Player laden ...

Die G.E.D.L stellt sich vor

Publiziert am 20. Januar 2008

Viel Gehör erhielt die Neuerscheinung „Schweizer Literaturgeschichte“. Das Buch wurde anlässlich der 3. internationalen wissenschaftlichen Tagung der G.E.D.L und des Schweizerischen Literaturarchivs am 18. Januar 2008 in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern präsentiert.
Mehr lesen

Was ist und unternimmt die G.E.D.L ?
Die GEDL fördert die Diskussion deutschsprachiger Schweizer Literatur und deren Erforschung.
Die GEDL arbeitet mit dem Schweizerischen Literaturarchiv (SLA) zusammen und unterhält Kontakte zu anderen Institutionen im In- und Ausland, deren Arbeitsschwerpunkte, Methoden und Bestände für die Erforschung der Schweizer Literatur genutzt werden können.
Die GEDL bietet ein Diskussionsforum für Forschende und für weitere Literaturinteressierte, veranstaltet Tagungen und regt Untersuchungen an.

Im Rahmen der Tagung präsentierten die Herausgeber, Peter Rusterholz und Andreas Solbach, die neu erschienene „Schweizer Literaturgeschichte“ aus dem Metzler Verlagsprogramm. An der Podiumsdiskussion beteiligten sich desgleichen der Präsident der G.E.D.L, Rémy Charbon sowie der Moderator der Runde, Peter Stocker. Alle vier Referenten sind Mitglied der G.E.D.L und Mitverfasser von Kapiteln über die deutschsprachige Schweizer Literatur.

weniger lesen

Die 3. internationale wissenschaftliche Tagung der G.E.D.L und des Schweizerischen Literaturarchivs fand am 18. / 19. Januar 2008 in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern statt und hatte zum Thema:
DIE SCHWEIZ VERKAUFEN : Wechselverhältnisse von Literatur und Tourismus seit 1800

1.1 Videobericht als Web-Movie
Sie können unsere Videos kostenlos mittels Embed-Code in Ihre Website einbinden. Regelmässiges und mehrmaliges Einbinden von art-tv Videos in eine andere Website als art-tv.ch bedarf unserer Zustimmung.

1.2 Web-Video auf Datenträger
Sie können einen unserer Web-Videos für 35.- Franken plus 5.- Handling auf einer CD bestellen. Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 1.1.

1.3 Videobericht hochauflösend
Möchten Sie den Bericht in Kinoqualität besitzen oder diesen weiterverarbeiten? Gerne erstellen wir für Sie eine Daten-DVD im gewünschten Format (MPG/DV o.ä.) für Fr. 250.- Franken. Ohne weitere Angaben erhalten Sie den Trailer im Formt DV Pal.

1.4 Kopie des Rohmaterials
In begründeten Fällen können wir Ihnen das gesamte Rohmaterial im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Eine digitale Kopie kostet 280.- Franken*. Ist das Originalmaterial noch auf Digitalkassetten gespeichert kostet das Kopieren der ersten 100 Minuten (oder 2 DV-Bänder) insgesamt 280.- Franken, jede weitere Stunde derselben Produktion 50.- Franken*. Wünschen Sie ein anderes Format, oder haben Sie andere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

1.5 TV und Film
Für TV-Sender oder für Filmprojekte bestehen spezielle Regelungen, bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich. (+41 (0) 76 337 59 99)

Rechtliches
Der Bericht und das Videomaterial dürfen nur für den Eigenbedarf verwendet werden und nicht an Dritte abgegeben oder verkauft werden. Eine andere Einbindung in eine Website als über den Embed-Code ist u.U. kostenpflichtig. Die Tarife werden im Einzelfall ausgehandelt.

Preise exkl. MwSt

* Pflichtfeld

Kulturnachrichten

  • Literatur

    Michael Schneider | Meylensteine – Reinhard Mey und seine Lieder

    Poet des Aussergewöhnlichen

Unser eMagazin

CLICK 2022/stage/02
CLICK 2022/cinema/07
CLICK 2022/art/03

Kulturvermittlung unterstützen

Jetzt Mitglied werden