Lutz Seiler, Träger des Deutschen Buchpreises 2016, war vor seinem Literaturstudium auf dem Bau tätig. | Jürgen Bauer

Aargauer Literaturhaus | Neuer Residenzautor Lutz Seiler

Publiziert am 03. April 2018

Der deutsche Schriftsteller Lutz Seiler vertieft sich drei Monate lang in Lenzburg auf sein Schreiben - als neuer Ateliergast des Aargauer Literaturhauses.

Residenzenabend Lutz Seiler – Gertrud Leutenegger | Begegnung mit einer Schweizer Berufskollegin | Werkstattgespräch und Lesung, moderiert von der Literaturkritikerin Christine Lötscher | Aargauer Literaturhaus «Müllerhaus», Bleicherain 7, 5600 Lenzburg | 5. April 2018, 20:00

Von der Baustelle in die Schreibstube
Lutz Seiler, Träger des Deutschen Buchpreises 2016, weilt derzeit im Rahmen eines dreimonatigen Stipendiums im Atelier Müllerhaus in Lenzburg, um sich dort «intensiv und ungestört seinem literarischen Schaffen zu widmen.» Der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller und Lyriker wurde 1963 in Gera bei Thüringen geboren. Er lebt in Stockholm und in Wilhelmshorst bei Berlin. Seit 1997 leitet er dort das Literaturprogramm im Peter-Huchel-Haus, in dem er auch lebt. Lutz Seiler stieg vor 23 Jahren als Lyriker mit seinem Gedichtband «berührt/geführt» (Oberbaum Verlag) in die Literaturwelt ein. Er arbeitete als Baufacharbeiter, Maurer und Zimmermann, bevor er sich für ein Germanistikstudium in Halle und Berlin entschied.

Das könnte Sie auch interessieren

Kulturgeschichte, Bücher

Buchvernissage | Auf der Suche nach einer Stadt. Lost in Tugium

Was macht eine Stadt aus und wie verändert sie sich? Diesen Fragen geht das Buch «Auf der Suche nach einer Stadt. Lost in Tugium» nach.
Mehr
Bücher, Ausstellungen

Museum Langmatt | Stimmen der Zimmer

Eine Ausstellung über die Grenzen zwischen Bildender Kunst und Literatur und die Orte und Momente, an denen sich diese Grenzen auflösen.
Mehr
Literatur-Szene

Literaturhaus Zentralschweiz | Arno Camenisch | Der letzte Schnee

Arno Camenisch las mit musikalischer Begleitung im Literaturhaus Zentralschweiz aus «Der letzte Schnee».
Mehr
Literatur-Szene, Kulturpolitik

Literaturhaus Zentralschweiz | Literaturförderpreis 2018

Vier Zentralschweizer Autor*innen ausgezeichnet.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher, Projekte, Ausstellungen

Museum Burghalde | Poesiekabine Sophie Haemmerli-Marti

Spielerisch, überraschend, und mit Sicherheit die poetischste Telefonkabine im ganzen Kanton Aargau!
Mehr
Literatur-Szene, Film-Szene, Wissen

Schule & Kultur | Dreh mit dem Buch

Der rote Teppich in die faszinierende Welt des Geschichtenerzählens ist ausgelegt: Schüler*innen lernen Filme lesen und Filme machen.
Mehr
Literatur-Szene, Bücher

Bestseller-Autorin Blanca Imboden | «Gipfeltreffen»

Für ihre ersten sechs Romane interessierte sich zunächst «kein Schwein», sagt Autorin Blanca Imboden. Doch der siebte Roman wurde ein Bestseller.
Mehr

Unser eMagazin

Das erste multimediale Kulturmagazin der Schweiz.

Alle Ausgaben

Pinnwand

Festival | Sommerklänge 2018

Mehr

Pfarrkirche Sarnen | Flüeli-Kapelle | Kurt Sigrist | ...

Mehr

Friedhof Forum Zürich | Wie ist es, wenn man stirbt?

Mehr

Naturama Aargau | «Doppelmörderin» Jenny kehrt zurück

Mehr

Kunsthaus Zug | Die Sammlung zur Sammlung

Mehr

tanz&kunst königsfelden | kopfüber

Mehr

Mitglied werden

» Gratis Events
» Willkommensgeschenk

Mehr

Wettbewerbe

Mitmachen und gewinnen!

Mehr