dem 1872 herausgegebenen Buch «Die Geburt der Tragödie» von Friedrich Nietzsche entnommen. Teil seiner Ausführungen sind grundsätzliche Erörterungen über die Funktion von Ästhetik und Kultur in der Gesellschaft. Mit der kommentarlosen Positionierung dieses Zitats auf der Fassade eines Klosters provoziert Joseph Kosuth eine ganze Reihe von Fragen: Welche Gültigkeit hat die Aussage heute? Was sagt der Satz aus zur Situation der Kartause Ittingen und zum Kunstmuseum? Was verstehen wir heute unter einem ästhetischen Phänomen? Welche Beziehungen bestehen zwischen dem Ästhetischen, dem Dasein und der Welt?

Die temporäre Ausstellung
Aus Anlass der Schenkung organisiert das Kunstmuseum in enger Zusammenarbeit mit Joseph Kosuth eine Ausstellung, in der modellhaft die künstlerischen Strategien des weltbekannten Kosuth vorgestellt werden. Die «verstummte Bibliothek» und das Zitat von Nietzsche werden ergänzt mit herausragenden Werken aus Schweizer Privatsammlungen.

Joseph Kosuth
Der amerikanische Künstler (*1945) gehört zu den Pionieren der Konzeptkunst. In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts untersuchte er zusammen mit einigen seiner Kollegen grundlegend die Funktion der Kunst und ihrer Mittel. Er führte die Sprache als wichtiges Ausdrucksmittel der Kunst ein und thematisierte in seinen Kunstwerken die Produktion von Bedeutung mit Hilfe verschiedener künstlerischer Ausdrucksmittel. Werke von Joseph Kosuth wurden in vielen Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst gezeigt, darunter fünfmal an der Documenta in Kassel, viermal an der Biennale in Venedig und in den wichtigsten Museen der Welt.

weniger lesen

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Das Digital Art Zurich Festival war ursprünglich Anfang Mai geplant, nun findet es im Herbst 2020 statt.

  • Kunst

    Arnold und Urs Odermatt in der Kunsthalle Ehrfurt

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich zeigt italienische Meisterzeichnungen

  • Kunst

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/02
CLICK 2020/01
CLICK 2019/12

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 Alben | Sweet Space | Pedestrians

5x2 Eintritte | Ausstellung | Federn - wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

3 CDs | Rachmaninoff in Lucerne | Luzerner Sinfonieorchester

4 Bücher | Postcards | Beat Schlatter | Christoph Merian Verlag

10 Streaming Gutscheine | Spielfilm | Mare | Andrea Štaka

3 Bücher | René Burri - Explosion des Sehens | Verlag Scheidegger & Spiess

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden