Player laden ...

Nidwaldner Museum | Winkelriedhaus | Hemauer/Keller

Publiziert am 19. Dezember 2021

Warum ist der Himmel blau? Und wird sich seine Farbe unter dem Einfluss des Menschen verändern?

Das Künstlerduo Christina Hemauer und Roman Keller beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Farbe des Himmels. So führten sie aufwändige Experimente durch, entwickelten Messgeräte und begaben sich auf die Spuren berühmter Naturforscher wie Horace-Bénédict de Saussure, der Ende des 18. Jahrhunderts das Cyanometer erfand. Dieses Instrument zur Messung der Himmelsbläue begleitete auch Alexander von Humboldt auf seinen Reisen durch Südamerika.
Mehr lesen

Himmelsbläue

Im Zentrum der Ausstellung steht die raumgreifende, multimediale Installation «Voyages atmosphériques». Eine grosse Videoprojektion zeigt eindrückliche Bilder der Stratosphäre. Christina Hemauer und Roman Keller haben mit Hilfe von selbstgebauten und mit Kameras bestückten Solarballons aufgenommen. In Verbindung mit Sound können die Besucher*innen in die Atmosphäre eintauchen. Ausserdem gibt das Künstlerduo Einblick in sein reichhaltiges Recherchematerial und führt die Auseinandersetzung mit der Himmelsbläue in Stans fort. Es geht um das Verhältnis von Natur und Kultur, aber auch um die vielschichtigen Bedeutungen des ursprünglich religiös geprägten Begriffs «Himmel».

Das Duo

Christina Hemauer (*1973) und Roman Keller (*1969) leben in Zürich und arbeiten seit 2003 künstlerisch zusammen. Christina Hemauer studierte an der ZHdK und an der Kunstakademie Gent, Belgien. Roman Keller studierte Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich und verfügt über eine Ausbildung in Fotografie. Hemauer/Keller präsentierten ihr Schaffen in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland, beispielsweise im Aargauer Kunsthaus, der Kunsthalle Arbon, dem CAPC musée d’art contemporain de Bordeaux oder dem Centre culturel suisse, Paris.

weniger lesen

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus | HEMAUER/KELLER — Über den menschgemachten Himmel | Ausstellungseröffnung: 18. März 2022, 18.30 Uhr | bis 7. August 2022.

Ein ausführlichere Artikel folgt nach Ausstellungseröffnung.

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/01
CLICK 2022/cinema/04
CLICK 2022/art/01

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden