Player laden ...

philosophicum | Im Spiegel – Andrej Tarkowskij

Publiziert am 04. November 2012

Das Festival «Im Spiegel – Andrej Tarkowskij» vom 2. November bis 2. Dezember 2012 widmet sich zum ersten Mal schweizweit disziplin- und kunstübergreifend dem Werk des russischen Regisseurs Andrej Tarkowskij.
Mehr lesen
adnrej-tarkowskij.jpg

Ein Festival das Brücken schlägt
Das Festival schlägt eine Brücke in die Gegenwart, in das aktuelle Kunstschaffen und Denken. Eine Spiegelung, die zugleich Neues hervorbringt. Das Festivalprogramm setzt sich aus einer Ausstellung, Videoinstallationen, einem Tanztheater, Gesprächen, Workshops und einem Konzert zusammen. Dazu gehört selbstverständlich auch eine Filmretrospektive und ein filmisches Rahmenprogarmm im Stadtkino Basel.

Eröffnungsfeier bei russischem Apéro
Andrej Tarkowskij machte zwischen der Art zu leben und der Art, Filme zu gestalten, keinen Unterschied. Sein Film «Der Spiegel» (1974) steht im Fokus der Ausstellung «Andrej Tarkowskij. Reflexionen». Als dieser Film entstand, hatte Tarkowskij die Lebensmitte erreicht. Er war soeben vierzig Jahre alt geworden und versuchte, mit Hilfe filmischer Mittel, ins Dickicht seiner Erinnerungen und seines Inneren vorzudringen. Dieses komplexe Filmwerk bildet das Herzstück der Ausstellung. Es berührt durch Menschlichkeit, durch die schlichten und zugleich unerschöpflichen Motive wie Geschichte, Kunst, Heimat, das Haus. Die Ausstellung lädt die Besucher dazu ein, diese Themenkreise nachzuvollziehen. Neben Originaldokumenten und Originalfotos aus dem privaten Archiv Marina Tarkowskajas, der Schwester Andrej Tarkowskijs, sind in der ehemaligen Druckerei im Ackermannshof eine Reihe von Fotografien aus weiteren Quellen zu entdecken: aus Filmen, aber auch aus einer aktuellen Fotoserie, die in Russland und Italien entstanden ist. Hinzu kommen die Gedichte des Vaters Arsenij Tarkowskij sowie Textzitate und Videos zu Leben und Werk aus verschiedenen historischen Kontexten. Ein anderer Bestandteil der Ausstellung dokumentiert die Rezeption von Tarkowskijs Filmkunst, wie sie etwa in der Serie von Zeichnungen des Schweizer Künstlers Andreas Hausendorf stattgefunden hat. Audiovisuelle Installationen ergänzen die Ausstellung – zum Beispiel von der Dolmetscherin und Beraterin Tarkowskijs beim Film «Opfer» – Layla Alexander-Garrett.

Andrej Tarkowskij und filmisches Rahmenprogramm
Während des ganzen Monats November werden im Stadtkino Basel alle Langfilme Tarkowskijs gezeigt sowie begleitend ein von Olaf Möller kuratiertes Rahmenprogramm.

weniger lesen

Das Festival «Im Spiegel – Andrej Tarkowskij» findet vom 2. November bis 2. Dezember 2012 statt. Für Programmhinweise gehen Sie direkt auf die Webseite des Festivals

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Thurgauer Köpfe - arttv Dossier

Ittinger Museum
Thurgauer Köpfe
Ein Bankiersohn pflügt um

Kunstmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Frauen erobern die Kunst

Napoleonmuseum
Thurgauer Köpfe
Eine Kaiserin bringt Kohle

Naturmuseum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Einzigartig vielfältig

Museum für Archäologie
Thurgauer Köpfe
Archäologie ohne Vergangenheit?

Historisches Museum Thurgau
Thurgauer Köpfe
Tot oder lebendig

Kulturnachrichten

  • Kunst

    Art o’clock | Ausstellungskalender mit Erinnerungsfunktion

    Mit «Art o’clock» nie wieder eine Ausstellung verpassen!

  • Kunst

    Museum im Lagerhaus | Kunst im Ausnahmezustand | Mitmach-Aktion

    145 kreative Statements aus den ersten Monaten mit Corona

  • Kunst

    König Büro

    Eine Galerie für zeitgenössische Schweizer Kunst.

  • Kunst

    Kunstmuseum Basel | Neue Leitung Gegenwartskunst

    Maja Wismer wird neue Leiterin Gegenwartskunst

  • Kunst

    Jungkunst 2020 | Das Festival im Herbst

    Vom 22. bis 25. Oktober zeigt die Jungkunst zum 14. Mal was die junge Schweizer Kunstwelt zu bieten hat.

  • Kunst

    Kunsthaus Sursee DREI

    Drei furchterregende Raumeinheiten mit eigenwilligen Geräuschen sind nun das neue Kunsthaus ...

  • Mit WettbewerbKunst

    Kunsthaus Zürich | Schall und Rauch. Die wilden Zwanziger

    Das Kunsthaus Zürich setzt Bauhaus, Dada, die Neue Sachlichkeit sowie Design- und ...

Unser eMagazin

CLICK 2020/06
CLICK 2020/05
CLICK 2020/04

arttv Partner

Schweizer Kunstverein

Wettbewerbe

3 Bücher | Markus Bundi | Der Junge, der den Hauptbahnhof Zürich in die Luft sprengte

3 Bücher | Was der Igel weiss | Roman | Peter Zimmermann

3 Bücher | Ein Leben für den Tanz | André Doutreval | Verlag rüffer&rub

55 Streaming-Gutscheine | Biopic | Judy

25x2 Eintritte | Ausstellung | Federn – wärmen, verführen, fliegen | Gewerbemuseum Winterthur

3 Bücher | Der Held | Karl Rühmann | Verlag rüffer & rub

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden