Bilger Verlag | Kaspar Schnetzlers neuer Roman «Das Modell»

Publiziert am 05. September 2014

«Das Modell» heisst der neueste Roman des Stadtzürcher Erfolgsautors Kaspar Schnetzler: Ein kleiner Werber verhilft mit einem genialen Marketingkonzept seiner Schweizer Heimatstadt zu globaler Grösse – und stellt seine eigene Lebensgeschichte auf den Kopf.
Mehr lesen

Ausbruch aus der biographischen Zwangsjacke
Jonathan Flint, ein kleiner Werber, wird mehr per Zufall als aus eigener Entschlusskraft, sicher aber dank der Hilfe einer aussergewöhnlich motivierten Partnerin, zum Star seiner Branche. Nun probt er den Ausbruch aus der biographischen Zwangsjacke. Mit einem genialen Stadtmarketing-Konzept gestaltet er seine Heimatstadt Gross Münsterburg so um, dass sie jede Ähnlichkeit mit dem Bild verliert, das ihn geprägt hat und mit dem er alt geworden ist. Als Modell im Massstab 1:100 kartographiert und baut Jonathan Flint Gross Münsterburg als Abbild seiner seelischen Landschaft und träumt dabei von der Stille in den Wäldern von Maine.

Guerilla-Lesung daheim
Kaspar Schnetzler, bekannt für seine Romane «Das Gute», «Nach Berlin» u.a. lebt in Zürich. Er schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Essays, Theaterstücke und Journalistisches. Ausgezeichnet wurde er mit einem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung, dem Zürcher Journalistenpreis, einer Ehrengabe des Kantons Zürich. Nebst einer Lesung im Zürcher Kaufleuten lädt Schnetzler auch zu einer sogenannten «Guerilla-Lesung» in seine Wohnung ein.

weniger lesen

Buchvernissage und Lesung im Kaufleuten Zürich: Dienstag, 14. Oktober 2014, 20h | Kaspar Schnetzler im Gespräch mit Thomas Meyer, Autor von «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse».

Guerilla-Lesung im Rahmen von züri liest: Freitag 24. Oktober, 18/20/22.30h | Lesung in der Privatwohnung des Autors | Oberdorfstr. 22, 8001 Zürich | Eintritt frei, beschränkte Platzzahl | Reservation presse@bilgerverlag.ch.

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Michael Schneider | Meylensteine – Reinhard Mey und seine Lieder

    Poet des Aussergewöhnlichen

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden