Zentrum Paul Klee | Emil Nolde

Publiziert am 29. November 2018

Seine Kunst zeichnet sich durch eine einzigartige Intensität der Farben aus. Auf Südseereisen und in den Schweizer Alpen suchte er Inspiration.
Um der europäischen Kunsttradition zu entkommen und eine eigene Bildsprache zu entwickeln, setzte Nolde sich mit dem Grotesken, Fantastischen und für ihn Exotischen auseinander. Diese Aspekte ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Schaffen und werden in der Ausstellung mit rund 170 Werken vorgestellt.

Zentrum Paul Klee | «Emil Nolde» | Ausstellung | 17. November 2018 bis 03. März 2019

Der «nordische» Künstler
Das Zentrum Paul Klee widmet seine Winterausstellung 2018/19 Emil Nolde, dem «nordischen Künstler», wie ihn Paul Klee 1939 porträtierte. Nolde und Klee waren nicht nur Zeitgenossen, sondern auch Freunde, die sich gegenseitig besuchten und in den 1920er- und 1930er-Jahren regelmässig korrespondierten. Zum 60. Geburtstag von Emil Nolde verfasste Klee eine Laudatio für eine Festschrift, die 1927 publiziert wurde. Obwohl Klee sich selbst im Gegensatz zu Nolde als erdfern charakterisierte, fühlte er eine gewisse Wahlverwandtschaft: «Nolde ist mehr als nur erdhaft, er ist auch Dämon dieser Region. Selber anderswo domiziliert, fühlt man stets den Vetter dort der Tiefe, den Wahlverwandten.» Nolde stellte ebenfalls fest: «Wir waren sehr verschieden, aber auch seine absolute Anerkennung meiner Kunst, wo er selbst ganz anders malte, war sehr schön.»

Geteilte Faszinationen
Die Ausstellung im Zentrum Paul Klee ist keine Gegenüberstellung beider Künstler, ihre bildnerische Sprache unterscheidet sich stark. Dennoch konzentriert sie sich in Noldes Schaffen auf Aspekte, die sich wie ein roter Faden durch sein Werk ziehen und denen auch bei Klee immer wieder begegnet werden kann. Beide Künstler teilten die Faszination für das Groteske, Fantastische und «Exotische». Grotesken erlaubten ihnen, das zeitgenössische Geschehen kritisch zu kommentieren. In fantastischen Darstellungen konnte sich Nolde von Vorgaben und Ideen gänzlich befreien, während für Klee das Reich der Geister, Dämonen und andere Mischwesen eine spannende Parallelwelt bot. Das «Exotische», nicht in der europäischen Tradition stehende, eröffnete zu Beginn des 20. Jahrhunderts für Klee und Nolde wie auch für viele ihrer Zeitgenossen ein neues Formenvokabular.

Fantasien des «Exotischen»
Beginnend mit den «Berg-Grotesken», die Nolde während seines Aufenthaltes in der Schweiz kurz vor 1900 geschaffen hat, widmet die Ausstellung verschiedene Sektionen den Fantasien, die in Jütland entstanden sind. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Karikaturen des Berliner Nachtlebens. Während sich Nolde nachts in den Tanzcafés herumtrieb, studierte er tagsüber die für ihn «exotische» Kunst im Königlichen Museum für Völkerkunde. Aufgrund der dort gemachten Studien entstand eine Serie von Gemälden, die Nolde in der Folge in Stillleben mit äusserst unorthodoxen Kombinationen von Figuren aus verschiedensten Kulturkreisen weiter entwickelte. Auch die Südsee-Reise, die Nolde 1913-14 unternommen hat, ist ein Thema. Die vor Ort entstandenen Aquarelle und Gemälde, wie auch die später verarbeiteten Eindrücke der Reise, zeigen Noldes problematisches Verhältnis zum Fremden auf. Zum einen ist der Künstler von der «Ursprünglichkeit» der indigenen Völker, die nichts mit der europäischen Tradition zu tun haben, fasziniert, zum anderen fürchtet er sich vor deren «Wildheit» und bestätigt damit das damals gültige Vorurteil.

Das Unheimliche
In welcher Form Nolde dem Anderen, dem Unbekannten auch immer begegnete, es scheint seine künstlerische Arbeit beflügelt sowie von Normen und Gewohnheiten befreit zu haben. So entwickelte Nolde inspiriert vom Unheimlichen – à la lettre – ein einzigartiges Œuvre, das mit keinem seiner Zeitgenossen verglichen werden kann. Insbesondere während des Berufsverbotes durch die Nationalsozialisten, das Nolde, der sich als urdeutscher Maler verstand und strammer Nationalsozialist und Antisemit war, nicht nachvollziehen konnte, entstanden die sogenannten «Ungemalten Bilder». Es mag kaum verwundern, dass er sich auch während dieser Zeit immer wieder in eine Fantasiewelt flüchtete, die unzählige Geister und Fabelwesen hervorbrachte.


JETZT PROFITIERENARTTV-MITGLIED WERDEN!
arttv-Mitglieder erhalten kostenlosen Eintritt in die Ausstellung. Siehe persönliche Einladung.
» Mehr zur Mitgliedschaft und Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Forum Schlossplatz | Im Visier – Die Schusswaffe in Kunst und Design

Bleispritze, Engelmacher, Meuchelpuffer. Eine Ausstellung über unsere Faszination mit dem tödlichen Instrument.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Aargauer Kunsthaus | Blumen für die Kunst 2019Mit Wettbewerb

Ausgewählte Stücke der historischen und zeitgenössischen Kunst, in perfekter Harmonie mit Blüten, Blättern und floralen Meisterwerken.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthalle Bern | Isa Genzken

Die Vielfalt ihres Schaffens vermag immer wieder zu überraschen. Das Verhältnis zwischen Individuum und Welt ist jedoch eine Konstante ihrer Kunst.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Guillaume Bruère

Der französische Zeichner ist schnell: mit energiegeladenem, vibrierendem Strich entstehen innert kürzester Zeit eine Vielzahl von Werken.
Mehr

Anzeige

Architektur | Design, Ausstellungen

Schweizerisches Architekturmuseum | Swim City

Badespass mitten in den Städten ist einzigartige helvetische Erfolgsgeschichte.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Aargauer Kunsthaus | Big PictureMit Wettbewerb

Von schierer Grösse und dem grossen Ganzen: «Big Picture» präsentiert viele raumgreifende Arbeiten. Grosses kann sich aber auch im Kleinen zeigen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Fly me to the Moon

Ein Streifzug durch die Geschichte künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Mond inklusive einer «ausserirdischen» Party.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Wissen

Museum Chaplin’s World | Chaplin Personal

Erstmals bekommt die Öffentlichkeit Einblicke in bisher unter Verschluss gehaltene Teile des Fotoarchivs von Yves Debraine.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunst Museum Winterthur | Koenraad Dedobbeleer | Reality Check

Wie wird Kunst generiert? Wo hört Kunst auf, wo fängt das Leben an?
Mehr
Architektur | Design

Foundation Award 2019 | Studio Barrus Zürich

Das Zürcher Architekturbüro Studio Barrus gewinnt den Foundation Award 2019.
Mehr
Kulturgeschichte, Bücher, Wissen

Stiftsbibliothek St.Gallen | Gallus und sein Kloster – 1400 Jahre Kulturgeschichte

Geschichte und Kunst, Mythen und Fakten über den irischen Einsiedlermönch und die Abtei, die ihm zu Ehren errichtet wurde.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Eisenwerk Frauenfeld | In vitro veritas

Der Frauenfelder Mark J. Huber ermöglicht und mit seinen Malereien zum Thema Glas ohne Nebenwirkungen «tief ins Glas zu schauen».
Mehr
Kunst | Fotografie

Bündner Kunstmuseum Chur | Jubiläumsjahr 2019

Zum 100. Geburtstag wird das Publikum mit einem faszinierenden Ausstellungsprogramm beschenkt.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Arts Visuels Vaud

Ein Kunstverein, der zwar kein eigenes Haus bespielt, sich aber dafür umso mehr in der Förderung engagiert.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zofingen | Gier

In ihrem Ausstellungsprojekt «Battlefields of Cupiditas» durchleuchtet die Luzerner Künstlerin Nina Staehli die Gier im Ursprung.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Liechtenstein | Nora Turato

Die kroatische Künstlerin steht für die Eroberung der Kunstinstitutionen durch Sprache.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Bregenz | Ed Atkins

Die Arbeiten des britischen Videokünstlers sind durchdrungen von Sentimentalität – Traurigkeit, Schönheit und Verwandlung.
Mehr
Architektur | Design, Kunst | Fotografie, Projekte

Swissgrid Aarau | Kunst und Bau | Katja Loher

Während die reale Welt des Wechselstroms einen Takt von 50 Hertz vorgibt, krabbeln die «Loherschen Ameisen» in ihrer eigenen Frequenz.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Stiftsbibliothek St.Gallen | XULLUX

Reflektierende Bücher und wilde Stroboskop Lichter - ein Ausstellungsprojekt von Martin Leuthold und Siegrun Appelt.
Mehr
Kunst | Fotografie

Braunwald GL | Bernd Nicolaisen | Restlicht | Gletscherfotografie

Nichts ist inszeniert, und dennoch sind es Aufnahmen von einer geradezu strahlenden Magie.
Mehr
Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau | Till Velten | La condition humaine

Till Velten schafft eine Serie von Porträts aussergewöhnlicher Menschen und stellt diese Werken des Autodidakten Erich Bödeker gegenüber.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Zeughaus Teufen | Klangwald

«Nichts zu denken, wenn die Gedanken laut wachsen.» Eine Soundinstallation mit über 300 Lautsprechern.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunsthaus Zürich | Oskar Kokoschka. Eine Retrospektive

Erstmals seit 1986 ist der Expressionist, Europäer und Humanist wieder in der Stadt an der Limmat zu sehen.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Haus für Kunst Uri | Urner Werk- und Förderausstellung 2018

Singen als Muttersprache, Berglandschaften als Selbstportraits und der Herzschlag New Yorks. All das bietet die Urner Kunst.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Vögele Kultur Zentrum | Schlaf gut

Vom Schwinden einer Selbstverständlichkeit. Eine neue Ausstellung im Vögele Kultur Zentrum ist dem Schlaf auf der Spur.
Mehr
Wissen, Ausstellungen

Gewerbemuseum Winterthur | Food Revolution 5.0

Wird im Zeichen von Klimawandel, stetig wachsender Weltbevölkerung und zunehmender Verstädterung ein Ernährungswandel stattfinden müssen?
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, Ausstellungen

Strohmuseum Wohlen | «Himmeli» - Geometrie und Tradition aus Finnland

Althergebrachte, filigrane Strohkunst aus Finnland fasziniert im Strohmuseum Wohlen.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Porträt 13er Kunsttreff

Mit Guerilla-Taktiken wollen sich Christian Kathriner und sein Team unter die Bevölkerung mischen und so als Stachel im Fleisch fungieren.
Mehr
Kulturgeschichte, Ausstellungen

Forum Schweizer Geschichte Schwyz | Heilige - Retter in der Not

Eine atmosphärische Inszenierung ausdrucksstarker Heiligenfiguren mit ihren spannenden Geschichten.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Luzern | Simon Ledergerber - Die Schule von Athen

Simon Ledergerber manipuliert für seine neu entwickelte Arbeit die Wände des Kunstmuseums Luzern. Eine gewaltige Installation.
Mehr
Kunst-Szene

Kunstszene | Barbara Marbot | Sind (kleine) Galerien noch zeitgemäss?

Der Begriff «Galeriensterben» macht in Kunstkreisen die Runde. Was ist das Rezept jener, die überleben?
Mehr
Kunst | Fotografie, Jetzt im Kino

Kosmos Zürich | Kunst im Kino

Eine cineastische Reise zu einigen der bedeutendsten Werken der Kunst.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona | Rhythmus, Reihe, Repetition

So vielfältig die Sammlung des Kunst(Zeug)Hauses sich auch präsentiert, ist sie doch von einem ihr eigenen Rhythmus geprägt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Bündner Kunstverein | Ein Porträt

Schön eingebettet in die Berge ist das Bündner Kunstmuseum mit der Villa Planta und dem Erweiterungsbau eine Augenweide in der Stadt Chur.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Basel | Video / Film. Bestandsaufnahme

In den 1970er Jahren zeigte das Basler Kunstmuseum erstmals Videokunst. Die Ausstellung blickt auf die Zeit zurück, als die Kunst multimedial wurde.
Mehr
Kunst | Fotografie

Kunstmuseum Thurgau | Helen Dahm

«Der Künstler ist der einsame Mensch. Er ist beständig in Wandlung.»
Mehr
Architektur | Design, Wissen, Ausstellungen

Stadtmuseum Aarau | PLAY-Das Spiel als Ausstellung

Fifa, Assasins Creed und Co. ist Ihnen fremd? Das Stadtmuseum Aarau bringt Licht ins Dunkel und gewährt Einblicke in die digitale Spielewelt.
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum St.Gallen | The Humans

«Fake News» und «Alternative Wahrheiten» haben die Art verändert, wie wir die Welt sehen und Nachrichten interpretieren.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Kunstverein St.Gallen | Ein Porträt

Nach dem Auszug des Naturmuseums steht der Kunklerbau ganz dem Kunstmuseum zur Verfügung. Ein grosser Fortschritt für die Kunststadt St.Gallen.
Mehr
Kunst | Fotografie, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Aargauischer Kunstverein

Der Aargauische Kunstverein gilt als grösster und ältester Kunstverein der Schweiz.
Mehr
Kunst-Szene, CH-Kunstverein

CH-Kunstverein | Portrait Entlebucher Kunstverein

Ein kleiner, aber umtriebiger Verein bringt zeitgenössische Kunst unter die Entlebucher …
Mehr
Kunst | Fotografie, Ausstellungen

Kunstmuseum Thurgau I Skulptur Loop | Spiritualität und zeitgenössischem Spektakel

Wie hängen kreisende Gedanken in den Köpfen von Mönchen und kopfloser Adrenalinrausch zusammen? Die ... <i class="fa fa-angle-right" aria-hidden="true"></i>
Mehr

eMagazin

Neuste Ausgabe

Alle Ausgaben

Mitglied werden

Profitieren

Mehr

Pinnwand

Kultur News

Pop | Volk

Blue Balls Festival Luzern | Joss Stone

Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Schweizerisches Literaturarchiv | Die Konkrete Poesie Eugen ...

Mehr
Klassik | Jazz, Musik-Szene

Luzerner Sinfonieorchester | International Classical Music ...

Mehr
Kunst | Fotografie, Kulturgeschichte, Ausstellungen

Photobastei Zürich | Punk

Mehr
Architektur | Design, Kulturgeschichte, Wissen, Ausstellungen

ZAZ Zentrum Architektur Zürich | 111 Bunker. Entdecke das ...

Mehr
Pop | Volk, Festivals

Between the Beats Festival 2019 | Das Programm steht

Mehr

Wettbewerbe

Gewinnen

Mehr

eClick

Sonderausgabe

Ausgabe ansehen