Player laden ...

Museum im Bellpark Kriens | Sabine Weiss – Photographe

Publiziert am 05. Dezember 2016

Viele ihrer Bilder sind in unserem Gedächtnis gespeichert, ihr Name hingegen ist weniger bekannt. Sabine Weiss, gebürtige Genferin, hat wie kaum eine andere Frau die Fotografie des letzten Jahrhunderts mitgeprägt. Das Œuvre der «Grande Photographe» ist in Kriens zu sehen.

Sabine Weiss – Photographe | Museum im Bellpark Kriens | 19. November 2016 bis 5. März 2017

École humaniste
Sabine Weiss zählt zur sogenannten «école humaniste» und gehört zusammen mit Robert Doisneau zu den bekanntesten Vertretern dieser Richtung, die sich in der Mitte des 20. Jahrhunderts dem Aufscheinen des Menschlichen im unspektakulären Alltagsleben zuwenden. 1924 in der Schweiz geboren, hat sie sich bereits in jungen Jahren für die Fotografie entschieden. Nach einer Ausbildung im Atelier Paul Boissonnas in Genf geht sie mit 22 Jahren nach Paris, wo fortan ihr Werk entsteht. Sabine Weiss arbeitet als Assistentin des berühmten Modefotografen Willy Maywald, bevor sie sich 1950 als selbständige Fotografin etabliert. Zusammen mit ihrem Mann, dem amerikanischen Künstler Hugh Weiss, verkehrt sie im Pariser Künstlermilieu der Nachkriegszeit und pflegt Kontakte zu Georges Braque, Joan Miró, Alberto Giacometti, oder André Breton. Viele ihrer Künstlerfreunde hat sie porträtiert.

Berührende und berühmte Bilder
Sie arbeitet u.a. für The New York Times Magazine, Life, Newsweek, Vogue, Point de vue – Images du monde, Paris Match, Esquire, Holiday. Durch Ausstellungen im Museum of Modern Art in New York, im Art Institute of Chicago oder im Walker Art Center of Minneapolis wird ihr fotografisches Schaffen auch in den USA bekannt. Ihre Fotografien sind ausserdem in der legendären Ausstellung «The Family of Man» zu sehen, die 1955 von Edward Steichen veranstaltet wird. Sie zählt somit seit den Fünfziger Jahren zu den einflussreichsten Fotografinnen ihrer Zeit. In den 1980er Jahren hat sie auf Reisen in Frankreich, Ägypten, Indien, Réunion, Bulgarien und Burma ein sehr persönliches Werk geschaffen. Entstanden sind berührende und berühmte Bilder, die von einem besonderen Gespür für das Menschliche zeugen und ein grosses Sensorium für die kleinen Dinge des alltäglichen Lebens offenbaren.

Persönliches Archiv
Auch mit über neunzig Jahren ist Sabine Weiss immer noch tätig und hat zum ersten Mal ihr persönliches Archiv geöffnet. Die Ausstellung zeigt Zeugnisse aus diesem langen Leben für die Fotografie. Sie eröffnet einen Überblick über dieses Schaffen, umfasst dokumentarisches Filmmaterial und zahlreiche Originaldokumente, die bisher nicht zugänglich waren. Diese Hommage an eine grosse Fotografin hat das Jeu de Paume in Paris erarbeitet. Die Ausstellung, kuratiert von Virginie Chardin, wird nun im Museum im Bellpark Kriens in der Schweiz exklusiv vorgestellt.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst | Fotografie, Kulturpolitik

Mobile Ausstellung | Adapter goes Kanti Wohlen

EIn alter Opel, eine kunstinteressierte Schulklasse und ein paar engagierte Künstlerinnen und Künstler: ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstraum Baden | «Märkte & Menschen» – von ökonomischen und anderen Werten

Reichtum, Markt und Kapital – in der aktuellen Ausstellung im Kunstraum Baden gehen fünf Kunstschaffende ...
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Nidwaldner Museum, Winkelriedhaus und Festung Füringen | Augustin Rebetez und Laurent Güdel – Loudspeakers Convention

Das Nidwaldner Museum präsentiert das Jurassische Dreamteam der Kunst. Dieses bringt die Festung Fürigen zum Beben und das Museum zum Klingen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus für Kunst Uri | Ian Anüll | Peinture en Promo

Ian Anüll mixt seine eigene Kunst im Haus für Kunst Uri mit Fundstücken aus seiner Sammlung und - selten genug - spricht in unserem Video darüber.
Mehr

Anzeige

Kunst-Szene, Ausstellungen

Museum im Lagerhaus St.Gallen | Otto Gilli's Vermächtnis

3000 Arbeiten und nicht genug Platz diese auszustellen! Das Museum im Lagerhaus in St.Gallen hat die Lösung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Literatur-Szene, Musical | Oper | Tanz

Übergabe Werkbeiträge I Kulturförderung des Kantons St.Gallen

Sie gestalten, erschaffen, performen oder forschen - und der Kanton St.Gallen unterstützt sie dabei: Zwölf ...
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

arttv Club

Jetzt Mitglied werden und kostenlos profitieren!

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr

Pinnwand

600 Jahre Niklaus von Flühe | Jugend erklärt Niklaus von ...

Mehr

Jungendtheater Willisau | «Aus I dem I Takt»

Mehr

Kunstbiennale Venedig 2017 | Schweizer Pavillon | Philipp ...

Mehr

Neubad Luzern | Temporär | Forum Zwischennutzung

Mehr

Photobastei Zürich | Wir haben keine Zeit

Mehr

Festival da Jazz St. Moritz 2017 | Herbie Hancock

Mehr